.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

notspeisefähiges ISDN Telefon

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon: Telefonie" wurde erstellt von Peter931, 28 Jan. 2009.

  1. Peter931

    Peter931 Mitglied

    Registriert seit:
    5 Mai 2005
    Beiträge:
    732
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    18
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    NRW
    Hallo,

    wie verhält sich die Fritzbox 7270 wenn der Strom ausfällt?

    Ich möchte an der Fritzbox am INTERNEN S0-Bus ein notspeisefähiges ISDN Telefon anschliessen. Kann ich dann damit telefonieren bei Stromausfall?
    Die Fritzbox ist an keiner USV angeschlossen.

    Oder muss das ISDN-Telefon auf NTBA-Seite angeschlossen werden, damit es bei Stromausfall zu benutzen ist?

    Gruß
    Peter
     
  2. loeben

    loeben IPPF-Promi

    Registriert seit:
    4 Okt. 2006
    Beiträge:
    4,263
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Beruf:
    Systemarchitekt
    Ort:
    im sonnigen Süden
    Das ISDN-Telefon muss auf NTBA-Seite angeschlossen werden, damit es bei Stromausfall zu benutzen ist.
     
  3. bitboy0

    bitboy0 Neuer User

    Registriert seit:
    7 Juni 2005
    Beiträge:
    151
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Das Licht geht aus wenn der Strom weg ist! Die FritzBox selber kann nur ein ISDN-Gerät mit Strom versorgen wenn der Strom selber da ist!

    ich hab meinen ganzen PC und die Fritzbox an einer USV hängen und eine kleine USV ist im Keller und versorgt dan den Kabelverstärker. Nur wenn BEIDES Strom hat kann man weiter telefonieren!

    Wenn der PC aus ist hält die USV ca. 30 minuten durch ... danach muss man dann eben vom Handy aus telefonieren!

    gruß
     
  4. sven@mainz

    sven@mainz Guest

    Das geht doch einfacher: Wenn mal der Fall eintritt, muß man halt das ISDN-Telefon umstöpseln oder man hat eine verzögerte Rufumleitung aufs Mobiltelefon eingerichtet, die ja auch dann geht, wenn bei einem zu Hause nix geht, weil sie in der Vermittlungsstelle geschaltet wird.
     
  5. Verpeiler

    Verpeiler Mitglied

    Registriert seit:
    20 Okt. 2004
    Beiträge:
    359
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Eine verzögerte Rufumleitung über das Amt (AWS) funktioniert an einem ISDN-Anschluss nur, wenn bei der Anwahl ein ISDN-Gerät eine mögliche Annahme/Bereitschaft signalsiert. Eine verzögerte AWS wird bei Stromausfall somit nicht funktionieren. Nur eine sofortrige AWS wird in diesem Fall funktionieren.
     
  6. bitboy0

    bitboy0 Neuer User

    Registriert seit:
    7 Juni 2005
    Beiträge:
    151
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Abgesehen davon das ich GAR KEIN Festnetz habe ... und VoIP geht eben nur wenn alle Komponenten Strom haben ...

    Mein Netz ist KabelBW, deswegen muß im Keller der Kabelverstärker Strom haben und natürlich das Kabelmodem. Da ich zusätzlich zu dem da gebotenen ISDN noch eine VoIP-Nummer von 1und1 nutze braucht auch die Fritzbox noch Saft....

    Das ISDN-Tel. wird dagegen ohne extra Strom über das ISDN der FB versorgt und die DECT-Teile halten eh einige Tage durch.

    gruß
     
  7. mega

    mega IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    30 Apr. 2005
    Beiträge:
    11,154
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Münster (NRW)
    Es gibt von Auerswald /oder Agfeo?) einen ISDN-Umschalter.
    Wenn von der ISDN-Anlage (hier Fritz!Box) kein Strom kommt, wird das Telefon auf den externen ISDN-Bus geschaltet. Es nützt aber nichts, wenn die Fritz!Box wegen Absturz oder sonstiger Störung nicht will.

    AWS im Amt nützt rein garnichts: Das Problem ist ja eher, im Notfall ausgehend Telefonieren zu können.

    Das derzeit einzige mir bekannte Notspeise-Telefon ist das PA622 / P622. Das habe ich direkt am NTBA hängen. Für den normalen Telefon-Betrieb taugt es kaum, die Gesprächspartner hören ein starkes Echo. Da es keine Echo-Unterdrückung gibt, nimmt das Mikrofon alles auf, was aus dem Lautsprecher kommt.

    Kleiner Tip: Das Gerät ist SMS fähig. Damit das zwar weiterhin funktioniert, eingehende SMS aber am richtigen Telefon ankommen, einfach die Nummer der SMS-Zentrale ändern und ne 0 mehr dahinter hängen.