.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

nochmal Bitswap-Anzeige (sinnvoll)

Dieses Thema im Forum "Allgemein Breitbandanschlüsse" wurde erstellt von IBM-FAN, 28 Feb. 2009.

  1. IBM-FAN

    IBM-FAN Mitglied

    Registriert seit:
    12 Apr. 2007
    Beiträge:
    534
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Unser Berufshektiker hat den Thread geschlossen, daher hier die Frage:

    Vorab: Ob Bitswap angezeigt wird oder nicht, ist mir wurscht. Ich weiß auch, was Bitswap bedeutet. Was mir immer noch nicht klar ist, wann/wer/was entscheidet über diesen Modus?

    Bei mir ist Bitswap bislang immer aus gewesen. Nur neulich stelle ich zufällig fest (als ich mich über das doch extrem träge Internetverhalten [7150 über T-DSL 3000] wunderte), dass der Wert des Signal/Rausabstands sich extrem verschlechtert hatte. Dabei viel mir das aktivierte Bitswap auf, was sonst immer aus war.

    Nach einem Neustart (Stromlos) der Box, war das Problem der schlechten Signal/Rausabstand Werte behoben (Reboot übers Webend hats nicht gebracht). Nachdem die Werte wieder normal waren, war auch das Bitswap wieder aus.

    Wer oder was schaltet das Bitswap an, bzw. aus? Und warum?
     
  2. lone star

    lone star IPPF-Promi

    Registriert seit:
    23 Mai 2006
    Beiträge:
    4,134
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Fastmoker
    Ort:
    Irgendwo in`t platte Land
    Hallo

    vermutlich ist das eine Aushandlung zwischen DSL-Modem und Vermittlungsstelle.

    Wenn man sich einmal das Spektrum genau betrachtet, dann sieht man doch dass die die einzelnen Träger mit unterschiedlichen Bits bepackt sind.

    z.B.
    Träger 68 hat 8 Bits kommend von der Vst.
    Träger 112 hat nur 6 Bits kommend von der Vst.
    Träger 208 hat nur 4 Bits kommend von der Vst.

    In Senderichtung von der Box zur Vst. sieht es ähnlich aus

    Träger 34 hat nur 2 Bits
    Träger 40 hat 6 Bits

    Diese Festlegung/Aushandlung muss ja eigentlich bei der ersten Synchronisation mit der Vst.ausgehandelt sein.
    So was passiert nun wenn z.B. Träger 68 schlechter und nur noch 5 Bits übertragen kann, dann müssen die 3 fehlenden Bits doch auf einem anderen Träger umgeschaufelt werden, damit letztendlich die Summe aller Bits wieder stimmt.

    Würde dieses nicht zum Tragen kommen und es würde kein Bitswapping erfolgen, müsste Box und Vst. doch eigentlich eine Neu-Synchronisation machen.

    Mag vielleicht nur eine laienhafte Erklärung von mir sein aber beser kann ich es leider auch nicht erklären.

    AVM schreibt z.B. auch nur diese Erklärung in Ihrer Online-Hilfe

    Mfg Holger
     

    Anhänge: