.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Performance Samba / Ext 2 sehr gering

Dieses Thema im Forum "Freetz" wurde erstellt von nonsense32, 8 Jan. 2009.

  1. nonsense32

    nonsense32 Neuer User

    Registriert seit:
    3 Jan. 2009
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,

    da ich über den Samba meine Time-Machine-Backups mache ist mir aufgefallen, dass die Performance mehr als schwach ist. Ich komme da gerade auf 2-3 MB/s (schreiben und lesen). Es macht (fast) keinen Unterschied ob ich via Draft N oder Ethernet verbunden bin. Lustigerweise liegt die Performance innerhalb des Gerätes zur USB-Platte bei oberhalb 10 MB/s.

    Ist das normal? Wie kann ich den Samba beschleunigen (anderes Filesystem?!?!)?

    Gruss
     
  2. RalfFriedl

    RalfFriedl IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    22 Apr. 2007
    Beiträge:
    12,343
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Die Werte sind doch gut.

    Schnellere CPU?
    Anderes Protokoll (FTP)?

    Der Zugriff über Samba ist relativ CPU intensiv. Mit einem schnellen PC schafft man trotzdem ordentliche Übertragungsraten, mit der CPU von der Box, auch mit der etwas schnelleren von der 7270, kommt nicht so viel heraus.

    Schau Dir mal mit top die CPU-Auslastung an.

    Die 10 MB/s am USB sind übrigens sehr hoch, da habe ich hier auch schon andere Zahlen gelesen.
     
  3. nonsense32

    nonsense32 Neuer User

    Registriert seit:
    3 Jan. 2009
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    ...findest du? die interne speed ist meiner meinung nach auch ok, aber die 2-3 mb/s via netzwerk finde ich recht lahm. via ftp konnte ich auch nicht mehr rauskitzeln. wenn nicht mehr geht, dann schluck ich das so. auch wenn es schade ist, weil bei den backups schon eine menge an daten zusammen kommt.

    gruss
     
  4. Silent-Tears

    Silent-Tears IPPF-Promi

    Registriert seit:
    3 Aug. 2007
    Beiträge:
    7,456
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    BI
    Das Samba-Gedöns ist so lahm, das Protokoll was über dem einfachen Transport auf die Platte liegt.

    Die Performance bei einem schlichten dd if=/dev/zero of=/var/media/ftp/uStor01/tmpfile ist halt weitaus schneller als das Ganze Netzzeugs drumherum noch bringt. Aber das Problem ist bekannt.
     
  5. Darkyputz

    Darkyputz Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27 Juli 2005
    Beiträge:
    2,318
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Newton, New Jersey
    2-3 mb per samba sind nicht uebel...nicht topwerte aber auch nicht sonderlich schlecht...
    ftp wuerde da sicher noch was bringen...aber ansonsten bist du da im guten mittelfeld...
    immer im kopf behalten...das ding war NIE als NAS ersatz gedacht...