Performance Draytek 2865ac

NIro96

Neuer User
Mitglied seit
2 Sep 2014
Beiträge
47
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
8
Hallo,


ich habe seit einiger Zeit den 2865ac von Draytek. Da habe ich mit IPTV Aussetzern zu kämpfen. Wenn ich beim MR401 den Sender umschalte, stockt kurz das Bild. Nicht immer bei jedem Sender und beim gleichen auch nicht immer. Danach läuft der Sender ohne Aussetzer. Ich habe den Fehler immer in den Einstellungen von IPTV gesucht. Aber diese Aussetzer treten auch auf, wenn ich an den Routereinstellungen etwas ändere. Zum Beispiel SysLog an oder aus. Oder in den Port Einstellungen bin. Dann stockt kurz das Bild und der Ping am PC geht vom 20ms auf 200ms. Also immer wenn der Router was intern macht, gibt es im Netzwerk Einbrüche. Im LOG ist nichts zu finden.
Sie Speicherauslastung ist immer bei 85%.
Hat einer ähnliche Erfahrungen mit Draytek?

Gruß
Marcus
 

sonyKatze

Aktives Mitglied
Mitglied seit
6 Aug 2009
Beiträge
2,520
Punkte für Reaktionen
225
Punkte
63
Web-Interface → Applications → IGMP → IGMP Snooping
an oder aus?
 

NIro96

Neuer User
Mitglied seit
2 Sep 2014
Beiträge
47
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
8
Ich habe alle Einstellungen durch. Keine Besserung. Vorbei ich nicht glaube das es an IPTV liegt. Sobald der Router arbeitet kommt im Netzwerk zu Aussetzer. Ob nun VOIP, oder Ping hoch auf 200ms geht. Der Support meinte ich solle mal komplett IPTV deaktivieren.
 

sonyKatze

Aktives Mitglied
Mitglied seit
6 Aug 2009
Beiträge
2,520
Punkte für Reaktionen
225
Punkte
63
Du hast die Möglichkeit zu warten, bis jemand mit einem Telekom MR401, mit einem DrayTek Vigor und mit den selben Symptomen hier vorbei kommt.

Oder wir gehen das Stück für Stück an. „Alle Einstellungen durch“ würde auch bedeuten, dass Du all deren Kombinationen durch hast. Das ist schlicht unmöglich. Wichtig ist erstmal, dass das IGMP-Snooping richtig funktioniert, damit Dein Heimnetz nicht geflutet wird. Wenn das dann klappt, schalten wir es wieder aus, machen auch WLAN aus und klemmen alle anderen LAN-Clients ab. Und schauen dann, ob das Symptom immer noch auftritt.

Dann wäre der nächste Schritt die „Hardware Acceleration“. Dann wäre der nächste Schritt, ob versehentlich „LAN-Port-Mirror“ auf dem WAN-Port aktiv ist. Und natürlich, ob überall die neuste Firmware drauf ist. Mal anders herum:
  1. Hast Du noch weitere Switche in Deinem Heimnetz?
  2. Was alles ist über LAN angeschlossen?
  3. Ist der Telekom MR401 über WLAN oder LAN mit dem DrayTek Vigor verbunden?
  4. Warum genau den Vigor 2865Vac? Hattest Du den Fehler auch schon mit einem anderen DSL-Modem?
 

NIro96

Neuer User
Mitglied seit
2 Sep 2014
Beiträge
47
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
8
OK. Vielen Dank für deine Hilfe.
Ich habe den 2865ac im Wohnzimmer stehen. Von Dort aus geht von LAN 1 ein Netzwerkkabel auf den Dachbochen zu einem Switch. Netgear GD105eV2. An diesem sind zwei PC angeschlossen. Und ein Netzwerkkabel geht zur Wohnstube. Dort steht ein Weiterer Netgear. An diesem ist der MR401 und eine PS4Pro angeschlossen.
Wenn ich den Router durch meinen SMART3 tausche, habe ich keine Aussetzer. Ich würde gerne das Problem mit dem 2856 lösen. Wenn das Bild nach 2 sec. erstmal läuft, dann gibt es keine Aussetzer mehr. Beim nächsten Kanalwechsel eventuell wieder oder auch nicht. Aber wenn ich das Syslog im Router aktiviere, dann steht auch das Bild für2-3 sec.
Aber ich werde das nachher mal mit IGMP aus versuchen.
 

sonyKatze

Aktives Mitglied
Mitglied seit
6 Aug 2009
Beiträge
2,520
Punkte für Reaktionen
225
Punkte
63
Das ist ein komplexer Aufbau. Können wir das erstmal soweit reduzieren, dass alle Computer, Spiele-Konsolen und Mobiltelfone außen vor sind. Und auch die Switche. Also den Telekom MR401 direkt in eine der LAN-Buchsen am DrayTek Vigor stecken, alles andere abstecken und auch WLAN ausschalten? Dann müsste der TV-Kanalwechsel tun, egal ob mit oder ohne IGMP-Proxy bzw. -Snooping.
 

NIro96

Neuer User
Mitglied seit
2 Sep 2014
Beiträge
47
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
8
Ich habe nun alles abgebaut. WLAN aus und nur den DrayTek dran. An Lan1. Trotzdem Aussetzer. Von Kanal 1 bis 13 durch. Keine Aussetzer. Das bei Kanal 14 Aussetzer und teilweise Standbild. Ein Weiter keine Aussetzer. Wieder zurück keine Aussetzer.
 

sonyKatze

Aktives Mitglied
Mitglied seit
6 Aug 2009
Beiträge
2,520
Punkte für Reaktionen
225
Punkte
63
Dann würde ich an Deiner Stelle schauen, dass IGMP klappt, also erstmal nur IGMP-Snooping einschalten. Danach schnappst Du Dir einen Notebook und klemmst es per LAN-Kabel an der DrayTek Vigor. Auf dem Notebook installierst Du Wireshark. Nun schneidest Du den Datenverkehr mit. Wenn Du Fernseh-schaust, dürften nicht tausende an Paketen bei Deinem Notebook ankommen. Falls doch, musst Du auch den IGMP-Proxy einschalten. Immer noch tausende Pakete? Jetzt wähle mal „Add PPP Header“ (Begründung). Seltsamerweise findet sich im Netz auch eine Meldung, die empfiehlt IGMP-Snooping ab und nur den IGMP-Proxy einzuschalten.

Jetzt müsste IGMP so sein, dass die LAN-Ports nicht mehr geflutet werden. Jetzt gehst Du die anderen Einstellungen im Vigor durch, also mit der „Hardware Acceleration“ spielen. Neustarten. Wenn auch das nicht half, nochmals unter LAN schauen, dass nicht das LAN-Port-Mirroring aktiv ist.

Und dann hast Du ein Problem. Ich würde den Speedport Pro als Modem nehmen (oder eine AVM FRITZ!Box bzw. Lancom holen) und den DrayTek Vigor nachgelagert im Modus IP-Client weiter nutzen. Und natürlich DrayTek melden, dass die anderen Router klappen, alle anderem Heimnetz-Geräte aus waren, und es trotzdem Aussetzer im Fernsehen gab. Kann sein, das die Firewall selbst oder irgendein Content-Filter greift. Puh. Kann soviel sein.
 

NIro96

Neuer User
Mitglied seit
2 Sep 2014
Beiträge
47
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
8
Woran erkenne ich hier das LAN Ports geflutet werden. TV ist an.

Unbenannt.PNG

-- Zusammenführung Doppelpost gemäß Boardregeln by stoney

So sieht es im Menü aus.

V3.png ++ IGMP.PNG
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

sonyKatze

Aktives Mitglied
Mitglied seit
6 Aug 2009
Beiträge
2,520
Punkte für Reaktionen
225
Punkte
63
Fast-Leave würde ich in Deiner Situation ausmachen.
Woran erkenne ich hier das LAN Ports geflutet werden.
Der Computer ist an einem LAN-Port angeschlossen. Diesen LAN-Port klickst Du in Wireshark doppelt. Du siehst dann viele Datenpakete. Aber wenn Du geflutet wirst, siehst Du richtig viele Datenpakete.
 

NIro96

Neuer User
Mitglied seit
2 Sep 2014
Beiträge
47
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
8
Alles klar. Ich schaue mal. Muss eigentlich beim Telekom Anschluss unter Internet Access Wan1 die IPv6 Schnittstelle aktiviert werden?
 

sonyKatze

Aktives Mitglied
Mitglied seit
6 Aug 2009
Beiträge
2,520
Punkte für Reaktionen
225
Punkte
63
Für MagentaTV? Wäre mir neu. Allerdings solltest Du das machen, weil Du dann über IPv6 surfen kannst; gibt schon erste IPv6-only-Dienste:
Vigor → (WAN →) Internet Access → (General → WAN1 →) IPv6 → Type: PPP → Mode: Always On
 

NIro96

Neuer User
Mitglied seit
2 Sep 2014
Beiträge
47
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
8
Habe den DrayTek vorerst wieder abgebaut. Ich denke das nicht IPTV das Problem ist. Wenn man im Router Veränderungen vornimmt, also etwas bestätigt oder neu anlegt, gibt es im Netzwerk kurze Aussetzer. Also auch bei TV gucken. Wir konnten es mit dem Support reproduzieren. Er hat ein Ticket beim Hersteller eröffnet. Ich werde nun erstmal auf die Antwort warten.
 

Zurzeit aktive Besucher

3CX

Statistik des Forums

Themen
237,879
Beiträge
2,102,242
Mitglieder
360,374
Neuestes Mitglied
ffwit

Erhalten Sie 3CX für 1 Jahr kostenlos!

Gehostet, in Ihrer privaten Cloud oder on-Premise! Ganz ohne Haken. Geben Sie Ihren Namen und Ihre E-Mail an und los geht´s:

3CX
Für diese E-Mail-Adresse besteht bereits ein 3CX-Konto. Sie werden zum Kundenportal weitergeleitet, wo Sie sich anmelden oder Ihr Passwort zurücksetzen können, falls Sie dieses vergessen haben.
oder via

IPPF im Überblick

Neueste Beiträge

Website-Sponsoren


Kontaktieren Sie uns bei Interesse