.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

openntpd startet nicht mehr

Dieses Thema im Forum "Freetz" wurde erstellt von rapt0r, 22 Jan. 2009.

  1. rapt0r

    rapt0r Neuer User

    Registriert seit:
    31 März 2008
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,

    ich glaube ich habe einen Bug entdeckt.
    Openntp hat vor kurzem noch funktioniert. Nun bleibt der Dienst in der Freetz-Gui immer gestopt. Das drücken des Startknopfes bringt keine Fehlermeldung, aber laufen tut openntp trotzdem nicht.

    Manuelles starten via "rc.openntp start" bringt folgende fehlermeldung:
    /var/mod/root # /etc/init.d/rc.openntpd start
    Looking for user 'ntp' ... found
    chown: /mod/home/ntp: No such file or directory
    chmod: /mod/home/ntp: No such file or directory
    Starting ntp server...
    fatal: stat: No such file or directory
    dispatch_imsg in main: pipe closed
    Terminating
    done.

    Das Problem taucht bei identisch geflashten Speedports W701V mit Firmware: 29.04.67freetz-devel-2941M
    und 29.04.67freetz-devel-3002M

    Wenn mich nicht alles täuscht hat das noch mit der Laborfirmware gut funktioniert.

    Irgendwie scheinen die config-Dateien zu fehlen.
    # ntpd
    /etc/ntpd.conf: No such file or directory

    Ich erstelle meine Firmware mit ./copy_alien_to_freetz.sh.
     
  2. cuma

    cuma Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16 Dez. 2006
    Beiträge:
    2,755
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ursache scheint zu sein, dass es das Verzeichnis "/mod/home/ntp" nicht gibt.
     
  3. rapt0r

    rapt0r Neuer User

    Registriert seit:
    31 März 2008
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Wenn ich diese Ordner bzw. Dateien anlegen sind die dann nach dem Reboot weg? Es hat ja zuvor auch funktioniert mit der Laborfirmware.
     
  4. olistudent

    olistudent IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    19 Okt. 2004
    Beiträge:
    14,761
    Zustimmungen:
    5
    Punkte für Erfolge:
    38
    Beruf:
    Softwareentwickler
    Ort:
    Kaiserslautern
    Mach mal "make openntpd-dirclean" und bau ein neues Image.

    MfG Oliver
     
  5. rapt0r

    rapt0r Neuer User

    Registriert seit:
    31 März 2008
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Bin grad drüber. Was bedeutet denn eigentlich die Warnung: "The programm intltool-update was not found in path."
    Das kommt desöfteren mal auch beim image bauen, bisher hab ich das ignoriert.
     
  6. matze1985

    matze1985 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17 Feb. 2007
    Beiträge:
    1,537
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    das heißt wohl soviel, wie das Programm intltool-update wurde nicht im Pfad der ausführbaren Dateien gefunden.

    Das könnte bedeuten, dass es nicht installiert ist. ;)

    Aso, PS: Das kommt bei vielen, und solange es nicht gebraucht wird, ist es auch nicht schlimm. Falls es gebraucht wird, wird schon mehr als ne Warnung, also nen Fehler dich anspringen.
    Unter Ubuntu heißt das Pakete überraschender Weise "intltool" ;)
     
  7. cuma

    cuma Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16 Dez. 2006
    Beiträge:
    2,755
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    @Matze: Deine Fähigkeiten überraschen mich täglich. :D
     
  8. rapt0r

    rapt0r Neuer User

    Registriert seit:
    31 März 2008
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    #8 rapt0r, 22 Jan. 2009
    Zuletzt bearbeitet: 23 Jan. 2009
    Nun, offentsichtlich braucht man es nicht fürs compilieren der firmware. Aber was soll dann die Warnung? Ich habs nicht gebraucht, bis jetzt und auch dort nie einen haken gesetzt bei einer Konfiguration. Ein paar spezifischere Infos wären aber nicht schlecht. Das da was im "Pfad" fehlt weiß ich auch. :rolleyes:

    Ich hab grad einen 2 h Wiederbelebung hintermir, also habt Mitleid. Meine Freundin hat mich auch schon beschimpft, weil ich mal wieder die "Freetz.Box" lahmgelegt hab. Scheint am Iptables-Paket gelegen zu haben.

    Edit: Es liegt nicht an Iptables. Mit den neuen Skripten stimmt was nicht. Mit copy_alien_to_freetz.sh funktionieren die images. Da hab ich natürlich schon ein avm-image drauf.
    Neu: start.sh, install-freetz.sh usw. Flashen per Webgui oder per FTP funktioniert zwar dann, aber die box ist danach im Dauerreboot.

    Edit: make openntpd-distclean hat funktioniert.

    Danke vielmals.