Nikotel / Econo Deutschland GmbH in finanziellen Schwierigkeiten?

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Becko

Neuer User
Mitglied seit
11 Mai 2005
Beiträge
188
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo Gemeinde, bin selber kein Nikotel-Kunde, jedoch war ich als cocosys-Kunde von deren Vertriebler betreut (btcberlin). Zur Informationspolitik von btcberlin muß ich eins sagen: Hut ab! Regelmäßig über Schwierigkeiten etc. informiert, und wie es aussieht - hat er sich ständig um seine Kunden bemüht.

Ich weiß, daß er die Konten von nikotel/econo vor einiger Zeit gerichtlich pfänden ließ, da sie Provisionen selbt mit großen Rückstäden (> 1 Jahr) nicht ausgezahlt hatten. Es erweist sich aber, daß die nikotel-Konten schon leer sind.

Hier der genaue Wortlaut seiner letzten Meldung von heute.
Vielleicht hilft das dem einen oder anderen. [...]

EDIT der_Gersthofer: Posting aus rechtlichen Gründen entschärft

Guten Tag sehr geehrte Vertriebspartner,

die Probleme im Hause nikotel / econo Deutschland GmbH nehmen kein Ende. Im Gegenteil verschärft sich offensichtlich die Lage.

Von mir wegen Provisionsrückständen erfolgreich betriebene Mahnbescheide können trotz Kontopfändung der nikotel/econo Konten nicht befriedigt werden.
Warum?
Das läßt nur einen Rückschluß zu!
Die Konten sind wohl leer und das schon seit einiger Zeit.
Was hat das für Folgen?
Zum einen kann aus leeren Kassen der Dienst, der von nikotel zur Aufrechterhaltung ihrer eigenen Dienste benötigt wird, auch bei den wiederum benötigten Carriern nicht bezahlt werden.
Einer dieser Carrier ist Verizon (vormals Worldcom bzw. MCI) mit dem ich, wie Sie alle wissen, seit mehreren Jahren geschäftlich verbunden bin und über den nikotel ihren CbC Dienst betreibt. Dieser funktioniert nicht mehr!
Warum wohl?
Zum anderen ist von vielen nikotel Kunden außerdem zu hören, dass in den letzten Tagen die Leitungsverfügbarkeit nur noch sehr eingeschränkt ist. Hat man dann eine freie Leitung ist die Qualität deutlich schlechter als bereits gewohnt.
Verizon hat in die meisten Länder dieser Erde eine wirklich ausreichende Qualität, in jedem Fall über der, die derzeitig von nikotel angeboten wird.
Bitte ziehen Sie selber Ihre Schlüsse aus diesen Informationen.

Ich habe dies getan, und werde Mitte der kommenden Woche mit der mich vertretenden Anwaltskanzlei darüber beraten, ob ich auf Grund der mir gegenüber offensichtlichen Zahlungsunfähigkeit, durch mich für die nikotel/econo Deutschland GmbH Insolvenz beim zuständigen Amtsgericht beantragt wird.
Leider sehe ich im Moment keine andere Möglichkeit mehr, evt. doch noch einen Teil der offenen Provisionen zu erhalten, was natürlich, durch die dann notwendige Veröffentlichung (auch von nikotel selber, z. B. auf deren Website) dieses Sachverhaltes, dazu führen wird, dass der Zufluß weiterer Kundengelder in Form von Prepaimenteinzahlungen an nikotel, weiter drastisch zurück gehen wird.

Ich werde jedenfalls meine restlichen, bei nikotel verbliebenen Kunden umgehend über diesen Sachverhalt informieren, damit diesen nicht erneut ein finanzieller (aktuelle Geldzahlungen an ein sterbendes Unternehmen) Schaden wie bei coco entsteht, der dann evt. mir bei meiner zukünftigen Tätigkeit anhaftet.

Mit partnerschaftlichen Grüßen
 

nmanek

Neuer User
Mitglied seit
3 Dez 2006
Beiträge
1
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
nikotel ist definitiv NICHT insovent

Ich werde mir den beschriebenen Vorgang anschauen und dann eine Richigstellung posten. Sonntag ist ein schlechtes Timing;-) Richtig ist das Nikotel das Routing auf neue Ports umgestellt hat. Wenn es Qualitaetsprobleme oder aehnliches geben sollte gehe ich davon aus das unser Support Ticket System benutzt werden wird (was bisher nicht geschehen ist). Nikotel wird sich an den Poster wenden um genaue Details zu bekommen und wenn es ein Problem gibt bin ich sicher das es geloest werden koennen. Darueber hinaus wuerde ich gerne klarstellen das Econo der Vertriebspartner fuer Nikotel in Deutschland ist aber nicht Nikotel selbst ist. Alle Kunden schliessen grundsaetzlich (siehe AGB) einen Vertrag mit der Nikotel Inc. in den USA und nicht mit unseren Vertriebspartnern. Das gilt fuer coco (sind die ueberhaupt Vertriebspartner? Was ist coco?) und auch fuer Econo GmbH. Provisionszahlungen werden ab 1.Januar auch von der Nikotel Inc. aus durchgefuehrt. Aber das hat lediglich organisatorische Gruende und keine anderen. Wenn es auf der Ebene Fragen gibt moechte ich hiermit alle Vertriebsparnter herzlich einladen an mich PERSOENLICH zu mailen (ich diskutiere das sicherlich nicht in Online Foren da es sich meiner Meinung nach um vertrauliche Telekommunikationsdaten handelt).

Ich hoffe diese Posting konnte einige Unklarheiten beseitigen und werde ein in den naechsten Tagen ein offizielles Statement posten (mit einem Link in diesem Forum).

Ein schoenes Wochenende noch:)

Nikolai Manek
 

Becko

Neuer User
Mitglied seit
11 Mai 2005
Beiträge
188
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo Nikolai,

ja, regelt das am besten mit btcberlin. Wie gesagt, ich bin kein Nikotel-Kunde. Mit btcberlin habe ich nur soviel zusammen, daß ich dort als Untervertriebler angemeldet bin und die News lese. Als Untervertriebler hatte ich mich nur wegen cocosys angemeldet, da ich dachte, ich könnte mein cocosys-Konto mit "coconuts" aufbessern: das Produkt war tatsächlich sehr gut.

Du weißt nicht wer cocosys GmbH ist/war? Hier ein Eindruck:
http://www.cocosys.pl/

Das ist allerdings nicht cocosys GmbH, denn cocosys ist insolvent. Wieso man sich aber auf cocosys.pl mit seinen cocosys.de Daten einloggen kann, die Tarife identisch sind und etc., das weiß nur coco.

btcberlin hat mit coco nur soviel zusammen, daß er sein Vertriebler war. Genauso wie er jetzt ein Vertriebler von nikotel ist.

Mehr kann ich selber nicht sagen: ich habe diese Meldung rüberkopiert und öffentlich gemacht, da ich mich selber (als Kunde) mit den Pleiten von quicknet, cellafon oder auch coco verbrannt habe und mit mir zusammen auch einige Freunde. Mein Kenntnisstand ist aber dieser eines Kunden.
 

rannseier

Aktives Mitglied
Mitglied seit
5 Mai 2004
Beiträge
986
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Gibts da schon was neues zu?
 

rickmiller

Neuer User
Mitglied seit
8 Okt 2004
Beiträge
85
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
nmanek schrieb:
Ich werde mir den beschriebenen Vorgang anschauen und dann eine Richigstellung posten. Sonntag ist ein schlechtes Timing;-)
[...]
Ich hoffe diese Posting konnte einige Unklarheiten beseitigen und werde ein in den naechsten Tagen ein offizielles Statement posten (mit einem Link in diesem Forum).
Nun, der 3.12.2006 ist schon was hier, es gibt bisher kein offizielles Statement dazu.
Wenn es einem Unternehmen gut geht und solche Gerüchte werden verbreitet, kümmert sich ein Unternehmen i.d.R. schnell um Aufklärung bzw Schadensbegrenzung. Hier ist es seit 13 Tagen nicht geschafft worden, obwohl wir wissen, das das Unternehmen Kenntnis von den Behauptungen hat.

Anderer Grund ist: vielleicht hat man gerade viel größere Probleme und ein solches Posting und Statements dazu sind gerade noch das kleinste Übel.

Ich weiss es nicht, aber mir gibt diese 13-Tage-Nichtreaktion schon irgendwie zu denken. Aber da ich bei Nikotel nicht Kunde bin, weiss ich, das ich erstmal sicherlich auch kein Kunde dort werde.

Bin aber trotzdem darauf gespannt, wie es weitergeht.
 

rannseier

Aktives Mitglied
Mitglied seit
5 Mai 2004
Beiträge
986
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Ich denke mal da gibts wohl keinen mehr, der noch darauf reagieren kann.

Die +49 (40) 414295 - 0 gibts nicht mehr, mal schauen ob ich morgen jemanden bei der Telekom bekomme der mir sagen kann ob da eine FK (fristlose Kündigung) drauf ist (meine kleine Maus ist leider im Urlaub, sonst würde würde ich sie morgen auf Arbeit anzurufen und mal nachschauen lassen).

Die 040 / 600 200 300 (steht im Impressum) wird nach ein paar mal klingeln auf eine andere Nummer geleitet. Mit der Ansage 1 - Kein Anschluss unter dieser Nummer.

Macht Hoffnung..
 

andreas

Mitglied
Mitglied seit
29 Mrz 2004
Beiträge
485
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Ich finde es auch etwas merkwürdig, dass das Unternehmen dazu keine offizielle Verlautbarung macht. Kann ja durchaus sein, dass es etwas "richtig zu stellen" gibt, vor allem wo der Name nikotel durchaus schon etwas in Verruf gekommen ist http://www.manager-magazin.de/magazin/artikel/0,2828,187939,00.html fände ich das angemessen.
 

rannseier

Aktives Mitglied
Mitglied seit
5 Mai 2004
Beiträge
986
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Moin..

Nachdem auch heute die verbleibende 040er Nummer nicht erreichbar ist (und damit das Impressum Abmahnfähig ist), denke ich dass sich das Thema Nikotel erledigt hat.

Die Faxnummer geht übrigens noch:

Telefax: +49 40 600 200 330

Auf der Support-Hotline kommt keine Verbindung zu stande. Der Ruf geht ein paar mal raus, nach ein paar mal klingeln (wenn der eigentlich Rufaufbau zum Ziel nicht hergestellt werden konnte) wird weiter vermittelt. Irgendwann kommt dann die Ansage: Teilnehmer nicht erreichbar.

Support-Hotline : 0900 1755757

Na, wie lange gebt ihr dem Laden noch?
 

ipman66

Mitglied
Mitglied seit
30 Apr 2004
Beiträge
257
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Nikotel

Hallo,

anstelle nur Spekulation zu äußern, habe ich meine Kontaktperson bei NIKOTEL angerufen und mitgeteilt, dass bei der zentralen Rufnummer wohl eine Fehlkonfiguration vorliegt. Diese wird im Laufe des Nachmittages beseitigt sind.

Auch wenn derzeit nicht alles rund läuft, wird massiv an der Fehlerbeseitigung gearbeitet und in Kürze wird NIKOTEL sicherlich wieder wie bisher laufen.
Auch am Thema Support wird gearbeitet.

mfg
ipman66
 

andreas

Mitglied
Mitglied seit
29 Mrz 2004
Beiträge
485
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
ipman66 schrieb:
anstelle nur Spekulation zu äußern, habe ich meine Kontaktperson bei NIKOTEL angerufen
Welche Nummer von Nikotel kann man den anrufen?

ipman66 schrieb:
Auch am Thema Support wird gearbeitet.
Sorry, aber das glaube ich erst wenn sich einmal, einfach nur einmal jemand auf eine Fehlermeldung meldet.
 

rannseier

Aktives Mitglied
Mitglied seit
5 Mai 2004
Beiträge
986
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Moin..

Von den Nummer läuft zur Zeit nur die Faxnummer.

Fällt ja auch nicht weiter auf wenn auf den Kommunizierten Nummern keiner anruft, weil die Zeil-Anschlüsse platt sind, gelle?
 

minzi

Neuer User
Mitglied seit
17 Mai 2006
Beiträge
70
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Ich habe da schon 14,38 ¤ Portierungskosten verloren. Denn Nikotel hat mit meinem Portierungsauftrag nichts gemacht. Es ist schon viele Monate her. Keine Antworten auf meine Anfragen. Ich habe einen anderen Anbieter genommen für Portierung. Dann wollte ich die Portierungskosten zurück haben. Keine Reaktion bis jetzt.

Ich kann nur sagen: Finger weg vom Nikotel! Sie sammeln nur Geld.
 

minzi

Neuer User
Mitglied seit
17 Mai 2006
Beiträge
70
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
EDIT: aus rechtlichen Gründen entfernt
 

der_Gersthofer

Admin-Team
Mitglied seit
17 Apr 2004
Beiträge
3,585
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
36
@Minzi

Bevor du nicht sichere Beweise dafür hast, solltest du solche Aussagen lassen. Das bringt weder dir etwas noch ist es dem Forum dienlich.

Eine Anmeldung bei Nikotel war teilweise seit gestern Abend nicht möglich. Welche Ursachen das hatte, wissen aber nur die Götter. Also lass bitte solche Aussagen (da reine Behauptung / Spekulation) sein. Danke
 

rannseier

Aktives Mitglied
Mitglied seit
5 Mai 2004
Beiträge
986
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
ipman66 schrieb:
Hallo,

anstelle nur Spekulation zu äußern, habe ich meine Kontaktperson bei NIKOTEL angerufen und mitgeteilt, dass bei der zentralen Rufnummer wohl eine Fehlkonfiguration vorliegt. Diese wird im Laufe des Nachmittages beseitigt sind.
Deine "Fehlkonfiguration" ist nun auch 48 Stunden später nicht beseitigt und landet immer noch auf Ansage 1 - Kein Anschluss unter dieser Nummer.

Haben die keinen Anschluss mehr, wo man noch was hinleiten könnte?

Muss ja ein komisches Büro sein wo plötzlich keiner mehr anruft und das Wochenlang keiner merkt.


MfG,
Karl
 

minzi

Neuer User
Mitglied seit
17 Mai 2006
Beiträge
70
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Also lass bitte solche Aussagen (da reine Behauptung / Spekulation) sein.
Nach 10 E-Mails, unzählige erfolglose Anrufe und Faxe an Nikotel warte ich schon seit 3 Monaten auf mein Geld (über 28 Euro). In anderen Foren und hier werden auch Probleme mit Nikotel berichtet. Das nennt man nicht mehr Spekulation, sondern das sind Fakten. Ehrlich geschrieben, die Warnung an mich ist etwas überzogen.
 

rannseier

Aktives Mitglied
Mitglied seit
5 Mai 2004
Beiträge
986
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Für mich war es bereits klar das irgendwann schluss sein muss als die Rufnummern keine monatlichen Gebühren mehr kosteten.

Geld kommt doch kaum noch rein. Man lebte doch noch von den Prepaid-"Auffüllungen" um damit den Geschäftsbetrieb am laufen zu halten.

Jetzt wollte ich doch gerade mal schauen, wieviel Geld noch auf dem Provisionskonto von econo liegt, immerhin 57¤.

Dieser Dienst funktioniert auch nicht mehr.

Auch unter der 0800 32 666 33 gibts nur noch die Ansage 1 - Kein Anschluss unter dieser Nummer.

Damit kann das vorhandene Guthaben für den Econo-Dienst nicht mehr genutzt werden (sonst hätte ich dort noch die 57¤ verballert, wenigstens gibts den EVN von 2002 noch).

Wer jetzt noch glaubt dass die Firma existiert..

MfG,
Karl


Ergänzung:
Ich beschäftige mich mal mit
http://www.bundesnetzagentur.de/media/archive/5024.pdf
Vielleicht gehts dann schneller..
 

der_Gersthofer

Admin-Team
Mitglied seit
17 Apr 2004
Beiträge
3,585
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
36
@minzi
Über Probleme zu berichten ist eine Sache (und wie du leicht feststellen kannst, habe ich das ebenso die letzten Tage häufig gemacht); zu behaupten, dass eine Firma "pleite" sei, ist dann aber doch eine andere (rechtliche) Dimension, die wir hier ohne Beweise/Nachweise nicht so stehen lassen können - denn am Ende wird das Forum noch für solche Aussagen der Nutzer verantwortlich gemacht a la: Bis diese falsche und rufschädigende Aussage im Forum stand war alles noch super, danach brach das Geschäft ein.

Außerdem sind entgegen deiner Aussage die Leitungen nicht tot - aktuell kann sich mein Client bei Nikotel registrieren (EDIT: Jedoch erhalte ich bei jedem Anrufversuch "Internal Server Error").

Und schließlich ist auch deine Aussage "Jetzt versucht Nikotel Guthaben aller Kunden mitzunehmen." als Tatsachenbehauptung ohne jede Nachweise / Beweise ebenfalls so nicht tragbar.

Also überlege das nächste Mal bitte genauer, was genau du hier über dritte Personen / Firmen schreibst bzw. behauptest. Über tatsächliche Probelme soll hier natürlich (ausführlich) berichtet werden. Und jeder muss dann selbst entscheiden, ob und wie er hierauf reagiert.
 

der_Gersthofer

Admin-Team
Mitglied seit
17 Apr 2004
Beiträge
3,585
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
36
Thread aus rechtlichen Gründen temporär gesperrt.

Dieses Thema ist leider ein Balanceakt für das Forum - einerseits das begründete Interesse der Nutzer an einem Unternehmen und dessen zukünftiger Entwicklung, andererseits aber auch das begründete Interesse eines Unternehmens vor geschäftsschädigenden Tatsachenbehauptungen. Der Forumsbetreiber, der ggf. seinen Kopf hierfür hinhalten muss, ist selbst praktisch nicht in der Lage, die Situation zu beurteilen oder die Aussagen der Nutzer nachzuprüfen. Daher ist hier immer eine große Portion Vertrauen in die Tatsachenaussagen von Nutzern notwendig, was bei Nutzern, die sich gerade erst angemeldet haben und nur 1, 2 Beiträge bisher (und diese ausschließlich zu diesem Thema) getätigt haben, naturgemäß sehr schwer fällt.

Wir bitten daher um Verständnis für dieses Vorgehen; die Posts sind nicht gelöscht aber derzeit für die Allgemeinheit nicht sichtbar. Neue Erkenntnisse/Beobachtungen etc. gerne per PM, wir werden dann entscheiden, wie wir hierauf reagieren.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.

3CX PBX - GRATIS
Linux / Win / Cloud

Neueste Beiträge

Statistik des Forums

Themen
232,891
Beiträge
2,027,816
Mitglieder
351,017
Neuestes Mitglied
mucfaber