.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

PC-Abstürze bei WDS: Fritz!Box Fon 7050 - Fritz!Box Fon WLAN

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon WLAN: Diskussion zum Funknetzwerk" wurde erstellt von patrick_schere, 16 Okt. 2005.

  1. patrick_schere

    patrick_schere Neuer User

    Registriert seit:
    10 Dez. 2004
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Habe mit Fritz!Box Fon WLAN 7050 (Master) und Fritz!Box Fon WLAN (Slave) WDS realisiert, was auch eigentlich gut funktioniert.

    Allerdings stürzt ein PC (von insgesamt 8 Rechnern, die so verbunden sind) immer ab, wenn ein anderer PC sich einloggt oder ausloggt. Dies betrifft nur Verbindungen am Slave, Ein- und Ausloggvorgänge am Master stören den Rechner nicht.
    Dieser PC hängt am Master und ist verbunden über den USB-Adapter DWL-122 von D-Link. Die eintretenden Blue-Screens machen (meist) den Treiber prismusb.dll verantwortlich. Neueste Treiber sind installiert.
    Habe auch einmal das System neu aufgesetzt (win2k sp4) - keine Veränderung.
    Alles scheint also auf den USB-Adapter als Fehlerquele hinzuweisen. Aber ist das überhaupt möglich???

    Wer hat eine Idee? Oder kann mir erklären, was da falsch läuft?

    Lohnt es sich eine PCI-Karte zu installieren?

    Vielen Dank für Eure Hilfe,
    patrick_schere
     
  2. Christian1234

    Christian1234 Neuer User

    Registriert seit:
    13 Juni 2005
    Beiträge:
    78
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Re: PC-Abstürze bei WDS: Fritz!Box Fon 7050 - Fritz!Box Fon

    Hallo, wenn Du eine PCI Karte einsetzt, wird es noch problematischer.
    Oder dann schon PCI mit einer 7 dBi Standantenne, damit das PC-Gehäuse nichts abschirmt.
     
  3. patrick_schere

    patrick_schere Neuer User

    Registriert seit:
    10 Dez. 2004
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Re: PC-Abstürze bei WDS: Fritz!Box Fon 7050 - Fritz!Box Fon

    Verstehe Deine Antwort nicht, ich habe an dem Problem-PC keinerlei Probleme mit der Funkverbindung (Signalstärke 88%, Signalqualität 100% -> das reicht auch mit einer PCI-Karte, selbst wenn das PC-Gehäuse abschirmt), sondern mit dem WDS-Betrieb. Durch Einlogg- und Ausloggvorgänge stürzt der eine PC immer ab, während mein Laptop mit gleichem Betriebssystem und annährend ähnlichen Programmen aber einer PCMCIA-WLAN-Karte nicht abschmiert.

    Gruß,
    patrick_schere
     
  4. patrick_schere

    patrick_schere Neuer User

    Registriert seit:
    10 Dez. 2004
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Habe jetzt eine PCI-Karte (mit Ralink-Chip, Treiber 3.0.3.0) am Problem-PC installiert und von Win2K auf Win XP SP2 gewechselt.
    Leider bleibt das Phänomen gleich: Bei jedem Ein- oder Ausloggen ins WDS-Netz durch einen anderen PCs stürzt dieser Computer ab.

    Allerdings hat sich die Fehlermeldung unter XP geändert, jetzt erscheint immer:

    DRIVER_IRQ_NOT_LESS_OR_EQUAL
    STOP: 0x000000D1 (0x11CB5E88, 0x000000A, 0xF830E95)
    NDIS.sys - Adress: F83A0E95 base at F838800

    Kann wirklich niemand einen Tipp geben?

    Viele Grüße,
    patrick_schere
     
  5. Chili

    Chili Neuer User

    Registriert seit:
    9 Okt. 2005
    Beiträge:
    162
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Informationselektroniker
    Ort:
    Siegen
    Hi Patrick,

    und "Willkommen im Club". Dieser Fehler in Verbindung mit WLAN-Karten ist zu hunderten in diversen Foren zu finden. Das schöne ist, das er so wunderbar unkonkret ist. Es kann praktisch von jedem Treiber / Hardwarekomponente verursacht werden.

    Aber trotzdem hier ein paar tips:

    Nach deiner Beschreibung scheint der WLAN-Treiber der Verursacher zu sein. Da es mit einer anderen Karte auch auftritt vermute ich doch eine andere Komponente.

    1. Beim Mainboard-Hersteller nachschauen ob ein neueres BIOS verfügbar ist. Wenn nein, im BIOS die Default-Werte wiederherstellen.
    2. Alle MS-Hardware-Treiber durch aktuelle Hersteller-Treiber ersetzen. Wichtig sind Chipsatz, Grafikkarte, USB und WLAN-Karte.
    3. Falls separat verfügbar, Firmware der WLAN-Karte aktualisieren.

    Wenn der Fehler immer noch auftreten sollte, kann auch ein Hardwaredefekt vorliegen. Speichermodule und Festplatte prüfen. Temperatur der CPU prüfen.

    Gruß Chili
     
  6. patrick_schere

    patrick_schere Neuer User

    Registriert seit:
    10 Dez. 2004
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Vielen Dank Chili!

    Mein Mainboard ist ABIT NF-2S. Bios ist up to date (und läuft bis auf wenige in dieser Hinsicht unbedeutende Änderungen - wie Bootreihenfolge etc. - mit den Standard-Werten), Treiber für Chipsatz und Grafikkarte ebenfalls. USB-Treiber bietet ABIT für WinXP und 2k nicht an, da wird auf Microsoft zurück gegriffen.
    Das Gehäuse ist gut gekühlt und der Prozessor (Athlon XP 3200+) läuft mit 37-41° nicht gerade heiß.
    Was ich bei der Neuinstallation übersehen hatte, war der Microsoft-Treiber für die Ethernet-Karte, den habe ich jetzt durch einen VIA-Treiber ersetzt. Werde jetzt beobachten, ob es das war und jetzt alles funktioniert... und natürlich berichten.

    Merkwürdig finde ich nur, dass vor der WDS-Installation alles reibungslos lief und ich außer der entsprechenden Einrichtung beider Boxen nichts verändert habe.

    Viele Grüße,
    patrick_schere
     
  7. patrick_schere

    patrick_schere Neuer User

    Registriert seit:
    10 Dez. 2004
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Der neue Treiber für den LAN-Anschluss brachte leider nichts, selbst das Deaktivierem im BIOS führte zu keinem anderen Ergebnis als:
    Der PC stürzt nach wie vor ab.
    Ein Hardware-Problem schließe ich aus, weil der PC NIE abstürzt, wenn er offline ist und wenn WDS deaktiviert ist und sich die anderen PCs nur an einem Router anmelden (allerdings sind dann zwei PCs nicht mehr in der Reichweite des Netzes).
    Die Firmware der (zwei Wochen alten) WLAN-Karte lässt sich nicht aktualisieren bzw. wird nicht angeboten.

    Ratlos ich bin: :roll:

    Gruß,
    patrick_schere

    Edit: Um das Ganze noch einmal zu konkretisieren und zu verrätseln:
    Es lassen lediglich login- oder logout-Vorgänge an der jeweils anderen Box den PC abstürzen --> also: Wenn der PC mit dem Master verbunden ist, führen alle Vorgänge am Slave zur Katastrophe, wenn der PC mit dem Slave verbunden ist, lassen Logins und Logouts am Master den PC abstürzen. Alle Logins und Logouts an der selben Box stören den PC/die WLAN-Karten überhaupt nicht.
     
  8. patrick_schere

    patrick_schere Neuer User

    Registriert seit:
    10 Dez. 2004
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Die PC-Abstürze sind gelöst!

    Die Probleme liegen definitiv am Chipsatz Ralink 2500, der in der Kombination mit einem zwei Fritz!Boxen-WDS wie beschrieben abstürzt.
    Der Firma HAMA, die meine WLAN-PCI-Karte hergestellt haben, konnten den Fehler nachvollziehen (mit anderen Accesspoints passiert das nicht).

    Ich habe jetzt eine Karte mit Atheros-Chipsatz ... und keine Probleme mehr.