.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Nur eine Rufnummer aus FB lassen

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon mit internem ISDN-S0-Bus" wurde erstellt von Probot, 15 Okt. 2008.

  1. Probot

    Probot Neuer User

    Registriert seit:
    9 Okt. 2008
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo!
    ich habe an der Fritz!Box 7270 beim ISDN Anschluss S0 eine Telefonanlage angeschlossen.
    Leider kann diese Telefonanlage nicht auf MSN nummern programmiert werden.
    Da die FB alle Rufnummern beim ISDN Ausgang hinaussendet, sobald ein Anruf kommt, leutet somit die Telefonanlage bei allen Rufnummern.
    Besteht die möglichkeit, direkt bei der FB einzustellen, dass nur eine Nummer über den ISDN ausgang hinaus geht.
    Bei der FB konfiguation steht auch folgendes:

    "ISDN-Endgeräte ohne eingestellte MSN führen ausgehende Anrufe über die Hauptrufnummer und reagieren auf alle ankommenden Anrufe."

    Kennt jemand ein Firmware-MOD oder ein Skipt für sh, welches ermöglicht, dass nur eine Rufnummer über den ISDN Anschluss möglich ist?

    Danke
     
  2. Feuer-Fritz

    Feuer-Fritz Guest

    Was ist das denn für eine TK, die nicht programmiert werden kann?
     
  3. Probot

    Probot Neuer User

    Registriert seit:
    9 Okt. 2008
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Also ich bin in Italien und die TK-Anlage ist von einer italienischen Firma.
     
  4. Feuer-Fritz

    Feuer-Fritz Guest

    Und Italiener können generell keine Anlagen programmieren oder gibt es keine deutsche Anleitung...
     
  5. Probot

    Probot Neuer User

    Registriert seit:
    9 Okt. 2008
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Die Anlage wurde so entwickelt, dass man normalerweise, bei einer Festnetz-ISDN zuerst noch ein Zwischengerät einbauen muss, bei welchen die 2-Drahtige Leitung in eine 4-Drahtige Leitung umgewandelt wird. Bei diesem Gerät würde man dann die MSN nummer einstellen, über welchen der beiden Ausgänge welche Nummern laufen sollen. Somit wäre das Problem gelöst.

    Ich habe bereits mit den Entwicklern der Telefonanlage gesprochen, aber die Funktion, eine MSN zu programmieren ist nicht vorgesehen. Leider.

    Deshalb muss ich es irgendwie schaffen, dass nur eine Nummer über ISDN in die Telefonanlage hinein kommt.
     
  6. suedharzer

    suedharzer Mitglied

    Registriert seit:
    25 Okt. 2006
    Beiträge:
    442
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Bayern
    Wäre es nicht einfacher und stressfreier und vielleicht sogar flexibler,
    wenn Du Dir eine billige TK Anlage ala ISTEC o.ä. besorgst? ;)
     
  7. Probot

    Probot Neuer User

    Registriert seit:
    9 Okt. 2008
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Also eine andere TK-Anlage werde ich mir nicht zulegen. Vll. kennt jemand einen Adapter, wo man einen S0 anschluss hat und als Ausgang 2 anschlüsse für ein ISDN Telefon, wobei man den Adapter programmieren kann, dass beim Anschluss 1 nur die nummer xy hinaus geht, beim Ausgang die nummer yz.

    Laut Kundensupport von AVM ist die oben beschriebene Funktion (noch) nicht möglich. Aber vllt. kennt jemand einen MOD der Firmware wo das einstellbar ist.

    Danke
     
  8. Telefonmännchen

    Telefonmännchen IPPF-Promi

    Registriert seit:
    22 Okt. 2004
    Beiträge:
    5,393
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Nordwürttemberg
    Die FritzBoxen reichen die MSN des externen S0 nur durch und bauen keine eignen internen Rufnummern wie TK-Anlagen. Es werden lediglich noch die Internetrufnummern zusätzlich signalisiert (das mit den 50er Nummern ist ein Ding für sich). Es dürfte auch keinen Mod dafür geben, denn der ist für 99,999% der Anwender sinnfrei. Der ISDN-Teil der Boxen ist auch closed source, so daß Änderungen daran auch äußerst schwer fallen würden (nur durch AVM).

    Klingt nicht gut, aber ich glaube, Du mußt damit leben. Bei ISDN ist es nun normalerweise so, daß in den Geräten programmiert wird, auf welche MSN sie reagieren. Etwas anderes ist mir auch noch nicht untergekommen.

    Es gibt aber durchaus eine von-hinten-durch-die-Brust-ins-Auge-Lösung indem Du einen Stollmann-Adapter benutzt, der aus zwei Analoganschlüssen der FritzBox wieder eine ISDN-Anschluß macht. Aber da ist eine gebrauchte TK-Anlage aus der Bucht wohl um Verhältnisse günstiger. Und Dein Wuschadapter dürfte auch nicht für 'n Appel und'n Ei erhältlich sein, wenn es ihn denn gäbe, denn er müßte zwei getrennte S0-Busse aufbauen. Das ist nicht mit ein paar Dioden und Widerständen und drei RJ45-Buchsen billig zusammengelötet. Preislich dürfte so etwas auch etwas oberhalb eines Stollmann-Adapters sein, also absolut nicht attraktiv. Womit wir wieder beim Tip vom suedharzer wären.

    Gruß Telefonmännchen
     
  9. Probot

    Probot Neuer User

    Registriert seit:
    9 Okt. 2008
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Dann werde ich mir eine Lösung mit dem Analoganschluss einfallen lassen müssen.
    Danke
     
  10. Wirsich

    Wirsich Neuer User

    Registriert seit:
    2 Jan. 2008
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Beruf:
    alter Landarzt
    Ort:
    Norddeutschland
    Hallo Probot,

    die FB 7270 ist doch selbst eine kleine schöne Telefonanlage für drei analoge und ein bis sieben digitale Telefone (jedenfalls bei unseren FB 7170).

    Im Menue Einstellungen-Telefonie-Telefoniegeräte kann man doch die Endgeräte-Einstellungen eingeben und dann noch die Endgeräte (digitalen Telefone) programmieren mit der MSN.

    Dank des IP-Phone-Forums habe ich die deutsche FB7170 auf Annex-A umbrennen können, Sie können ja wegen ISDN bei dem deutschen Annex-B bleiben.

    Also, beim Familientelefonanschluß in IT wird jetzt auch nach der Sipgate-Kontoeinrichtung die MSN übermittelt, je nach Rufweg (dort analog) per TelecomItalia oder VOIP-Sipgate spielt das digitale Elmeg CS410 brav zwei verschiedene Melodien (MSN-zugeordnet).

    Haben Sie die Ital. Telefonanlage mit nur einem externen digitalen Bus, intern nur analoge Apparate? - und wollen auch sechs bis acht analoge Telefone betreiben (und keine digitalen) ?

    Vielleicht schreiben Sie uns Ihre Endgeräte Wunschausstattung.....

    Gern und herzlichst WIRSICH
     
  11. Probot

    Probot Neuer User

    Registriert seit:
    9 Okt. 2008
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Also die Anlage hat einen ISDN-Bus. Was ist der unterschied zwischen intern und extern?
     
  12. Wirsich

    Wirsich Neuer User

    Registriert seit:
    2 Jan. 2008
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Beruf:
    alter Landarzt
    Ort:
    Norddeutschland
    Hallo,
    (ein mitlesender Telekom-Mitarbeiter oder IT-Techniker möge mir alle Fehl-Terminologie verzeihen.) Der externe SO-Bus verwaltet die hereinkommenden und gehenden Daten/Gespräche, wenn ein interner SO-Bus vorhanden ist, verwaltet die Tel.Anlage die internen Gespräche / Weiterleitung an die digitalen Endgeräte (Tel.App, Faxkarte).

    Wenn Sie Ihre Wunschkonfiguration noch mitteilen könnten... ggf über Skype W450012

    Herzlicher Gruß, WIRSICH
     
  13. Novize

    Novize Moderator
    Forum-Mitarbeiter

    Registriert seit:
    17 Aug. 2004
    Beiträge:
    20,642
    Zustimmungen:
    30
    Punkte für Erfolge:
    48
    Beruf:
    Jepp!
    Ort:
    NRW
    Der externe S0-Bus einer TK-Anlage ist für die Vermittlungsstelle der T-Com vergleichbar einem ISDN-Telefon, also dem Endgerät, an dem die rufe ankommen, der interne S0-Bus einer TK-Anlage ist für das Endgerät "ISDN-Telefon" die Vermittlungsstelle, das die Rufe aussendet.
    Also mal ganz drastisch (und nicht 100% korrekt) dargestellt:
    Die Vermittlungsstelle (und der interne S0-Bus) ist der Sender, das ISDN-Telefon (bzw der externe S0-Bus einer TK-Anlage) ist der Empfänger
    Beide sind auf einander angewiesen, um die Gesamt-Funktion zu ermöglichen, aber sie haben jeweils die "gegensätzliche" Teil-Funktion