.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

persönliche Telefonnummer 0700

Dieses Thema im Forum "Grundsätzliches" wurde erstellt von ibooduoo, 6 Aug. 2004.

  1. ibooduoo

    ibooduoo Neuer User

    Registriert seit:
    23 Juni 2004
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo Leute,

    ich überlege gerade, mir eine 0700er Telefonnummer zuzulegen.

    Grund: Das Gewusel mit wechselnden Telefonnummern hat endlich ein Ende. Gerade hier im VoIP-Bereich gehe ich für mich davon aus, dass sich durch Anbieterwechsel (Sipgate hat mich heut Morgen schon wieder genervt) evtl. noch relativ häufig die Tel-Nr. unter der man erreichbar ist wechselt (normaler Tel.-Anschluss ist gekündigt). - Für Leute mit denen ich in rel. engem Kontakt stehe ist das weniger das Problem, Problem sind eher die Leute, mit denen ich weniger engen Kontakt habe und die mich mal wieder nicht erreichen können, da sie von der letzten Telefonnr.-änderung mal wieder nix wissen und die Handy-Nr. natürlich verlegt haben..

    - Nun, was haltet Ihr von dem 0700er-Nummernservice?
    - Hat hier jemand schon Erfahrungen damit gesammelt?
    - Gibt es hier evtl. sogar Erfahrungen mit 3u in dem Zusammenhang (die wollen Preselection, hab ja aber kein normales Telefon mehr)? - 3u ist bei Teletarif.de als besonders günstig (keine Grundgebühr) gelistet.
    - Kennt jemand noch weitere, nicht bei Teletarif.de gelistete, 0700-Provider?

    Grüße
    Lutz
     
  2. otaku42

    otaku42 Admin-Team

    Registriert seit:
    26 März 2004
    Beiträge:
    1,670
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    0700-Nummern sind in meinen Augen Mist, weil der Anrufende uebermaessig hohe Gebuehren zahlen muss. Ich persoenlich wuerde es nicht machen, und rufe normalerweise aus dem genannten Grund keine 0700er-Nummern an.

    Ciao, Mike
     
  3. ibooduoo

    ibooduoo Neuer User

    Registriert seit:
    23 Juni 2004
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Na ja, das ist mir schon klar. Es geht mir auch eher darum, dass Leute, die mich anrufen wollen, wissen, dass sie mich im Zweifelsfall (wenn sich meine Festnetz-Nr. mal wieder geändert hat und ich vergessen hab allen Leuten Bescheid zu sagen) unter einer feststehenden Nr. "mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit" erreichen können.
    Es sollen über diese Nr. ja keine endlos langen Telefonate geführt werden, sondern eher in dem Sinne:

    A: "Mist bei der Nr. von B geht keiner ran. - Hat der schon wieder ne neue Tel-Nr.? - Na dann probiere ichs mal über die 0700zzzz."
    *A wählt*
    *klingelingeling*
    A: "Heee, hast Du schon wieder ne neue Nr.?"
    B: "Ja, bin jetzt bei XX und habe die Nr. YYYYY..."
    A: "Na gut, dann rufe ich Dich unter der neuen Nr. mal an."

    Und dafür denke ich, braucht man nicht lange und die 0,12 (HZ) / 0,06 (NZ) EUR/min aus dem Festnetz der Dt. Telekom (Info von 1+1 - bei der DTAG habe ich keine Verbindungsgebühren zu 0700er-Nr. gefunden) sollten da nicht das Problem sein.

    Bin an weiteren Meinungen interessiert. :idea:

    Grüße
    Lutz
     
  4. Kudde

    Kudde Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30 März 2004
    Beiträge:
    2,148
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Augsburg
    hi, soviel ich weiss, sind die 0700-nummer immer leitungs-festnetz bezogen. dich kann doch auch jeder über handy anrufen. wenn er die handynummer vergessen kann, kann er die 0700-nummer genauso gut vergessen.

    kudde
     
  5. ibooduoo

    ibooduoo Neuer User

    Registriert seit:
    23 Juni 2004
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Neee, soweit ich das gelesen und verstanden hab, ist das egal, wohin die 0700er geleitet wird. Unterschied ist jedoch i.d.R., dass eine Weiterleitung der 0700er auf eine Festnetznummer (z.B. meine Sipgate-Nr.) nix extra kostet, jedoch bei einer Weiterleitung auf eine Handy-Nr. der Inhaber der 0700er-Nr. (in dem Fall dann ich) extra zur Kasse gebeten wird (ähnlich den Weiterleitungs- und Roominggebühren im Handynetz). Wenn ich das richtig verstanden hab, kann man wohl die 0700er-Nr. so konfigurieren, dass nacheinander verschiedene Nr. angewählt werden, wovon der Anrufende nix mitbekommt (auch keine höheren Kosten) außer, das er halt länger warten muss.

    Aber ich sehe schon, es scheint noch nicht viele zu geben mit 0700er Nr. und ich bin noch nicht viel schlauer, aber das Thema läuft ja auch erst seit heut Vormittag. :wink:

    Grüße
    Lutz
     
  6. ibooduoo

    ibooduoo Neuer User

    Registriert seit:
    23 Juni 2004
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Habe gerade den Antrag auf Zuteilung einer Persönlichen Rufnummer an die RegTP geschickt.
    Wenn ich dann nach Zuteilung und Einrichtung der 0700er-Nr. erste Erfahrungen gesammelt habe, werde ich die dann hier wieder posten, da ich davon ausgehe, dass dieses Thema doch für den Einen oder den Anderen interessant ist.

    Grüße
    Lutz
     
  7. Silent Bob

    Silent Bob Neuer User

    Registriert seit:
    25 Juli 2004
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    65812 Bad Soden
    Hi,

    ich bin 0700 Teilnehmer seit der 1. Sekunde, da ich des Öfteren mal meine Handynummer wechsele. Aus welchen Gründen auch immer kann oder will sich weder meine Family noch mein Bekanntenkreis meine (sehr einfache, besteht nur aus 0 und 7) 0700er Nummer merken....

    Nach dem Wechsel der Handynummer kommt daher auch niemand auf die Idee, mich unter der 0700 anzurufen.

    Von daher lohnt sich die 0700 IMHO nur, wenn Du sie dauerhaft als einzige Rufnummer bekannt gibst, und alle Deine anderen Nummern "geheim" hältst...

    Grüße

    SB
     
  8. Rübe

    Rübe Neuer User

    Registriert seit:
    27 Mai 2004
    Beiträge:
    80
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    0700er Vanity Nummer

    Das hab ich vergangene Woche auch getan, vielleicht können wir dann unsere Erfahrungen austauschen? Natürlich möchte ich auch auf meine SIP-Nummer umleiten können, und bislang habe ich auch nichts gelesen, was dagegensprechen sollte.
     
  9. ibooduoo

    ibooduoo Neuer User

    Registriert seit:
    23 Juni 2004
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo Bob, hallo Rübe,

    gut zu wissen, dass hier doch noch mehr Leute 0700er Nr. einsetzen bzw. einsetzen wollen. Ich bin ja mal gespannt, wie lange die RegTP braucht, für den Zuteilungsbescheid.
    Rübe, hast Du Deine Nr. schon bekommen? Und wo hast Du vor die Nr. verwalten zu lassen?

    Die Firma 3u kommt für mich wegen dem Preselection-Problem doch nicht in Frage, aber ich bin dabei mir das Kleingedruckte von AS-Infodienste genauer unter die Lupe zu nehmen. - Mal schauen.

    @Bob, wo lässt Du Deine Nr. verwalten und wie bist Du zufrieden?

    Und kennt Ihr noch andere Anbieter, bei denen man die 0700er Nr. hosten kann?

    So, dann werde ich erst mal warten, wann der Zuteilungsbescheid kommt.

    Grüße
    Lutz
     
  10. Silent Bob

    Silent Bob Neuer User

    Registriert seit:
    25 Juli 2004
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    65812 Bad Soden
    Hi,

    ich bin von Beginn an bei Arcor 0700. Allerdings nutze ich den Dienst nicht viel aus o.g. Gründen... :) Wichtig war mir, keine monatliche Grundgebühr zu zahlen. Da ich mich seit damals nicht mehr darum gekümmert habe weiß ich leider auch nicht, welche anderen Anbieter es noch gibt.

    Grüße

    SB
     
  11. schakal2k

    schakal2k Mitglied

    Registriert seit:
    16 Aug. 2004
    Beiträge:
    309
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich hab auch schon seit einiger Zeit eine 0700e-Nr bei 1&1. Ist eigentlich auch ne nette Sache.

    Mir ist vorgestern so ein gedanke gekommen, dass es doch nicht schlecht wäre, wenn 1&1 die Nr gleich auf einen VoIP-Anschluss weiterleiten würde.
    1&1 bietet ja immerhin auch VoIP an, daher würde sich das doch anbieten, oder?
     
  12. ibooduoo

    ibooduoo Neuer User

    Registriert seit:
    23 Juni 2004
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hab gerade den Zuteilungsbescheid der RegTP aus dem Briefkasten gefischt. Bin nun noch nicht ganz sicher, wem ich die Nr. zur Verwaltung nun anvertrauen will, aber ich glaube, das entscheide ich heut Abend noch.

    Grüße
    Lutz
     
  13. Beebroxx

    Beebroxx Neuer User

    Registriert seit:
    26 Aug. 2004
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo zusammen,

    meine 700er Nummer habe ich auch schon seit Jahren mit dem o.g. Problem der hohen Kosten für den Anrufer. Während zu Anfangszeiten die Kosten mit einem Ferngespräch vergleichbar waren, kosten sie heute mehr als das 10-fache eines solchen.

    Dazu kommt noch, dass die meisten 0700-Anbieter den Anrufer nach dem ersten Klingel mit "Der gewünschte Gesprächspartner wir gesucht. Bitte warten" begrüßt. D.h. der Anrufer zahlt schon wärend der Suche, auch wenn Du den Anruf gar nicht entgegen nimmst. Bei z.B. 4 Nummern mit je 20 Sekunden Suchdauer bezaht der Anrufer also 24 ct (2 volle Minuten), bevor der hört: "Der Gesprächspartner ist zur Zeit nicht erreichbar."
    Das machen die meisten Anrufer halt nur ein mal mit.

    Daher bin ich jetzt zu einem Anbieter gewechstelt (AS-Infodienste), bei dem der Anrufer nur bezahlen muss, wenn ich auch tatsächlich dran gehe. Mal sehen, ob ich damit über meinen bisherigen Schnitt von einem Anruf pro zwei Jahre komme.

    Da man heute die Handynummer sein Leben lang bahalten kann, ist das wohl die sinnvollere Variante erreichbar zu bleiben. Aber wenn man schon eine 700er Nummer hat (und dafür auch mal was gezahlt hat)...

    Gruß
    Christof
     
  14. koehler

    koehler Forumsbundespräsident

    Registriert seit:
    10 März 2004
    Beiträge:
    895
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Unterbezahlte Voodoopuppe
    Eigentlich haettest du deine Rufnummer nur Portieren muessen zu einem VoIP Provider der das anbietet.
    Bei einem Wechsel zu einem anderen VoIP Provider koenntest du diese Rufnummer auch wieder mitnehmen.

    Allgemein gesehen ist 0700 jedoch praktisch. Leider aus monetaeren Gruenden noch nicht so verbreitet.
     
  15. ibooduoo

    ibooduoo Neuer User

    Registriert seit:
    23 Juni 2004
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    ;-) Nikotel ist wohl so'n Kandidat?! Ja, hast insofern schon Recht, habe ehrlich gesagt am Anfang, als sich die Idee bei mir festsetzte, gar nicht daran gedacht, aber das geht eben nicht bei allen VoIP-Anbietern und ehrlich gesagt, gehe ich persönlich noch davon aus, dass ich in den nächsten 1 - 2 Jahren wohl noch häufiger den VoIP-Anbieter wechseln werde (gewollt oder gezwungen sei dahingestellt) und dann war ich auch einfach gespannt, wie das denn nun mit der 0700er so geht. - Mann gönnt sich ja sonst nix! ;-)

    Also die Idee der 0700er Nr. sehe ich schon positiv, bin jetzt auch bei den AS Leuten und werde mal schauen, wie sich der Spaß in Zukunft bei mir entwickelt. Vielleicht sollte hier die RegTP mal eingreifen, was die Höhe der Verbindungsendgelte angeht, damit der Spaß insgesamt etwas interessanter wird....

    Noch ein Hinweis zu AS-Infodienste: Bei AS kann man nicht auf eine Handy-Nr. weiterleiten, es sei denn auf eine Homezonenummer von O2 o.ä. - Das ist eine Einschränkung von AS. Bei anderen soll das problemlos gehen, die sind dann aber auch teurer.

    Grüße
    Lutz
     
  16. kleo

    kleo Neuer User

    Registriert seit:
    20 Sep. 2004
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    ich habe seit geraumer zeit eine 0700 er nummer bei 1 und 1 und leite diese auf meine web.de nummer weiter. faxe sind unproblematisch, aber die sprachqualität lässt häufig zu wünschen.
    :) :) :) :)