Nix geht und alles heizt wie verrückt: Einstellungen DECT400 mit DECT301 Comet

Christian123

Mitglied
Mitglied seit
21 Jun 2005
Beiträge
467
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
18
Hallo zusammen,

langsam weiß ich echt nicht mehr weiter. 2xDect 301 (Gruppe Wohnzimmer) und 3x Comet (Gruppe Restwohnung) laufen zugeordnet auf dem DECT 400. Im DECT steht sogar beim Wohnzimmer aus!.In der Wohnung sind es 24Grad, Warmwasser sorgt um 18Uhr dafür dass die Heizung warm ist und obwohl der DECT400 die 24Grad anzeigt und an den Thermostaten lt. FBF 26grad gemessen werden und als tatsächl. Raumtemperatur 23,5Grad steht, heizen ALLE Heizkörper wie verrückt!

Was läuft da schief? Am liebsten wäre es, wenn die Dinger von 0Uhr-20Uhr aus sieht und dannach sauber auf Komforttemperatur steuern. Warum geht das nicht. Die Teile sind wie on/off-Wasserhähne. Nur auf AUS gestellt wirkt!
 

stsoft

Aktives Mitglied
Mitglied seit
1 Okt 2005
Beiträge
2,094
Punkte für Reaktionen
65
Punkte
48
Mal neu adaptiert?
 

H'Sishi

Aktives Mitglied
Mitglied seit
31 Jan 2007
Beiträge
2,188
Punkte für Reaktionen
74
Punkte
48
Neu adaptieren würde mir auch als erstes einfallen - vielleicht schließen die Thermostate das Ventil nicht richtig. Aber bei allen 5 Heizkörpern halte ich das für unwahrscheinlich.

Ist evtl. eine Sommerschaltung aktiv, bei der die Thermostate voll aufgedreht sind, in der Annahme die Heizung sei eh aus?

Bei den COMET's wird auf Knopfdruck (egal welcher) im Display oben der Tages-Zeitplan als 24h-Skala mit Markierungen angezeigt. Keine Markierung unter der Zeitleiste heisst "Hier Absenktemperatur", eine Markierung "Hier Komforttemperatur".
Prüf' mal, ob die Anzeige der COMET's mit dem aktiven Tagesprogramm übereinstimmt.

Der gewünschte Zeitplan "0 - 20 Uhr aus, dann Komforttemperatur" läßt sich so programmieren: Absenktemperatur auf "Aus", die Komforttemperatur auf 23,5 Grad und einen neuen Zeitplan für beide Gruppen erstellen: 0..20 Uhr: Absenktemperatur, 20..23:59 Uhr: Komforttemperatur.
Wichtig: Diesen Zeitplan auch "Anwenden" in der Box, damit dieser an die Thermostate übermittelt wird.
 

Christian123

Mitglied
Mitglied seit
21 Jun 2005
Beiträge
467
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
18
Adaptieren habe ich jetzt nochmal neu gemacht, aber wenn hier was quer steht, warum gehen sie dann auch bei AUS aus AUS. Hatte ich auch erst vermutet und jetzt nochmal gemacht. Habe die Absenktemperatur jetzt zwischen 0-20Uhr auf AUS gestellt.Guter Tipp! Wenn die Dinger morgen um 19Uhr in der Küche wieder heizen baue ich wieder die normalen Heinmeyer-Dinger ran und schmeiß die Teile endgültig weg. Schlimm genug, dass man wegen der Frostköddel die Heizung im Sommer anmachen muss.

So glücklich bin ich mit den DECT-Smarthome nicht. Auch die Gruppensteuerung über das DECT400 scheint irgendwie nicht zu klappen, denn spätestens die hätten doch die DECT 301 ausschlaten müssen, denn das Thermostat dom DECT440 stand auf 24Grad?

Hm, die DECT500 reagiert auch erst nach ein paar Gedenksekunden, wenn der Strom aus war. Man weiß also nicht ob man den Schalter aus oder an hatte und muss erst warten. Die HUE haben sofort reagiert, wenn Strom aus war, waren sie sofort wieder an sobald der Schalter Strom gab :-(

-- Zusammenführung Doppelpost gemäß Boardregeln by stoney

jetzt mal der neuste Status nach der Einstellung oben:

-Das DECT440 misst zeigt 23,5Grad an
-Draußen sind es 17Grad, die Viesmann-Heizung heizt und im Esszimmer ist der Heizkörper 33Grad warm!
-Esszimmer misst laut FBF in der Geräteeinstellung 20,5Grad "tatsächl. Raumthempartur (hab ich jetzt auf 23Grad hochgestellt), Komforttemperatur steht auf 21,5Grad. Hier sollte doch eigentlich das DECT440 Vorrang haben selbst wenn die tatsächliche Raumtemperatur auf 0Grad steht oder wie kommt die Gardzahl dort rein!?. Genau dafür will ich es ja haben, dass zentral gemessen und gesteuert wird!!!
-Wohnzimmer misst lauf FBF in der Geräteieinstellung 21Grad, Komforttemperatur steht auf 21,Grad. Der Heizkörper ist kalt! Was richtig ist, habe aber auch da die "tatsächl. Raumthempartur" hoch gestellt. Eigebntlich hätte dann doch die Heizung wie im Esszimmer auch an sein müssen!? Sind beides DECT 301

Das erklär mir mal einer was da passiert!?
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

zorro0369

Mitglied
Mitglied seit
25 Mrz 2018
Beiträge
474
Punkte für Reaktionen
117
Punkte
43
Denke mal er hat sich nur vertippt und meinte den 440ér. Grundsätzlich vermute ich auch irgendeinen Programmierfehler. Mir wird auch nicht ganz klar wie er die 2 verschiedenen Gruppen ansteuern will, wer soll die leiten? Jedes Thermostat für sich selber? Ein Thermostat als Master? Vermute da wird sich irgendein Fehler eingeschlichen hat. 5 Thermostate gleichzeitig im A? Bestimmt nicht, da wird irgendeine Kleinigkeit falsch gesetzt sein. Ich empfehle auch die 2 aus dem Wohnzimmer erstmal einzeln zu steuern und dann zu kontrollieren, danach weiter gehen.

lg zorro
 

stsoft

Aktives Mitglied
Mitglied seit
1 Okt 2005
Beiträge
2,094
Punkte für Reaktionen
65
Punkte
48
Grundsätzlich regeln die Thermostate für sich selbst.

Man kann zwar bei den F!D 301 einen externen Temperatursensor z.B. eien F!D 440 zur Offsetkorrektur einrichten, aber nicht bei den Cometen!
Das hast Du aber offensichtlich nicht getan, denn du hast ja den Offset manuel angepasst.
Wenn Du das tust macht das aber nur Sinn wenn die F!D 301 die Temperatur stark verfälscht messen.
Insgesammt scheint es mir aber das Du die anders als oben geschrieben die Solltemperatur nicht auf AUS stehen hast sondern eben auf 21,5° und dann ist es eben auch nicht ungewöhnlich das die Regler das Ventil öffnen wenn sie etwas unter 21,5° messen.
 

Christian123

Mitglied
Mitglied seit
21 Jun 2005
Beiträge
467
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
18
O.k. was mache ich, was passiert und was will ich.

Heute stand die Küche auf 21,5Grad und hat geheizt. Raumteperatur 23Grad gemessen am Heitkörper 24,5Grad (s.Bild). Wieso ist das Mistding warm!? Alle anderen waren kalt, was richtig war.
Der Comet (Küche,Bad,Büro) war in einer Gruppe, die ich nur gemacht habe um mit Alexa "Restwohnung" alle mit einem Schlag steuern zu können. Die Gruppe habe ich nun gelöscht.
Im DECT 440 sind in der 1.Ebene die LED und die Gruppe der DECT301 (Wohnzimmer+Esszimmer) die vom DECT Thermostat gesteuert werden sollen
Weiter sind im DECT440 jedes Comet Thermostat einzeln zugeordnet damit ich zentral alle DECT Geräte mit dem DECT440 steuern kann. Das ist doch genau der SINN vom DECT440!?

@stsoft Danke! Jetzt habe ich endlich begriffen warum das DECT 440 ignoriert wird, denn es stand nicht auf offest. Habe es num gemacht und prüfe das mal!
@alle warum die Küche so einen Mist gemacht hat bleibt ein Rätzel. Ich habe jedoch nie den Eindruck gehabt, dass die Fensterkippfunktion oder die Regelung vernünftig mit den integrierten Thermostaten ging! Wie auch, das ist alles auf engstem Raum mit Hitzestau und Gardine usw.
 

Anhänge

  • DECT.JPG
    DECT.JPG
    49.8 KB · Aufrufe: 16

stsoft

Aktives Mitglied
Mitglied seit
1 Okt 2005
Beiträge
2,094
Punkte für Reaktionen
65
Punkte
48
So wie Du den Offset eingestellt eingestellt hattest heizt der Regler solange er weniger als 23° mist! Du hast schließlich gesagt er mißt 1,5° zu wenig!
Und da Temperaturen nicht schaltbar sind bleibt natürlich der Heizkörper viel länger Warm als der Regler geöffnet hat.

Und im Sommer funktioniert die Fensterauferkennung definitv nicht dader Regler prinzipbedingt keienen ausreichenden Temperaturabfall feststellen wird.
Hier dann per Taste manuell Fenster Auf aktivieren.
 

H'Sishi

Aktives Mitglied
Mitglied seit
31 Jan 2007
Beiträge
2,188
Punkte für Reaktionen
74
Punkte
48
Grundsätzlich ist der Offset an jedem einzelnen Gerät mit Temperaturfühler dazu da, die jeweilige Temperatur (gemessen meist *im* Gerät) auf die tatsächliche Temperatur *außerhalb* des Gerätes anzupassen. Das klappt mehr oder weniger gut - eine Dect-200 z.B. hat bei eingeschaltetem Relais innen eine höhere Temperatur wegen der Eigenerwärmung der Relaisspule.
Ob die Glühlampen Thermostate haben weiß ich nicht - ich würde die aber nicht einsetzen, da durch die Eigenerwärmung bei eingeschaltetem Licht die Temperatur sowas von daneben ist ...

Die COMET-Thermostate können sich nur nach der von *ihnen* gemessenen Temperatur richten - sie können nicht von einem externen Fühler versorgt werden.

Die AVM-Dect 30x können ihre Ist-Temperatur tatsächlich von anderen Geräten erhalten. Hier wird die "Meßstation" ebenfalls für jedes Gerät individuell festgelegt, es kann aber für mehrere Geräte dieselbe Meßstation ausgewählt werden.
Als Quelle kommen alle SmartHome-Geräte mit Temperaturfühler in Frage, also die 200er Steckdosen, 400er Taster, die 300er Thermostate und sogar die Comet's.

Ein COMET kann also mit seinem Ist-Wert einen 301 steuern, aber nicht umgekehrt. Ich bin zwar der Ansicht, dass das per Software ermöglicht werden könnte - aber leider ist die Entwicklung der Comet-Firmware schon vor Jahren eingestellt worden und ich weiß von keinem (Fan-) Projekt, welches hier angeknüpft hat :( .

Ob eine Heizungsgruppe also verläßlich arbeitet, kann durch die korrekte Offset-Parametrierung des einzelnen Gerätes und die korrekte Bestückung mit einem zuverlässigen Thermostaten bestimmt werden.

@stsoft : Soweit ich weiß kann die Fenster-Auf-Erkennung ebenfalls parametriert werden. Die Thermostate haben drei Stufen, die ebenfalls per Gerät gelten.
 
Zuletzt bearbeitet:

Micha0815

IPPF-Promi
Mitglied seit
25 Feb 2008
Beiträge
4,452
Punkte für Reaktionen
285
Punkte
83
sie können nicht von einem externen Fühler versorgt werden.
Bist Du Dir wirklich sicher? Aktuell im Sommerschlaf und bei ausgeschalteter Zentralheizung kann ich nicht sinnvoll testen. Nur meine ich vor geraumer Zeit einen DECT200 und seinen Temperaturfühler mal als "Gruppensensor" bzw. Master verwandt zu haben. Da dieser in ein anderes Zimmer verfrachtet wurde, wurde die Funktion eh obsolet.
LG
 

H'Sishi

Aktives Mitglied
Mitglied seit
31 Jan 2007
Beiträge
2,188
Punkte für Reaktionen
74
Punkte
48
Ich habe gerade eine Gruppe erstellt mit meinen Thermostaten (2x Comet, 1x 301). In der Gruppe kann ich keinen externen Fühler einstellen - das geht wirklich nur (noch) bei den einzelnen Thermostaten und auch da nur bei den Nicht-Comet'en.

Die *Soll*-Temperatur kann in der Gruppe auf die üblichen Weisen vorgegeben werden (Schaltzeitpunkt, Wochen-Zeitschaltuhr), aber die *Ist*-Temperatur wird bei dem jeweiligen Gerät bzw. dem zugeordneten externen Fühler (sofern zulässig) ausgelesen und verwendet.
 
  • Like
Reaktionen: unbekannter Benutzer

Micha0815

IPPF-Promi
Mitglied seit
25 Feb 2008
Beiträge
4,452
Punkte für Reaktionen
285
Punkte
83
zugeordneten externen Fühler (sofern zulässig) ausgelesen und verwendet.
Ist das denn nicht das gewünschte Ziel? Wenn ich Raumtemperatur 22°C -in Raummitte mittels DECT200 gemessen- haben möchte, interessiert es doch nicht, was ein Comet/DECT301 ... meint selbst zu messen. Er soll öffnen/schliessen, bis der führende Sensor sagt "genug" oder "mehr". Wenn deren eigene Sensoren trotz eingestellter Abweichung e.g. 27°C anzeigen, ist das doch Wurst.

Btw+OT: Ich lasse meine Cometen mit einer höheren Abweichung laufen und auf höheren Soll-Temperaturen, da dies vermeintlich "weichere" Schaltvorgänge impliziert. Sprich bei den Schaltpunkten Komfort-/Absenkzeiten wird nicht mit so grosser Amplitude auf- bzw. zugedreht, was die HKVs mit kleinen Werten danken :D (bei einer 70/30%-Verteilungsregelung)
Auch scheint dies der Schalthysterese von ca. 1,5°C sehr zupass zu kommen.

LG
 

Zurzeit aktive Besucher

3CX

Statistik des Forums

Themen
238,657
Beiträge
2,115,947
Mitglieder
361,532
Neuestes Mitglied
habenichts11

Erhalten Sie 3CX für 1 Jahr kostenlos!

Gehostet, in Ihrer privaten Cloud oder on-Premise! Ganz ohne Haken. Geben Sie Ihren Namen und Ihre E-Mail an und los geht´s:

3CX
Für diese E-Mail-Adresse besteht bereits ein 3CX-Konto. Sie werden zum Kundenportal weitergeleitet, wo Sie sich anmelden oder Ihr Passwort zurücksetzen können, falls Sie dieses vergessen haben.
oder via