O2 Homespot für VoIP Telefonie, Klingelt weiter obwohl aufgelegt wird

neistersen

Neuer User
Mitglied seit
15 Mrz 2021
Beiträge
2
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Hi, ich hoffe die Kategorie ist richtig.

Ich habe im Büro ein Gigaset Telefon, das ich per VoIP bediene. Dh: Ich habe eine online Festnetznummer (über fonial), und diese habe ich mit dem Gigaset verbunden. Damit mein Gigaset Internet hat, ist es mit dem Homespot von O2 verbunden. Alles klappt auch prima, Internet usw.

Aber: Wenn ich mit dem Gigaset Telefon nun eine Person X anrufe und danach auflege (ohne das die Person abgenommen hat), klingt das Handy von Person X die ganze Zeit weiter. Die ganze Zeit. Obwohl ich als Anrufer schon aufgelegt habe.

Dieses Problem tritt aber nur auf, wenn ich meine Gigaset mit dem O2 homespot verbinde. Denn wenn ich die Gigaset an einen anderen Internet-Anbieter anschließe, passiert das nicht. Es muss also an irgendeiner Einstellung des Homespots liegen.

Kann mir da eine Person behilflich sein?

LG

PS: Der Kundendienst kann mir nicht weiterhelfen.
 

sonyKatze

IPPF-Promi
Mitglied seit
6 Aug 2009
Beiträge
4,759
Punkte für Reaktionen
487
Punkte
83
Der O₂ HomeSpot ist ein Mobilfunk-Router (LTE bzw. 5G). Bei Mobilfunk schaltet O₂ eine Firewall für Dich, die Du nicht verstellen kannst. Daher muss das VoIP/SIP-Endgerät sich darum kümmern, dass eingehende Datenpakete richtig und auch dauerhaft fließen können. Daher müssten wir wissen, was Dein VoIP/SIP User-Agent Client (UAC) genau ist. Oder anders formuliert: In welchem Gerät hast Du die Daten von Deinem VoIP/SIP-Anbieter Fonial (UAS) hinterlegt? Wie heißt das genau (Hersteller, Modell und Firmware-Version)?

Ich rate jetzt mal: Du hat eine Gigaset GO-Box 100. Welcher Wert steht in deren Web-Oberfläche → (Reiter) Einstellungen → Telefonie → Verbindungen → (Taste) Bearbeiten → (Taste) Weitere Einstellungen → NAT-Refreshzeit?

Nachtrag: Welchen O₂ HomeSpot hast Du genau? In der PDF-Anleitung zu der Variante mit 5G wird ein SIP-ALG unter dem Menüpunkt NAT erwähnt? Mach den auf jeden Fall aus!
 
Zuletzt bearbeitet:

neistersen

Neuer User
Mitglied seit
15 Mrz 2021
Beiträge
2
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Vollzitat von darüber gemäß Boardregeln geschrumpft by stoney
Danke für die Antwort. Nun es lag doch wohl am Gigaset. Ich musste mit einigen Einstellungen spielen, habe es noch neu aufgesetzt und auf einmal war das Problem verschwunden.

Aber ich hänge mal ein Bild ran, mit der NAT-Refreshzeit. Ist da alles in Ordnung?

nr2.png

Bild gemäß Boardregeln geschrumpft
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Birnemann

Neuer User
Mitglied seit
4 Aug 2020
Beiträge
29
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Interessant, ich nutze auch den Homespot 2 bei mir kommt normal der Freiton, wenn der Rufnummerngeber dann aber wählt, bleibt noch der Freiton hörbar und erst nach ein paar Ziffern ist Ruhe und die Nummern werden erkannt, dann ist aber schon die Ansage "Nummer nicht vorhanden, rufen sie die Auskunft an" unterwegs.
Das dann immer ein paar mal hintereinander, dann klappt es irgendwann... :-/
Kann man das auch an den Einstellungen berichtigen?
VG Dirk
 

erik

IPPF-Promi
Mitglied seit
30 Nov 2004
Beiträge
5,958
Punkte für Reaktionen
271
Punkte
83

Birnemann

Neuer User
Mitglied seit
4 Aug 2020
Beiträge
29
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
MFV Rufnummernspeicher oder auch Telefonbuch genannt
 

erik

IPPF-Promi
Mitglied seit
30 Nov 2004
Beiträge
5,958
Punkte für Reaktionen
271
Punkte
83
Dürfte für VoIP-Telefone denkbar ungeeignet sein. Wie man sieht.
 

Birnemann

Neuer User
Mitglied seit
4 Aug 2020
Beiträge
29
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Nein, falsche Spur, der O2 Homespot 2 bietet eine RJ 11 Buchse für MFV Fernsprecher an, also FeTAp 711 oder ähnlich, analog, Mehrfrequenzwahlverfahren. VoLTE ist das Thema, nicht VoIP.
Also es funktioniert ja, nur eben nicht uneingeschränkt, es werden Rufnummern aus dem Speicher mal ins Freizeichen gewählt, das verursacht Falswahlen, nicht immer, ab und zu ist mit dem Beginn der Wahl das Freizeichen weg und die Nummer geht mit Vorwahl an einem Stück raus und die Verbindung baut sich auf.
 

erik

IPPF-Promi
Mitglied seit
30 Nov 2004
Beiträge
5,958
Punkte für Reaktionen
271
Punkte
83
Stimmt. Dann sind wir aber in diesem Thread absolut verkehrt, denn der OP schrieb:
habe eine online Festnetznummer (über fonial),
 

Birnemann

Neuer User
Mitglied seit
4 Aug 2020
Beiträge
29
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Wir? Mich interessiert alles rund um den O2 Homespot 2
 

sonyKatze

IPPF-Promi
Mitglied seit
6 Aug 2009
Beiträge
4,759
Punkte für Reaktionen
487
Punkte
83
wenn der Rufnummerngeber dann aber wählt
Um ehrlich zu sein, weiß ich die Antwort nicht. Aber mal andersherum gefragt: Wenn Du diese Rufnummern manuell wählst, z. B. über ein analoges Telefon, klappt es dann immer? Wenn ja, könnte ich mir ein Timing-Problem vorstellen, also entweder es legt – für einen O₂ Homespot 2 (LTE) – zu früh los oder die Abfolge den Nummern ist zu schnell, siehe in der Wikipedia den Artikel zu MFV … Askey konvertiert dabei die Abfolge und setzt die für Mobilfunk um (macht der überhaupt VoLTE oder doch nur GSM?).
  1. Kannst Du in Deinem Rufnummerngeber irgendwas umstellen, eine Pause am Anfang oder so?
  2. Weil Askey sich nicht direkt fragen lässt, hast Du bereits im O₂ eigenen Forum parallel gefragt bzw. gesucht?
 

Birnemann

Neuer User
Mitglied seit
4 Aug 2020
Beiträge
29
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Hallo, nun, da es mal geht und mal nicht nehme ich nicht an, das es an dem genormten Protokoll MFV liegt, denn die Norm legen alle Hersteller zugrunde. GSM ist es nicht, 100% kein fall back, ich kann Vids schauen beim telefonieren. Meine nicht unterlegte Einschätzung ist, ich habe nicht immer gleich ein stabiles LTE Netz und das könnte mit ursächlich sein, oder die Abschaltung des Freizeichens ist nicht stabil programmiert und deswegen wähle ich in den Freiton hinein. Vielleicht sind wir nur wenige Nutzer der Telefonbuchse am Router, aber ich habe eben lieber ein Telefon anstelle des Handys. Am Router gibt es auch nichts mit Wählpausen zu DTMF einzustellen, deswegen interssiert mich was andere User so für Erfahrungen gesammelt haben.
VG Dirk
 

sonyKatze

IPPF-Promi
Mitglied seit
6 Aug 2009
Beiträge
4,759
Punkte für Reaktionen
487
Punkte
83
an dem genormten Protokoll MFV
Naja, es ist eine Konvertierung von Zeiten und Toleranzen. Was Du hörst, ist ja nur eine Simulation dessen, egal ob GSM oder VoLTE zum Einsatz kommt. Daher zurück zu meiner Frage: Wenn Du die Telefonnummer(n) an einem analogen Telefon manuell wählst, klappt das immer?
 

Birnemann

Neuer User
Mitglied seit
4 Aug 2020
Beiträge
29
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Nein, auch die Wahl funktioniert nur sporadisch, und ja, schade, eine Ruf und Signalmaschine würde auch nicht in den schmalen Router passen ;-)
 

sonyKatze

IPPF-Promi
Mitglied seit
6 Aug 2009
Beiträge
4,759
Punkte für Reaktionen
487
Punkte
83
auch die Wahl funktioniert nur sporadisch
Dann mal über eine Netz-Karte einen Funkmast ermitteln und dort mit dem Auto hinfahren. Dank 12 Volt wie im Auto müsste ein Homespot soweit portabel sein. Dann kannst Du die Überlegung mit der schlechten Netzabdeckung überprüfen. Parallel im O₂ Forum fragen. Dort sind erheblich mehr Homespot-Nutzer. Vielleicht ist das ein bekanntes Problem (habe aktuell auch mit einem ATA-Adapter beim Wählen zu kämpfen).
 

Birnemann

Neuer User
Mitglied seit
4 Aug 2020
Beiträge
29
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Das mache ich mal ich nehme den Homespot 2 mal mit :)
und gute Idee mit O2, da bin ich ja zufriedener, langjähriger Kunde
 

Neueste Beiträge

Statistik des Forums

Themen
241,486
Beiträge
2,164,920
Mitglieder
366,003
Neuestes Mitglied
VoBoss
Holen Sie sich 3CX - völlig kostenlos!
Verbinden Sie Ihr Team und Ihre Kunden Telefonie Livechat Videokonferenzen

Gehostet oder selbst-verwaltet. Für bis zu 10 Nutzer dauerhaft kostenlos. Keine Kreditkartendetails erforderlich. Ohne Risiko testen.

3CX
Für diese E-Mail-Adresse besteht bereits ein 3CX-Konto. Sie werden zum Kundenportal weitergeleitet, wo Sie sich anmelden oder Ihr Passwort zurücksetzen können, falls Sie dieses vergessen haben.