[Frage] OpenCom X320 - 2 Endgeräte aber nur 1 Anrufer

humpel77

Neuer User
Mitglied seit
8 Dez 2016
Beiträge
10
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Hallo zusammen,

ich habe eine Anforderung an eine OpenCom X320 (Release 12.1 SP4), bei der ich leider nicht weiter komme. Bei einem Anruf auf die Hauptrufnummer sollen 2 Geräte klingeln (1x Systemtelefon (20), 1x analog Telefon(10)). Ist jetzt das Systemtelefon besetzt, sollen alle weiteren Anrufer in der Warteschleife bleiben und erst wieder durchgestellt werden, wenn das Systemtelefon frei ist. Wird der Anruf auf dem analog Telefon entgegengenommen und ist dieses bei einem 2. Anrufer besetzt, kann der 2. Anrufer aber auf dem Systemtelefon entgegengenommen werden.

Beispiel:
1. Anrufer -> Systemtelefon und analog Telefon klingeln -> Anruf wird auf Systemtelefon entgegengenommen -> 2. Anrufer bekommt Music on Hold bis Telefonat mit 1. Anrufer beendet wird -> 2. Anrufer wird danach auf beiden Telefonen signalisiert
weiteres Beispiel:
1. Anrufer -> Systemtelefon und analog Telefon klingeln -> Anruf wird auf analog Telefon entgegengenommen -> 2. Anrufer wird auf dem Systemtelefon signalisiert und kann dort entgegengenommen werden

Ich hoffe es ist verständlich was ich meine? :)

Vielen Dank und schöne Grüße,
Marcel
 

chrsto

Mitglied
Mitglied seit
8 Sep 2010
Beiträge
455
Punkte für Reaktionen
23
Punkte
18
Ich glaube nicht, dass das realisierbar ist.
 

Kostenlos

Aktives Mitglied
Mitglied seit
12 Mrz 2017
Beiträge
2,925
Punkte für Reaktionen
130
Punkte
63
Mit diversen Rufumleitungen bei "Besetzt", dann zur richtigen Nebenstelle, lässt es sich realisieren.
 

chrsto

Mitglied
Mitglied seit
8 Sep 2010
Beiträge
455
Punkte für Reaktionen
23
Punkte
18
Ich muss mich korrigieren.

In den Benutzergruppen "Anrufunterdrückung an parallelen Endgerät" einschalten.

Dem analogen Telefon die Rufnummer 11 geben
Dem Systel die Rufnummern 11 und 12 geben und anklopfen ausschalten

Die externe Nummer auf 11 und 12 klingeln lassen.

Wenn du einen SIP Trunk hast, brauchst du zusätzlich einen Sammelruf, auf den die Durchwahl zeigt und dann die 11 und 12 klingeln lässt.

Die Nebenstellennummern musst du natürlich für dich anpassen, aber so müsste es funktionieren. :)


Edit: 11 und 12 sind natürlich unterschiedlichen Benutzern zugewiesen.

Edit2: Falls es so nicht funktioniert und die Anrufunterdrückung doch anders interpretiert wird (ich kann das grade nicht testen), brauchst du einen Benutzer mit der 11 und einen weiteren Benutzer mit der 12 und 13. Dann bekommt das analoge Telefon die 12 und das Systel die 11 und 13.
 
Zuletzt bearbeitet:

humpel77

Neuer User
Mitglied seit
8 Dez 2016
Beiträge
10
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Super, vielen vielen vielen Dank. :) Ich werde es am Freitag höchstwahrscheinlich ausprobieren können. Ich gebe dann wieder Rückinfo.

Danke und schöne Grüße
Marcel
 

humpel77

Neuer User
Mitglied seit
8 Dez 2016
Beiträge
10
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Hallo,
ich bin gerade erst dazu gekommen, Deinen Vorschlag auszuprobieren. Ich scheitere aber ehrlich gesagt schon daran, einem Systel 2 Rufnummern zuweisen? Stehe ich gerade auf der Leitung? Wie mache ich das?
Danke und Grüße,
Marcel
 

chrsto

Mitglied
Mitglied seit
8 Sep 2010
Beiträge
455
Punkte für Reaktionen
23
Punkte
18
Eine weitere Leitungstaste einrichten.
 

humpel77

Neuer User
Mitglied seit
8 Dez 2016
Beiträge
10
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Danke, noch eine blöde Frage (sorry). Bei der Anrufverteilung kann ich nur eine Nummer auswählen und keine zwei. Muss ich dann für die Nummer 11 und 12 noch eine Gruppe anlegen und die externe Rufnummer auf die Gruppe zuweisen?
 

humpel77

Neuer User
Mitglied seit
8 Dez 2016
Beiträge
10
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Entschuldigung für die späte Antwort. Ich habe jetzt erst wieder die Gelegenheit gehabt, die Einstellungen zu testen. Leider hat sich herausgestellt, dass die Anforderung falsch kommuniziert war, sorry.

Und zwar sollen an beiden Geräten immer nur ein Anruf reinkommen. Der zweite Anrufer soll immer in der Warteschleife sein, bis das Systel und das analoge Telefon wieder frei sind und dann an beiden Telefonen signalisiert werden.

Also 1. Anrufer kann an beiden Geräten wahlweise angenommen werden -> 2. Anrufer bekommt Music on Hold bis das beim 1. Anrufer ausgewählte Gerät wieder frei ist -> 2. Anrufer wird dann wieder an beiden Geräten signalisiert und kann an beiden Geräten entgegengenommen werden.

Wie kann ich das umsetzen?

Entschuldigung für die Umstände und vielen Dank für die Unterstützung.
 

chrsto

Mitglied
Mitglied seit
8 Sep 2010
Beiträge
455
Punkte für Reaktionen
23
Punkte
18
Meinen zweiten Beitrag beachten, und bei den Nebestellen beiden Geräten die gleiche geben, bzw. bei unterschiedlichen diese dem gleichen Benutzer zuordnen. Eins von beiden wird funktionieren.
 

humpel77

Neuer User
Mitglied seit
8 Dez 2016
Beiträge
10
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Danke für die super schnelle Antwort. Es funktioniert fast. Der 2. Anrufer aus der Warteschleife wird nur an dem Gerät signalisiert, an dem der 1. Anrufer war.

Also 1. Anrufer wird z.B. am analogen Telefon angenommen -> 2. Anrufer ist in der Warteschlange -> 1. Anrufer legt auf -> 2. Anrufer wird nur am analogen Telefon signalisiert.
 

chrsto

Mitglied
Mitglied seit
8 Sep 2010
Beiträge
455
Punkte für Reaktionen
23
Punkte
18
Haben denn beide Telefone jetzt unterschiedliche Nebenstellen? Dann ggf. mal die Geräte in einen Sammelruf packen und parallel signalisieren lassen.
 

humpel77

Neuer User
Mitglied seit
8 Dez 2016
Beiträge
10
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Nein, ich habe jetzt die gleiche Nummer vergeben. Also das Systel hat die 20. Und auf den analogen a/b Port, an welchem das analoge Telefon hängt, habe ich auch und nur die 20 eingetragen.
 

chrsto

Mitglied
Mitglied seit
8 Sep 2010
Beiträge
455
Punkte für Reaktionen
23
Punkte
18
Dann gib dem analogen mal die 21, falls frei, und ordne beide dem gleichen Benutzer zu und packe 20 und 21 in einen parallelen Sammelruf.
 

humpel77

Neuer User
Mitglied seit
8 Dez 2016
Beiträge
10
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Wenn ich es so mache, dann klingelt das nicht besetze Telefon bei einem 2. Anrufer wieder sofort und nicht erst wenn beide Geräte wieder verfügbar sind. :confused:
 

chrsto

Mitglied
Mitglied seit
8 Sep 2010
Beiträge
455
Punkte für Reaktionen
23
Punkte
18
Dann bin ich raus. Evtl. weiß jemand anderes weiter. Möglich, dass es gar nicht geht, möglich, dass dazu eine ACD oder Komfort Sammelgruppe Lizenz nötig ist.


EDIT: Vielleicht erklärst du kurz, warum das so funktionieren soll. Evtl. gibt es eine alternative Lösung.
 
Zuletzt bearbeitet:

humpel77

Neuer User
Mitglied seit
8 Dez 2016
Beiträge
10
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Trotzdem vielen vielen Dank für Deine Bemühungen!!!

Ja, kann ich gerne versuchen zu erklären: Es geht um die Anmeldung in einer Arztpraxis. Diese ist grundsätzlich nur mit einer Person besetzt. Deshalb soll auch immer nur ein Anrufer durchgestellt werden. Es gibt aber öfters die Situation, dass eine andere Person aus der Praxis einen Anruf übernimmt, da die für die Anmeldung zuständige Person gerade mit der Eingabe von wichtigen Daten beschäftigt ist etc. und dadurch auch der Zugang zum Telefon nicht möglich ist. Es gibt auch die Situation, das bei bestimmten Anrufern auch das Telefon am analogen angenommen werden muss (mobil) weil man für diesen Anruf etwas an einem anderen Ort tun muss. Dann ist der Anmeldeplatz in diesem Moment nicht besetzt und deshalb soll dann natürlich auch kein Anrufer mehr durchkommen.

Ich hoffe das ist verständlich?

Vielen Dank!
 

chrsto

Mitglied
Mitglied seit
8 Sep 2010
Beiträge
455
Punkte für Reaktionen
23
Punkte
18
Guten Morgen und danke für die Erläuterung.

Mir fällt dazu keine Lösung mehr ein. Auch über Sammelrufe mit ein- bzw. ausloggen komme ich nicht weiter.

Warum, wie in Beitrag #12 beschrieben, direkt wieder das bereits benutzte Telefon klingelt und nicht beide, will mir noch nicht ganz einleuchten. Sicher, dass es so ist und nicht nur die Klingelverzögerung des schnurlosen analogen Telefons?

Vielleicht weiß jemand anderes noch Rat, oder du machst ein Ticket über deinen Mitel Händler auf. Hier wurde berichtet, dass der Support für die Opencom Serie bis zum 31.05. verlängert wurde.
 

Kostenlos

Aktives Mitglied
Mitglied seit
12 Mrz 2017
Beiträge
2,925
Punkte für Reaktionen
130
Punkte
63
Dass man das Einfachste nicht will?

Normal kommt der Ext. Ruf zum Systel Nst.20, an dem wird eine "ARU bei Besetzt" auf eine Gruppe eingerichtet, in dem das "MoH" sowie das Mobilteil Nst.10 drin sind.
Und sollte das Mobilteil-XY? bereits ein modernes Modell sein, kann man bei Bedarf, den Rufton abschalten, damit es nicht unbedingt stört, wenn die Sprechstundenhilfe wirklich alleine ist.