pjsip kein Rufzeichen beim Anrufer

kammann

Neuer User
Mitglied seit
29 Mrz 2006
Beiträge
38
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
8
Hallo,

ich habe seit einiger Zeit das Problem, dass Anrufer aus den Netzen von Telekom und QSC kein Rufzeichen hören, wenn sie eine meiner mittels FreePBX am Telekom-Anschluss registrierten Rufnummern anrufen. Wenn ich abhebe kommt das Gespräch normal zustande - leider irritiert das fehlende Rufzeichen viele Anrufer, die dann einfach auflegen weil die Leitung "tot" ist.
Anrufer aus Mobilfunknetzen (o2, Telekom) hören ein Rufzeichen.

Thematisch sollte die Option "inband_progress" hier abhelfen - leider ohne Auswirkung.
sngrep zeigt eine ausgehenden "180 RINGING" Signalisierung. Sollte dies nicht das Rufzeichen erzeugen? Oder muss mein Asterisk das Rufzeichen als Audio via RTP senden? Hat da jemand eine Idee, wie man das aktivieren kann?
 

Meester Proper

Neuer User
Mitglied seit
24 Mai 2014
Beiträge
141
Punkte für Reaktionen
10
Punkte
18
Signalisierst du Early-Media, enthält das 18x also einen SDP-Body?
 

kammann

Neuer User
Mitglied seit
29 Mrz 2006
Beiträge
38
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
8
Wie kann man denn Early-Media deaktivieren?
Mit "inband_progress" kann ich nur die 180-Ringing Nachricht beeinflussen. Sofern ich die begefügten call traces richtig interpretiere, setzt sofort nach dem 183-Session-in-Progress ein RTP-Datenstrom ein. Da der Anrufer in beiden Fällen (bei Anruf aus dem Festnetz) nur Stille hört, nehme ich mal an, dass dieser RTP-Datenstrom kein Rufton enthält.

inband_progress=no:

pjsip_telekom_inband_progress_no.png
inband_progress=yes:
pjsip_telekom_inband_progress_yes.png

//edit by stoney: Bilder geschrumpft

-- Aktualisiert --

Ich glaube ich habe den Fehler selbst gefunden: Ankommende Anrufe in FreePBX laufen in eine Ring-Group, die nochmals eine eigene Einstellung für "Send Progress yes/no" hat. Default ist "yes", dann kommt es zu dem o.g. Symptom. Mit "no" kommt kein 183-Session-Progress und kein RTP - der Anrufer hört (zumindest bei meinem Testcall am gleichen Anschluss) das normale Rufzeichen.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Meester Proper

Neuer User
Mitglied seit
24 Mai 2014
Beiträge
141
Punkte für Reaktionen
10
Punkte
18
Da der Anrufer in beiden Fällen (bei Anruf aus dem Festnetz) nur Stille hört, nehme ich mal an, dass dieser RTP-Datenstrom kein Rufton enthält.
Du darfst als angerufener Teilnehmer gar kein Early Media anlegen, daher wird die Plattform den RTP-Strom blockieren und die Anrufer bekommen es offenbar nicht hin einen lokalen Klingelton anzulegen.
 

gehtdoch

Neuer User
Mitglied seit
3 Feb 2019
Beiträge
66
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
8
Wie kann man denn Early-Media deaktivieren?
Das Problem besteht mit hoher Wahrscheinlichkeit darin, dass Dein Asterisk erst ein 183 und dann ein 180 hinterherschiebt. Da kommen diverse Devices / Server / Clients nicht mit. Die haben sich einmal auf das 183 / Inband eingestellt und kommen dann nicht mehr runter von - da nützt der 180 danach nichts mehr. Ich kenne die Problematik. Wenn dann einer der beteiligten (Provider) das early media kappt, war's das dann.

Ich setze selbst Asterisk 16.x / pjsip und FreePBX 14 ein. Das von Dir geschilderte Verhalten kann ich bei mir aber nicht reproduzieren. Da geht es immer wie folgt beim Inbound Call:

INVITE
100 TRYING
180 RINGING

Evtl. hast Du irgendeine Funktionalität in FreePBX im Inbound-Weg aktiviert, die 183 triggert (diverse Funktionalitäten bieten da teilweise Optionen, die das triggern könnten). Oder Dein Telefon erzeugt das und Asterisk reicht das nur durch? Hast Du den beschriebenen Ablauf (erst 183 dann 180) immer oder nur bei den Calls, die nicht ordentlich funktionieren?
 
Zuletzt bearbeitet:

3CX PBX - GRATIS
Linux / Win / Cloud

Neueste Beiträge

Statistik des Forums

Themen
232,607
Beiträge
2,024,688
Mitglieder
350,447
Neuestes Mitglied
L3GenD