[Problem] Opencom 150 - Telekom SIP Trunk

S4scha_DBHL

Neuer User
Mitglied seit
27 Sep 2018
Beiträge
6
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Moin Moin,

wir haben vor kurzem einen unserer Anlagenanschlüsse auf einen Telekom SIP Trunk umgestellt. Die Telekom war eigentlich gar nicht unsere erste Wahl, aber da wir einen irrwitzigen, kurzfristigen Termine für die Abschaltung bekommen haben, blieb uns nichts anderes übrig.

Zum eigentlichen Problem:
Es können bestimmte Rufnummern nicht angerufen werden. Es ertönt ein Freizeichen und es erweckt den Anschein, als wenn es beim Teilnehmer am anderen Ende klingelt. Das ist aber nicht der Fall. Ruft man die Nummer vom Handy aus an, geht sofort jemand ran.

Nun sagte mir gerade ein Telekom Techniker (erstaunlich ehrlich), dass die Telekom SIP Trunks Kompatibilitätsprobleme mit Mitel, Avaya und Auerswald Anlagen haben. Er sagte, er könne irgendetwas machen, damit die Nummern erreichbar werden, aber das würde nur 1-2 Tage anhalten, bis das Problem wieder auftritt.

Habt ihr davon schon mal etwas gehört?

Ich bin schon etwas sprachlos über die ganze Ehrlichkeit, aber vielleicht war er ja auch 5 Min. vor Feierabend und hatte keine Lust etwas zu machen ;) Jedenfalls werden wir uns für die Umstellung unserer 20 anderen Anlagenanschlüsse und Multiplexer wohl einen anderen Anbieter suchen.

Die OC hat FW Stand 12.11
Der Telekom Anschluss ist ein DeutschlandLAN SIP Trunk mit VDSL.

Ich freue mich auf Rückmeldungen.

Viele Grüße
Sascha
 

Kostenlos

Aktives Mitglied
Mitglied seit
12 Mrz 2017
Beiträge
2,870
Punkte für Reaktionen
123
Punkte
63
Hallo!

Die bestimmten Rufnummern welche nicht erreicht werden, sind ebenfalls bei der Telekom, oder einem anderen Provider?
 

S4scha_DBHL

Neuer User
Mitglied seit
27 Sep 2018
Beiträge
6
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Vollzitat entfernt by stoney

Das kann ich leider nicht sagen. Kann man das irgendwie herausfinden?
Was ich sagen kann ist, dass die Nummern im Ortsnetz sind. Und es ändert nichts am Problem ob man mit Vorwahl oder ohne wählt.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Kostenlos

Aktives Mitglied
Mitglied seit
12 Mrz 2017
Beiträge
2,870
Punkte für Reaktionen
123
Punkte
63
Ich hätte die vom Hdy aus funktionierenden u. erreichbaren Gerufenen, ganz einfach gefragt, welchen Provider die dzt. haben.
Klingt für Dich zwar komisch, aber anders wird man es ansonsten nicht eingrenzen können.

Vermutlich gibt es irgendwo ein Routing-Problem, bei Deinem Provider?
Hatte ich schon mal, da konnten aus einer Handy-Flotte von 50 Nr. nur 46 vom Festnetz erreicht werden, von jedem anderen Hdy konnten die erreicht werden. Bei den 4 restlichen kam "Rufnummer unbekannt".

Ansonsten ganz einfach eine "Störung" bei eurem Provider melden, wenn Du Dir ganz sicher ist, dass die Anlage nicht diesen Fehler verursacht.
 
Zuletzt bearbeitet:

chrsto

Mitglied
Mitglied seit
8 Sep 2010
Beiträge
444
Punkte für Reaktionen
19
Punkte
18
Du solltest auf die aktuelle Firmware aktualisieren. Aus dem Changelog von 12.1 SP3:

SIP-Trunk/Codec-Aushandlung: Zu bestimmten Rufnummern kann keine Verbindung aufgebaut werden
oder 12.12:

SIP-Trunk: Sporadisch keine gehenden Amtsgespräche via DTAG SIP-Trunk möglich
Ob das natürlich auf deinen Fehler zutrifft, werden wir danach sehen.

EDIT: 12.1 SP3 ist btw. die aktuellste Version.
 
Zuletzt bearbeitet:

S4scha_DBHL

Neuer User
Mitglied seit
27 Sep 2018
Beiträge
6
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Vollzitat entfernt by stoney
Ich rufe als "nicht Ansprechperson" nicht bei unseren Patienten an. Das geht schon allein aus Datenschutzgründen nicht. Ich kann denjenigen die dort anrufen nur Bescheid geben, dass sie mal nach dem Anbieter fragen.

Der Provider weiß ja schon Bescheid, von da habe ich ja auch oben geschriebene Aussage erhalten.

Die Firmware können wir nochmal testen. Die Codec Aushandlung kann natürlich in Frage kommen, das würde erklären warum man ein Rufton erhält aber beim Angerufenen nichts klingelt.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Kostenlos

Aktives Mitglied
Mitglied seit
12 Mrz 2017
Beiträge
2,870
Punkte für Reaktionen
123
Punkte
63
Ich ging im Beitrag #1 bzgl. Absatz 1 davon aus, dass Du der zuständige Admin für die Anlage u. bist u. den Fehler selber eingrenzen sollst u. musst.
 

S4scha_DBHL

Neuer User
Mitglied seit
27 Sep 2018
Beiträge
6
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Eigentlich bin ich zuständig für unsere IT im Rechenzentrum, d.h. mit Telefonanlagen kenne ich mich nicht so richtig gut aus. Aber momentan bin ich der einzige, der überhaupt etwas mit dem Thema anfangen kann.
Ich bin in der Einrichtung nicht vor Ort, d.h. ich kann die Telefonie nicht so ohne weiteres testen. Zumal die betroffenen Rufnummern eben auch Patienten gehören, die ich nicht einfach so anrufen darf.
 

mschoenb

Mitglied
Mitglied seit
29 Okt 2014
Beiträge
310
Punkte für Reaktionen
15
Punkte
18
Zum eigentlichen Problem:
Es können bestimmte Rufnummern nicht angerufen werden. Es ertönt ein Freizeichen und es erweckt den Anschein, als wenn es beim Teilnehmer am anderen Ende klingelt. Das ist aber nicht der Fall. Ruft man die Nummer vom Handy aus an, geht sofort jemand ran.
Du meinst wenn der A-Teilnehmer (über seinen Anbieter) den B-Teilnehmer (Eure TK mit Nebenstelle xx), der A-Tln ein Freizeichen bekommt, aber der B-Tln kein Rufsignal?
Dagegen wenn der A-Tln ein Mobilfunknetz nimmt, dass alles funktioniert?

Wird der Anruf zur Zentrale abgeworfen?

Nun sagte mir gerade ein Telekom Techniker (erstaunlich ehrlich), dass die Telekom SIP Trunks Kompatibilitätsprobleme mit Mitel, Avaya und Auerswald Anlagen haben. Er sagte, er könne irgendetwas machen, damit die Nummern erreichbar werden, aber das würde nur 1-2 Tage anhalten, bis das Problem wieder auftritt.

Habt ihr davon schon mal etwas gehört?
Eine unqualifizierte und falsche Antwort. Aastra/Mitel hat sich von Beginn an für den Telekom SIP Trunk qualifizieren lassen. Ich habe mehre Aastra/Mitel an Telekom SIP Trunk problemlos in Betrieb.

Selbst hatte ich ähnliche Probleme:
1. Die Rufnummer kommt manchmal mit 089 oder 004989. Deshalb in der Anrufverteilung beides eingeben.

2. Problem war bei der Telekom, beim Netzübergang zwischen zwei Netzanbieter.
Das problematische Gespräch auf +/-2h eingrenzen und die Telekom sieht sich die Logs an. Da kannst du auch 24h später erst Bescheid geben, die Logs liegen länger vor.

3. Problem durch ein VVDSL Profil, was durch einspielen des korrekten wieder alles behob. Es dauerte zwar fast 1 1/2 Tage bis der Fehler gefunden wurde, aber die Techniker klemmten sich dahinter (auch am Sonntag).


Ggf. solltest du das Template für Telekom SIP Trunk nochmal genau prüfen. Aastra/Mitel gibt dazu auch eine Anleitung mit Beispielen.

PS: ggf. eine Testdurchwahl anlegen und die zum Testen verwenden. Du kannst auch eine Umleitung setzen, da diese über SIP302 über die OC rerouted wird, und damit muss der Anruf bereits “sichtbar“ für die TK sein.
 
Zuletzt bearbeitet:

S4scha_DBHL

Neuer User
Mitglied seit
27 Sep 2018
Beiträge
6
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Du meinst wenn der A-Teilnehmer (über seinen Anbieter) den B-Teilnehmer (Eure TK mit Nebenstelle xx), der A-Tln ein Freizeichen bekommt, aber der B-Tln kein Rufsignal?
Dagegen wenn der A-Tln ein Mobilfunknetz nimmt, dass alles funktioniert?

Wird der Anruf zur Zentrale abgeworfen?
Es handelt sich um ausgehende Telefonate. Teilnehmer A (wir) rufen Teilnehmer B an. Bei uns scheint es so als wenn das Telefon am anderen Ende klingeln müsste, was es aber nicht tut.

Selbst hatte ich ähnliche Probleme:
1. Die Rufnummer kommt manchmal mit 089 oder 004989. Deshalb in der Anrufverteilung beides eingeben.
Mit eingehenden Telefonaten haben wir bisher keine Probleme. Aber die Einstellungen schaue ich mir an.

Alles andere schaue ich mir morgen an. Heute nachmittag werde ich die Firmware auf 12.12 aktualisieren, vielleicht hilft das ja schon.
 

chrsto

Mitglied
Mitglied seit
8 Sep 2010
Beiträge
444
Punkte für Reaktionen
19
Punkte
18
Heute nachmittag werde ich die Firmware auf 12.12 aktualisieren, vielleicht hilft das ja schon.
Nur um Missverständnissen vorzubeugen, da ich meinen Beitrag weiter oben relativ spät bearbeitet habe:

12.1 SP3 ist die aktuellste Version. 12.12 ist eine Version älter.
 

mschoenb

Mitglied
Mitglied seit
29 Okt 2014
Beiträge
310
Punkte für Reaktionen
15
Punkte
18
Es handelt sich um ausgehende Telefonate. Teilnehmer A (wir) rufen Teilnehmer B an. Bei uns scheint es so als wenn das Telefon am anderen Ende klingeln müsste, was es aber nicht tut.
Was ist müsste?

Das Freizeichen wird erst nachdem die Gegenseite ein SIP180 geschickt hat signalisiert.
Demnach wäre das Problem nicht bei dir, deiner TK.
 

S4scha_DBHL

Neuer User
Mitglied seit
27 Sep 2018
Beiträge
6
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
12.1SP3 gibt es laut unserem Dienstleister nicht bei Mitel für die OC150. Als "nicht Partner" kann ich bei Mitel aber auch nicht ins Portal sehen und das prüfen. Ich habe ihn explizit darauf hingewiesen.

12.12 ist jedenfalls aufgespielt, leider ist jetzt niemand vor Ort um die externen Rufnummern zu testen.

Ich muss bis morgen auf Rückmeldung warten.
 
Zuletzt bearbeitet:

chrsto

Mitglied
Mitglied seit
8 Sep 2010
Beiträge
444
Punkte für Reaktionen
19
Punkte
18
Dann möge dein Dienstleister mal die Augen auf machen.
Wenn du die 12.1 SP3 einspielst, benötigst du auch noch die neuen OpenVoice Sprachdateien in der Version 1.9