.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

NixVerstehen-Problem.... DI-624+ (DLink)

Dieses Thema im Forum "Grandstream" wurde erstellt von rkelly1704, 11 Juni 2004.

  1. rkelly1704

    rkelly1704 Neuer User

    Registriert seit:
    11 Juni 2004
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,

    seit heute bin glücklicher (?) Besitzer eines Grandstream ATA286
    Program--1.0.4.81 Bootloader--1.0.0.17 HTuML--1.0.0.34 VOC--1.0.0.6
    VOIP-Anbieter: SIP-Gate

    dieser hängt an einem DI-624+ (DLink).
    vom Telefon aus kann ich Gespräche einleiten, jedoch hören mich die Gegenüber nicht.
    Auch ein tut-tut-tut-Zeichen fürs Klingeln beim Gegenüber fehlt.
    Hier noch mal kurz meine Adapter-Konfig:
    Feste IP, Reihenfolge der Codecs wie in anderen Beiträgen beschrieben.
    Die DMZ im Router ist eingeschaltet, Portforwarding nicht, weil:
    was passiert, wenn ich einen 2.ten (3.ten.4ten...) Adapter da ran hänge, die Ports kann ích ja nicht auf die Geräte verteilen...

    Der Adapter meldet:
    detected NAT type is symmetric NAT , wenn ich den STUN-Server von Sipgate eintrage.

    Was tun, sprach Zeus ? Ein testweises Einspielen von 1.0.5.0 brachte auch keine Besserung.

    Danke schon im voraus für ein paar Ratschläge oder gar Aufklärung, falls ich da was faslch verstehe.

    rkelly1704
     
  2. Clemens

    Clemens Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1 Apr. 2004
    Beiträge:
    1,496
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Re: NixVerstehen-Problem....

    Hallo,

    das Problem mit mehreren Adaptern ist eher da wenn du einen in der DMZ hast.

    Bei mehreren Adaptern einfach andere Ports nehmen, z.B. 5004, 5061 für den ersten und 5006,5062 für den 2. Adapter (so habe ich es gemacht.)

    Hast du mal im Routerbereich geschaut, da steht einiges über dein Routermodell.
     
  3. Hupe

    Hupe Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8 Apr. 2004
    Beiträge:
    2,586
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    tja, rkelly: Das ist ein Problem, was schon tausende vor dir hatten. Deswegen wurde das Problem hier auch schon beschrieben. Da wird wohl ohne Port-Forwarding nix zu machen sein.
    Probier es doch erst einmal mit Port-Forwarding. Noch hast Du ja nur einen ATA. Wenn das Problem dadurch gelöst wird, kannst Du dir sicher sein, daß es daran lag.
    Vielleicht kannst Du ja mal Toto fragen:
    http://www.ip-phone-forum.de/forum/viewtopic.php?p=7070#7070
    Der hat wohl keine Probleme mit diesem Router und dem ATA.
    Und ja, Du hast vollkommen recht: Wenn Du Port-Forwarding eingeschaltet hast, dann ist nix mehr mit mehreren ATAs. Da könnte Dir dann ein Asterisk-Server helfen. Damit knn man dann sogar noch viel mehr machen.
     
  4. rkelly1704

    rkelly1704 Neuer User

    Registriert seit:
    11 Juni 2004
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich habe mich da etwas missverständlich ausgedrückt, in die DMZ kann ich ja auch nur einen PC eintragen, somit also auch nutzlos.
    Ich schau mich mal im Router-Forum um und melde mich dann wieder mit den (hoffentlich brauchbaren) Ergebnissen.

    Bis dannn
     
  5. Udo

    Udo Mitglied

    Registriert seit:
    20 Feb. 2004
    Beiträge:
    571
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Düsseldorf
    Hi rkelly1704,

    also du solltest entweder die Firmware 4.55 oder 4.68 nutzen.
    Dann im ROuter auf jeden Fall portforwarding aktivieren,
    ohne wirst du sicherlich nicht weiterkommen.
    Oder Du legst Dir einen Linksys Router zu :)
     
  6. rkelly1704

    rkelly1704 Neuer User

    Registriert seit:
    11 Juni 2004
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,

    zwischenzeitlich habe ich die Version 54 eingespielt, mit dem Ergebiss, dass ich telefonieren kann.Was für ein Gefühl, Sieg eines Menschen über die Technik.
    DMZ und Portforwarding sind deaktiviert.
    Ich habe jedoch, wenn ich jemanden anrufe, ein Echo von mir in der Leitung.
    Welche Codec-Reihenfolge ist bei mir die günstigeste (oder lässt sich dies nur durch Probieren rausfinden)?
    T-DSL 2000/192

    Im Moment steht G.729 als erster Stelle (das ist doch der Codec für ISDN,oder?)
    Dann PCMA,PCMA,729,723,726-32.

    Danke an alle, die hier geantwortet haben.
     
  7. Clemens

    Clemens Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1 Apr. 2004
    Beiträge:
    1,496
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Prima dass funktioniert :)

    Wegen dem Codec, guck mal hier.

    Mein Lieblingscodec ist ILBC, gefolgt von G729. PCMA und PCMU habe ich deaktiviert. Das macht aber jeder anders - wichtig ist dass sich dein Telefon mit deinem "Gegenüber"auf einen Codec einigen kann.

    Viel Erfolg, Clemens