.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Partitionierter USB-Stick und FW.67

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon: Modifikationen" wurde erstellt von Joe_57, 21 Dez. 2008.

  1. Joe_57

    Joe_57 IPPF-Promi

    Registriert seit:
    5 März 2006
    Beiträge:
    4,853
    Zustimmungen:
    40
    Punkte für Erfolge:
    48
    Hallo zusammen,

    nachdem ich meine 7170 auf die aktuelle .67er Firmware geupdatet habe, stehe ich vor einem seltsamen Problem.
    Die Box habe ich nach dem FW-Update per Startcode neu eingerichtet, zusätzlich vorher die debug.cfg gelöscht.

    Ander Box habe ich einen partitionierten USB-Stick angeschlossen.
    1. Partition: 750 MB FAT32 (primär)
    2. Partition: 250 MB EXT2 (primär)

    Die 1. Partition ist für FTP-Freigabe vorgesehen, die 2. zum Nachladen von Mods über die debug.cfg.

    Nach dem Neustart der Box bekomme ich leider einen Fehlerhinweis (Bild-1).

    Auf der FritzBox wird nun folgendes angezeigt:
    Code:
    # cd /var/media
    # ls
    NEW_LINK  devmap    ftp
    
    Das (merkwürdige) Verzeichnis NEW_LINK ist jedoch nur ein SymLink, der nach /var/media/ftp/USB-DISK-USB-DISK-01 verweist.

    In der Geräteübersicht sieht das so aus wie in Bild-2.

    Die EXT2-Partition wird jedoch nicht automatisch eingebunden und verursacht offensichtlich den Fehlerhinweis.

    Um die EXT2-Partition erreichbar zu machen, habe ich eine debug.cfg erstellt:
    Code:
    # # # # # # # # # Warnhinweis wegen Manipulation entfernen
    dst=/var/tmp/signed_firmware
    src=/usr/www/html/html/de/home
    mkdir -pm 777 $dst
    for file in home.js konfig.js; do
            if [ -f $src/$file ]; then
                    sed -e 's,.*var signed =.*,var signed = "1",' $src/$file > $dst/$file
                    mount -o bind $dst/$file $src/$file
            fi
    done
    #
    # # # # # # # # # ENDE Warnhinweise entfernen
    
    # # # # # # # # # Start des Telnet-Daemon
    /usr/sbin/telnetd -l /sbin/ar7login
    #
    # # # # # # # # # ENDE Telnet-Daemon
    
    # # # # # # # # # Warten bis USB-Stick gemountet ist
    grep -q " /var/media/ftp/" /proc/mounts && break
    #
    # # # # # # # # # ENDE USB-Stick Warteschleife
    
    # # # # # # # # # Ext2-Partition mounten
    mkdir /var/media/MyStick
    mount -t ext2 /dev/sda2 /var/media/MyStick
    #
    # # # # # # # # # ENDE Ext2-Mounten
    
    # # # # # # # # # EXT2 Namen vergeben und Warnhinweis entfernen
    echo "/proc/bus/usb/001/002=/dev/sda2:USB-STICK-EXT2" >> /var/media/devmap
    #
    # # # # # # # # # ENDE Warnhinweis entfernen
    Im letzten Abschnitt wird die (in dieser FW neue) Datei devmap um den Eintrag für die EXT2-Partition ergänzt, was zu Verschwinden des Warnhinweises führt.

    Das Ergebnis sieht nun aus wie in Bild-3.
    Leider führen die Links nach FTP-Zugriff und USB-Netzwerkspeicher immer auf die FAT-Partition.

    Wie kann ich das noch vereinfachen?

    Joe
     

    Anhänge: