.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

OpenCom 510 und faxen vom PC

Dieses Thema im Forum "Mitel (Aastra)" wurde erstellt von Chin, 13 Feb. 2009.

  1. Chin

    Chin Neuer User

    Registriert seit:
    12 Dez. 2006
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    IT-Systemelektroniker
    Ort:
    Raum Freiburg
    Hallo liebe Community,

    ich bin so langsam am verzweifeln und hoffe hier endlich auf eine Lösung zu stossen.

    Ich habe hier eine Kaskadierte OpenCom 510 im Betrieb und möchte nun von meinem PC faxen können. Die Anlage hängt im Lan so dass ich zugriff darauf habe.

    Jetzt meine Frage: Was benötige ich auf meinem PC an Hard-/Software damit ich von meinem PC aus faxen kann???

    PS: Der PC hat keine ISDN Karte und auch keine möglichkeit an eine S0 Nebenstelle angeschlossen zu werden!!

    Ich hoffe Ihr könnt mir irgendwie helfen!!

    Danke euch schon einmal...(ohne jemanden hetzen zu wollen...es EILT:( )

    Grüße Chin
     
  2. doc456

    doc456 IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    27 Apr. 2006
    Beiträge:
    15,677
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    38
    Hallo,

    es geht so nicht, die Anlage kann es nicht. Auch nicht mit irgend einer Software auf deinem PC.

    Es gibt nur die Möglichkeit:
    a) einen zentralen PC mit S0-Karte (z.B. Fritz!PCI)
    b) die Karte an einen S0-Bus der Anlage
    c) eine zentrale Software drauf, z.B. Tobit.
     
  3. k3com

    k3com Neuer User

    Registriert seit:
    28 Sep. 2007
    Beiträge:
    115
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Kelkheim/Ts., Darmstadt
    Die Anlage hat einen Netzwerk CAPI, damit sollte es gehen.

    Der CAPI-Treiber unterstützt allerdings nicht selbst das Fax-Protokoll (da hängen Lizenzkosten dran), weswegen das die Faxsoftware unterstützen muss. Irgendwelche eingebauten Windows-Dienste funktionieren nicht.

    Software die nach aktiven ISDN-Karten verlangt wird auf jeden Fall auch nicht gehen.
    Ich glaube Fritzfax geht, wäre bei jeder Fritzcard dabei. Ansonsten kenne ich leider gerade kein Produkt was ich empfehlen würde.
     
  4. doc456

    doc456 IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    27 Apr. 2006
    Beiträge:
    15,677
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    38
    @k3com, laut meiner Supportnachfrage bei DeTeWe kann es die 510 nicht.
     
  5. k3com

    k3com Neuer User

    Registriert seit:
    28 Sep. 2007
    Beiträge:
    115
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Kelkheim/Ts., Darmstadt
  6. doc456

    doc456 IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    27 Apr. 2006
    Beiträge:
    15,677
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    38
    Hihi, dann wollte der garantiert die neue x320 verkaufen... :lach:
     
  7. mfehleisen

    mfehleisen Mitglied

    Registriert seit:
    24 Juni 2004
    Beiträge:
    581
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    18
    Beruf:
    Geschäftsführender Gesellschafter (www.ucs-team.de
    Ort:
    71364 Winnenden
    Wobei (zumindest aktuell) die X320 mit der "Faxkarte" auch nur Faxboxen für ankommende Dokumente zur Verfügung stellt ;)

    -Matthias
    PS: Ich hatte das Netzwerk-CAPI einige Zeit laufen, es war aber für meinen Zweck (Fernwartung von Fremd-TK-Anlagen) nicht zu gebrauchen.
     
  8. maglore

    maglore Neuer User

    Registriert seit:
    19 Feb. 2007
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    IT-Systemelektroniker
    Ort:
    Hamburg
    Die Opencom 100 Serie hat eine Virtuelle Capi. Ich würde aber nicht empfehlen, diese als Faxserver zu betreiben, jediglich als Capi Schnittstelle, die ab und zu mal ein Fax verschickt.

    Software die Funktioniert ist:

    Fritzfax als Version: 2.09

    Wichtig hierbei ist, dass die Lizenz auf die Software geschlüsselt ist und nicht auf die Karte.

    Oder RVS Com. ( gibt es nicht mehr ).


    Ebay mal durchsuchen und billig ne Fritzsoftware kaufen, Lizenztechnisch ist das Grün.