.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

[Frage] Notebookflat als Telefonanschluss verwenden?

Dieses Thema im Forum "1&1 DSL" wurde erstellt von musv, 6 Nov. 2016.

  1. musv

    musv Neuer User

    Registriert seit:
    9 März 2010
    Beiträge:
    105
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Hallo,

    Bekanntermaßen gibt's ja das grundsätzliche Problem, dass normalerweise sämtliche Provider einem eine Allnet-Flat anbieten, die wir nicht brauchen. Dafür ist das Datenvolumen viel zu klein. Will man etwas mehr Datenvolumen, dann gehen die monatlichen Preise durch die Decke.

    Die Gesprächsgebühren sind mir eigentlich egal. Die könnten auch bei 1€/Minute liegen. Zum Anrufen nutz ich sowieso Betamax. SMS schreib ich eigentlich überhaupt nicht mehr.

    Glücklicherweise gibt's 1&1 bekanntermaßen die Notebookflat in mehreren Ausführungen. Das Datenvolumen ist ok, der Preis ebenfalls. Und im Gegensatz zum bösen Rosa-T ist VoIP auch freigeschaltet. Jetzt ergeben sich dabei folgende Fragen:


    • Kann man auf der Nummer der Simkarte auch angerufen werden?
    • Und falls ja, kann man die alte Nummer (1&1 Handy-Flat) auf die Notebookflat-Karte übertragen lassen?
     
  2. thtomate12

    thtomate12 IPPF-Promi

    Registriert seit:
    28 Okt. 2010
    Beiträge:
    5,168
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    NRW
    Sind wir Rechercheteam?


    Welcher aktuelle Telekom-Tarif hat denn die VoIP-Sperre?
     
  3. Postmann

    Postmann Neuer User

    Registriert seit:
    23 März 2007
    Beiträge:
    124
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    18

    Danke für die Antwort.
     
  4. musv

    musv Neuer User

    Registriert seit:
    9 März 2010
    Beiträge:
    105
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ja, irgendwie schon. Ist halt der Zweck eines Forums. Danke auf alle Fälle für die Infos.


    Mit den aktuellen Tarifen kenn ich mich nicht aus. Ich hatte vor 4 Jahren eine Datenflat von debitel mobilcom. Das war D1-Netz. Und wenn man da Hangouts oder Skype verwenden wollte, dann konnte man das ca. 10 Sekunden lang nutzen. Danach kam nur noch Gebrösel an. In den Tarifbedigungen konnte ich irgendwo dazu finden, dass die 10€ / Monat zusätzlich haben wollten, wenn man VoIP über diese Simkarte nutzen will.

    Und bevor der Vorwurf kommt, warum ich die Simkarte damals hatte: Eigentlich sollte der UMTS-Tarif ein stationäres DSL bei meinem Vater ersetzen. Das war 'ne blöde Idee. Neben der sehr schwankenden Signalstärke waren die 3GB auch meist schon innerhalb von 1-2 Tagen verbraucht. Also nutzte ich die Simkarte dann für die restliche Zeit in meinem Telefon. VoIP hatte ich trotzdem realisiert, indem ich per VPN über meine Fritzbox ging.
     
  5. Telekom hilft Team

    Telekom hilft Team Telekom-Support

    Registriert seit:
    28 Feb. 2011
    Beiträge:
    991
    Zustimmungen:
    14
    Punkte für Erfolge:
    18
    Dann möchte ich mich doch gerne einklinken.

    Das ist nun doch schon ein wenig her und war auch kein Vertrag direkt bei uns.

    Aber egal wie:
    Wir haben Datentarife mit 1GB, 2GB und 5 GB Highspeedvolumen. Aber auch mit 20GB.
    Inklusive Internet-Telefonie.

    Sind die für dich interessant? Bei weiteren Fragen komme gern auf mich zu.

    Gruß
    Kai M. von Telekom hilft
     
  6. woprr

    woprr Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10 Juni 2007
    Beiträge:
    2,994
    Zustimmungen:
    5
    Punkte für Erfolge:
    38
    • Kann man auf der Nummer der Simkarte auch angerufen werden?
    • Und falls ja, kann man die alte Nummer (T- Handy-Flat) auf die T- Daten-Karte übertragen lassen?
     
  7. musv

    musv Neuer User

    Registriert seit:
    9 März 2010
    Beiträge:
    105
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Danke Kai M. für die Infos.

    13,45€ für 1 GB Datenvolumen find ich jetzt schon etwas heftig. Bei 1&1 kosten 6 GB/Monat 10€ und nach 12 Monaten 15€.

    Und die beiden entscheidenden Fragen blieben leider unbeantwortet:

    • Kann man auf der Nummer der Simkarte auch angerufen werden?
    • Und falls ja, kann man die alte Nummer (bei mir 1&1-Nummer) auf die T- Daten-Karte übertragen lassen?

     
  8. 1und1 Service

    1und1 Service Neuer User

    Registriert seit:
    4 Aug. 2016
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo musv,

    damit du nicht weiter nach Antworten suchen musst, bringe ich sie dir kurz vorm Wochenende noch schnell vorbei ;) Wenn du dich für eine 1&1 Notebook-Flat entscheidest, kannst du auf die Nummer der SIM-Karte angerufen werden und sogar deine Rufnummer intern von deiner 1&1 Handy-Flat portieren. Falls du noch mehr Details wissen möchtest, bin ich gerne für dich da.

    Viele Grüße und allen ein schönes Wochenende
    Virginia, 1&1
     
  9. FSnyder

    FSnyder Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27 Dez. 2008
    Beiträge:
    2,182
    Zustimmungen:
    23
    Punkte für Erfolge:
    38
    Bei der Telekom wird VoIP AKTIV gestört, so lange man keinen Tarif explizit mit VoIP gebucht hat!

    Grüße
    Snyder
     
  10. Telekom hilft Team

    Telekom hilft Team Telekom-Support

    Registriert seit:
    28 Feb. 2011
    Beiträge:
    991
    Zustimmungen:
    14
    Punkte für Erfolge:
    18
    Sorry, wenn die Fragen offen blieben.
    Da es sich bei den von mir verlinkten Tarifen um Datentarife handelt, kannst du auf dieser Nummer nicht anrufen. Somit kannst du die Rufnummer eines anderen Anbieters auch nicht auf diese SIM übertragen.

    Wenn diese Funktionen für dich wichtig ist, dann kann ich dir unsere Sprachtarife ans Herz legen.

    Gruß
    Kai M. von Telekom hilft
     
  11. HabNeFritzbox

    HabNeFritzbox IPPF-Urgestein
    Forum-Mitarbeiter

    Registriert seit:
    12 Dez. 2017
    Beiträge:
    14,499
    Zustimmungen:
    135
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ort:
    fd00:HAM:BURG::/64
    #11 HabNeFritzbox, 12 Nov. 2016
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 12 Nov. 2016
    @FSnyder weiß ja nicht was du noch für alte Verträge hast oder kennst, bei den Magenta Tarifen sehe ich keine VoIP Verbote oder so. Und die gibt es auch nicht erst seit wenigen Tagen oder Monaten.

    @Musv Und Telekom ist nun mal teurer, sollte klar sein. 1&1 muss ja auch keine Netz betreiben und Instandsetzen. Zumal gibt es halt bei Provider oft kein LTE oder nur bis 50Mbit. Besonders bei 1&1 hast ja D Netz ohne LTE oder E Netz mit 50Mbit LTE, soweit ich gesehen hab.
     
  12. musv

    musv Neuer User

    Registriert seit:
    9 März 2010
    Beiträge:
    105
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ok, gestern hab ich in einer größeren Tortur versucht, meinen Vertrag zu ändern.

    Dabei hab ich auch erst 1 Notebookflat (3GB für 7€/Monat) bestellt. Da eine Rufnummerportierung auf die Datenflat-Simkarte nicht möglich ist, hab ich statt der 2. Notebookflat eine Handyflat genommen für 10€ mit 1GB Datenvolumen. Das hat im Nachhinein aber weder mir noch meiner Frau richtig geschmeckt. Also hab ich noch mal angerufen, eine 2. Notebookflat bestellt und die Handyflat storniert.

    Jetzt allen möglichen Leuten die Rufnummeränderung mitzuteilen, ist zwar blöd. Aber meine Frau fand das noch immer um Längen besser als den "kleinen" Vertrag mit nur 1GB Datenvolumen. Alternative wäre der Kauf eines Dual-Sim-Handys. Ich hab schon eins (O+3), meine Frau mag aber ihr Galaxy S4.

    Zum Thema "Telekom ist nun mal teurer":
    Ist alles richtig. Und irgendwo wird das auch seine Berechtigung haben. Aber irgendwo gibt es bei uns noch die Kostenpriorität. Wir telefonieren relativ wenig, benötigen aber grundsätzlich ein brauchbares Datenvolumen (>1 GB). Und durch die Bestellung kommt jetzt ein monatlicher Gesamtbetrag (ab dem 13. Monat) von 55€ / Monat zusammen. Dazu kommen dann noch die Betamax-Gebühren. So eine hohe monatliche Telefonrechnung hatten wir noch nie bisher in unserem Leben.

    Bei der Telekom würden wir dann für ein vergleichbares Paket gleich mal (2x Handy a 18€ + DSL 45€) insgesamt 81€ / Monat (+Betamax) bezahlen. Schon die o.g. 55€ find ich heftig. 81€ nur für Telefon unter Internet will ich mir nicht leisten.
     
  13. HabNeFritzbox

    HabNeFritzbox IPPF-Urgestein
    Forum-Mitarbeiter

    Registriert seit:
    12 Dez. 2017
    Beiträge:
    14,499
    Zustimmungen:
    135
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ort:
    fd00:HAM:BURG::/64
    #13 HabNeFritzbox, 15 Nov. 2016
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 15 Nov. 2016
    Mobile Daten sind in DE nun mal teurer als woanders im EU Ausland.

    Bei Telekom kostet VDSL 50 6,5€ mehr pro Monat effektiv, wenn man natürlich sparen will, langt ja auch ein 1&1 Spezial/Basic DSL Tarif für effektiv 15€ im Monat. Dein VDSL 100 liegt bei 27,49€ effektiv im Monat.

    3GB für 7€ klingt aber schon mal ganz gut, gerade wenn man mehr will wird es schnell teuer. Auf der 1&1 Seite seht 3GB 8,49€ effektiv.
     
  14. PsychoMantis

    PsychoMantis Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18 Dez. 2005
    Beiträge:
    2,494
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Beruf:
    geht niemanden was an
    Ort:
    Ingolstadt
    Also mir ist aus Versehen bei Vodafone mal das Highspeedvolumen ausgegangen und bin dann auf 64kbit/s gedrosselt worden. Erst Tage später habe ich festgestellt, dass über diesen Schmallbandanschluss die Telefonie über die Fritzbox immer noch ohne Probleme funktioniert (ohne hörbaren Qualitätsunterschied).
    Mein Fazit: Wenn man über LTE nur telefonieren möchte ist auch die gedrosselte Geschwindigkeit ausreichend und man kann beliebigen Tarif nehmen.
     
  15. musv

    musv Neuer User

    Registriert seit:
    9 März 2010
    Beiträge:
    105
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ich geb mal 'ne Rückmeldung:

    Also, die Vertragsbereinigung bei 1&1 hat sich noch knapp 2 Monate hingezogen, bis wirklich alles in Ordnung war. Das hätte ich mir etwas besser gewünscht. Aber mit dem Tarif sind wir beide (Frau + ich) sehr zufrieden. Die Kommunikation läuft sowieso zu 90% über What's App. Für den Rest verwenden wir Mobile VoIP. Die beiden anderen Flatteile (SMS + Telefon) haben wir bisher nicht vermisst. Also alles richtig gemacht.

    Inwieweit wir die 3GB tatsächlich ausschöpfen, weiß ich nicht. Wahrscheinlich brauchen wir wesentlich weniger. Aber ist ein schönes Gefühl, dass man nicht auf jedes popelige MB achten muss und das Datenvolumen zur Verfügung steht, wenn man es braucht.