Plaudereien über Avatare, Nicknames und ähnlich wichtige Dinge

susanne

Aktives Mitglied
Mitglied seit
23 Dez 2004
Beiträge
1,861
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
betateilchen schrieb:
Wir haben halt scheinbar mal wieder das Sommerloch...

Und der Beta beteiligt sich. :p

Und klar gab es diese und jene Diskussion zur Signatur schon, ist auch alles bekannt. Aber jetzt sind wir vielleicht richtig, zumindest ist dass ja der "wünsch dir was" Thread. :cool:




 

woprr

Aktives Mitglied
Mitglied seit
10 Jun 2007
Beiträge
2,999
Punkte für Reaktionen
7
Punkte
38
Edit Novize: Abgetrennt aus dem Thread "wünsch Dir was" ;)

wollt ich schon lange fragen:

- is dein avatar ne anspielung auf den moderator betateilchen? ;)
- wieso hast Du n weiblichen nick und n männliches zeichen ?
 

Ecki-No1

IPPF-Promi
Mitglied seit
28 Mai 2006
Beiträge
6,317
Punkte für Reaktionen
13
Punkte
38
Betateilchen ist IHMO kein MOD.
Aber das "ß" sieht dem griechischen Beta β schon etwas ähnlich.

EDIT: Ist Dein Nick "woprr" männlich oder weiblich :D ?
 

betateilchen

Grandstream-Guru
Mitglied seit
30 Jun 2004
Beiträge
12,882
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Ecki-No1 schrieb:
Betateilchen ist IHMO kein MOD

blind.jpg
falsch.
 

Anhänge

  • modlist.jpg
    modlist.jpg
    13.4 KB · Aufrufe: 56

Novize

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
17 Aug 2004
Beiträge
22,181
Punkte für Reaktionen
529
Punkte
113
Bitte zurück zum Thema!
Danke
 

susanne

Aktives Mitglied
Mitglied seit
23 Dez 2004
Beiträge
1,861
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
woprr schrieb:
wollt ich schon lange fragen:
Das ist also ein Wunsch von dir. Gut, dir wird geholfen. ;)

- is dein avatar ne anspielung auf den moderator betateilchen? ;)
Ganz davon abgesehen, dass da was falsch -wie bereits gesagt- "gedeutet" hast, frage ich mich, warum sollte ich mit "meinem" Avatar irgendwie auf Beta anspielen. Verstehe ich irgendwie nicht recht. :noidea:

- wieso hast Du n weiblichen nick und n männliches zeichen ?
Naja, nachdem ich hier schamlos geoutet ;) wurde, übrigens von jemanden denn ich hier hoffentlich mal wieder begegne (man will ja wissen ob manche Leute lernfähig sind), habe ich meine Tarnung quasi komplett aufgeben.:p So irgendwie war das wohl, genau weiß ich es auch nicht mehr, weil ist mir auch nicht wirklich wichtig ... Das Ding heißt ja nicht umsonst Nickname, und welches Geschlecht der selbige hate ist m.E. völlig egal. Wir sind ja hier mitten in einer Anwendung des WEB 1.0, "nackig gemacht" wird sich erst ab 2.0., oder doch (ich) nicht, ach egal. :)

@Beta, er sprach doch von Moderator, und nicht von einem Helferlein in einem Foren unter ... unter Zweig. ;););););)

Edit: Sorry Novize, ich hoffe du glaubst mir, dass ich nicht nur 2 Minuten an dem Post geschrieben habe. :cool: Edit II: Wärst du bitte so nett und verschiebst mal ab hier ins Spaßzeugs.
 
Zuletzt bearbeitet:

Ecki-No1

IPPF-Promi
Mitglied seit
28 Mai 2006
Beiträge
6,317
Punkte für Reaktionen
13
Punkte
38
[Brille ON]
Na wenn es eh im Spaßzeug landet und Beta an meiner Sehkraft zweifelt, frag ich mal, wieso steht Beta als MOD nicht in dieser Übersicht ?
[Brille OFF]
 

susanne

Aktives Mitglied
Mitglied seit
23 Dez 2004
Beiträge
1,861
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo Maik aka Ecki-No1,

wie ich hier schon schrieb, ist Beta unter-unter Foren Moderator, naja, und da legt er halt Wert drauf. Rechte wie ein "normaler" Moderator wird er wohl m.E. nicht haben. Aber der Name machts. ;)

Aber vielleicht ist die Nennung im unter-unter Forum auch nur ein Überbleibsel "aus besseren Tagen". :noidea: Vielleicht klärt uns Novize ja auf. :) Achso danke für die Schiebung!
 

woprr

Aktives Mitglied
Mitglied seit
10 Jun 2007
Beiträge
2,999
Punkte für Reaktionen
7
Punkte
38
Ecki-No1 schrieb:
EDIT: Ist Dein Nick "woprr" männlich oder weiblich :D ?
weiblich müsste es aber "woprra" heissen.

das weiss ich ehrlich gesagt ned. meine names- und ahnenforschung zu dem namen verläuft bereits nach 4 generationen im sand. ist halt nicht so ersichtlich wie "fischer" oder andere namen von damaligen "gemeinen" oder "erdverwachsenen deutschen" ;)

aber wegen der historischen männlichen dominanz bezeichnet er sicher ein männliches objekt oder männliche tätigkeit oder umstände.

einer meiner urgrossväter hat den namen aus frankreich mit zu sybilla's hof nach rastatt / baden gebracht. weiter kann ich nix verfolgen.

susanne schrieb:
Naja, nachdem ich hier schamlos geoutet ;) wurde, übrigens von jemanden denn ich hier hoffentlich mal wieder begegne (man will ja wissen ob manche Leute lernfähig sind) [...]

impersonation eines anderen geschlechts wäre doch ein verstoss gegen die allgemeine nettiquette? es sei denn natürlich mann hat eine gewisse vorliebe oder veranlagung, die eine entwickelte zivilgesellschaft natürlich keinesfalls unterdrücken sollte (lernbedarf ist da höchstens noch beim Bundesverfassungsgericht oder gewissen CDU/CSU-stahlhelmkreisen und natürlich bei der Katholenkirche und anderen orthodox-fundamentalistischen Abergläubigensekten), oder man ist in partnersuchbörsen unterwegs, da is das pflicht :D

mein fall isses nicht, es irritiert einfach n bissl.
 
Zuletzt bearbeitet:

Ecki-No1

IPPF-Promi
Mitglied seit
28 Mai 2006
Beiträge
6,317
Punkte für Reaktionen
13
Punkte
38
Welche Bedeutung hat bei Dir die venezuelanische Fahne
Venezuela.gif
???
 

woprr

Aktives Mitglied
Mitglied seit
10 Jun 2007
Beiträge
2,999
Punkte für Reaktionen
7
Punkte
38
die gegenteilige wie dein vorrepublikanischer bayrischer junkerfürstenlappen ;)

passt absolut ned zur fahne der bundschuh-bauernrebellen, die du dazu führst.
 

Ecki-No1

IPPF-Promi
Mitglied seit
28 Mai 2006
Beiträge
6,317
Punkte für Reaktionen
13
Punkte
38
Was ist denn das Gegenteil von "keine Bedeutung" ?:lach:
 

susanne

Aktives Mitglied
Mitglied seit
23 Dez 2004
Beiträge
1,861
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
woprr schrieb:
impersonation eines anderen geschlechts wäre doch ein verstoss gegen die allgemeine nettiquette?
So jetzt habe ich mir mal, seit über einen Jahrzehnt der aktivem Teilnahme am Internet, die Regeln dieser ominöse Netiquette durchgelesen. Und erlaube mir an dieser Stelle, den zur "bemängelten" Sache betreffenden Absatz zu kopieren.
Einzelne Empfehlungen der Netikette werden manchmal kritisiert, z. B. die Forderung nach einem Realnamen, nach der es im deutschsprachigen Usenet als unhöflich gilt, unter einem falschen Namen (Codename bzw. Pseudonym) zu posten. In vielen Foren und zum Teil auch im Usenet hat diese Empfehlung seit Anfang 2000 an Bedeutung verloren. Seither ist die anonyme Teilnahme an einem Forum allgemein akzeptiert und daher unkritisch, ganz besonders dann, wenn aufgrund des Themas oder der Art der Diskussion Anonymität wünschenswert oder notwendig erscheint.
Quelle: Wikipedia

Und möchte anfügen, das, wie ich schonmal sagte, nicht auf "nackt sein" im Netz stehe, ist es doch so, dass genau dies ein Stückchen Freiheit nimmt. Es würde mir einfach keinen Spaß machen, jedes Posting gegenzulesen, ob auch alles 100%-ig korrekt ist, denn das müsste es für mich, wenn ich mit Klarnamen posten würde.

oder man ist in partnersuchbörsen unterwegs, da is das pflicht :D
Ja, sorry, da kann ich nichts zu sagen, habe dererlei Serviceangebote noch nie genutzt, und werde es wohl auch nie.

mein fall isses nicht, es irritiert einfach n bissl.
Ja macht es das? Verstehe ich nicht! Namen sind doch Schall und Rauch und für eine Disskusion völlig unrelvant. Gerade du solltest das doch eigentlich verstehen, der mit einem Namen -auch wenn es dein Nachname ist- postet, der wenig Information ob real, männlich/weiblich etc. gibt.

Edit: Noch ein Hinweis an dich. Ich finde es auch persönlich sehr fahrlässig -einem selbst gegenüber- mit dem gleichen Nick -was ja in deinem Fall der Realname ist und du dies hier "vermeldest"- auch in -sagen wir mal- Grauzonenforen zu posten. Auch interresant zu lesen ist deine Meinung (oder ist es Einstellung?) zu ALGII Empfängern, Hauptschülern und Millionären. An dieser Stelle sei von mir angemerkt, dass diese deine Meinung völlig überzogen und vorallem realitätfremd sind. Aber eines in jedem Fall- erschreckend! Und darauf stehst du also nun, der quasi gläserne woprr zu sein. Naja, wers braucht!
 
Zuletzt bearbeitet:

woprr

Aktives Mitglied
Mitglied seit
10 Jun 2007
Beiträge
2,999
Punkte für Reaktionen
7
Punkte
38
susanne schrieb:
Quelle: Wikipedia

Und möchte anfügen, das, wie ich schonmal sagte, nicht auf "nackt sein" im Netz stehe, ist es doch so, dass genau dies ein Stückchen Freiheit nimmt.

Wikipedia muss keine quelle authentischer und fundierter information sein, da wäre ich vorsichtiger, da kann jeder seine meinung reinschreiben. im 2. argument steckt etwas doppelmoral und zwar wie folgt begründet:
gegenüber mächtigen (die Deine IP, etc sehen können) zeigst Du Dich nackt während Du Dir aber erlaubst, gleichgestellte oder gar schwächere (internetanfänger) bewusst und vorsätzlich "an der nase herumzuführen". deshalb bannen verantwortliche IRCops Impersonatoren,
ich schliesse mich deren interpretation der nettiquette an.
Wenn es Dir mit deinem argument ernst wäre, dann würdest du Tor oder JAP benutzen,
Du bist herzlich eingeladen: http://tor.eff.org/ , ich betreibe einen Tor server, je nach last sogar mit exit. Das kann einem ne menge ärger einbringen, aber freiheit muss erkämpft werden, da stimmst Du mir doch zu? BTW, ~2001 hat mich ein karlsruher usenet-admin durchs halbe usenet gejagt, weil ich keine reale emailaddy angab... Die meisten "profis" löschen emails ohne [email protected] immer noch ungelesen. Viele internetanfänger glauben leider an den vermeintlichen anonymitätsgewinn durch solche IT-kindereien.

susanne schrieb:
Es würde mir einfach keinen Spaß machen, jedes Posting gegenzulesen, ob auch alles 100%-ig korrekt ist, denn das müsste es für mich, wenn ich mit Klarnamen posten würde.
Warum das? die einzigsten gründe die mir dafür einfallen wären mangelnde zivilcourage,
pathologische versagensangst oder nichtakzeptanz der "realität", dass menschen fehlbar sind. Ein mensch, der sich davon den "spass verderben" lässt erscheint nicht sehr frei. Was ist Dein grund? Willst Du nicht dazu stehen spass zu haben oder heisst spass für dich spass auf anderer kosten?

susanne schrieb:
Ja, sorry, da kann ich nichts zu sagen, habe dererlei Serviceangebote noch nie genutzt, und werde es wohl auch nie.
Soziale angebote allesamt unter den teppich kommerzielle serviceangebote zu kehren,
und pauschal abzulehnen zeigt eine rein profitorientierte oder etwas technisch "kalte" nutzung des internets auf. Auch das statement widerspricht deiner "freiheit".

susanne schrieb:
Ja macht es das? Verstehe ich nicht! Namen sind doch Schall und Rauch und für eine Disskusion völlig unrelvant.
Wie weit soll das gehen? in einer diskussion 10x den nick zu wechseln macht die diskussion für anderen nicht profitabel, weil nicht mehr verfolgbar und damit zielgefährdend, denke schon dass das relevant ist.
Die so irritierten diskussionspartner nennen solche teilnehmer auch daher oft "Trolle"
nach meiner beoachtung, würd ich nie tun.

susanne schrieb:
[...]der mit einem Namen -auch wenn es dein Nachname ist- postet, der wenig Information ob real, männlich/weiblich etc. gibt.
Dazu habe ich bereits hilfe geleistet. in den meisten europäischen sprachstämmen
bezeichnet der ausdruck etwas maskulines. u.a. und damit ist das sichergestellt.

susanne schrieb:
Edit: Noch ein Hinweis an dich. Ich finde es auch persönlich sehr fahrlässig -einem selbst gegenüber- mit dem gleichen Nick -was ja in deinem Fall der Realname ist und du dies hier "vermeldest"- auch in -sagen wir mal- Grauzonenforen zu posten. Auch interresant zu lesen ist deine Meinung (oder ist es Einstellung?) zu ALGII Empfängern, Hauptschülern und Millionären. An dieser Stelle sei von mir angemerkt, dass diese deine Meinung völlig überzogen und vorallem realitätfremd sind. Aber eines in jedem Fall- erschreckend! Und darauf stehst du also nun, der quasi gläserne woprr zu sein. Naja, wers braucht!

"Fahrlässig" klingt in diesem zusammenhang von Dir wieder nach purer angst. Ausserdem ist der nick nicht mein realname, sondern mein mit einem alten verfahren kryptographisch verschlüsselter realname ;) .
Das wort "Grauzonenforen" ist ein rein diskriminierendes politisches wort, dass die exekutiven der weltweiten machthaber erfunden haben, um, wenn technische internetzensur schon nicht möglich ist, diese über propaganda zu betreiben, wer diese verinnerlicht, der hat natürlich wieder angst und meidet kritische foren.
Meine äusserungen über die genannten personengruppen basieren auf beobachtungen und auswertungen mithilfe >25 jahren politischer und soziologischer erfahrung und können satire enthalten, manchmal auch bissige, aber das ist freiheit für andersdenkende. Tut mir leid wenn das manche irritiert. Manchmal kann mein hirn auch spuren von alkohol enthalten. ;)
Das "überzogen" kann ich deswegen als unbegründet zurückweisen. "Realitätsfremd" ist noch so ein politisches propagandawort, eine billige rechtfertigung von manchen gewählten abgeordneten, die ihren verfassungsmässigen auftrag, die realität zu gestalten und ggfs. auftragsgemäss im sinne des volkes auch zu verändern, nur aus gründen der unfähigkeit oder korruption nicht wahrnehmen wollen. Oder will hier jemand behaupten, die Bundesrepublik würde nicht von verfassungsorganen regiert? Und Freiheit ist es, die den kleinbürger "erschreckt".
 
Zuletzt bearbeitet:

susanne

Aktives Mitglied
Mitglied seit
23 Dez 2004
Beiträge
1,861
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Wikipedia muss keine quelle authentischer und fundierter information sein, da wäre ich vorsichtiger, da kann jeder seine meinung reinschreiben.

Ach sag bloß ;), ich finde die Sache aber nicht sooooo wichtig, dass ich müsste vorsichtig sein, an dieser Stelle nicht auf wikipedia zurückgreifen zu wollen.

im 2. argument steckt etwas doppelmoral und zwar wie folgt begründet:
gegenüber mächtigen (die Deine IP, etc sehen können) zeigst Du Dich nackt während Du Dir aber erlaubst,

Was du alles weist :eek:, aber im Fall des IPPF gebe ich dir recht, hier bin ich IP-mäßig offen, ansonsten bin ich auch gerne mal auch komplett anonymer Surfer. :rolleyes:


gleichgestellte oder gar schwächere (internetanfänger) bewusst und vorsätzlich "an der nase herumzuführen". deshalb bannen verantwortliche IRCops Impersonatoren,

Wie, verstehe ich jetzt nicht!? :noidea:



Wenn es Dir mit deinem argument ernst wäre, dann würdest du Tor oder JAP benutzen,
Du bist herzlich eingeladen: http://tor.eff.org/ , ich betreibe einen Tor server, je nach last sogar mit exit.

Siehe oben, seit Jahren bekommt, seit Jahren -mehr oder weniger- im Einsatz. Auch wenn ich nicht ganz verstehe, mit "ernstnehmen" meinen Klarnamen nicht zu nutzen, zu tun hat. Zum besserem Verständnis, ich bin nicht gewillt, dass jeder, aber auch jeder, mit einem Klick quasi ein Profil von mir erstellen kann & es es hat auch niemanden zu interessieren, was ich privat treibe! Und ein Christoph kann, wenn er es denn gerne wissen will, gerne meinen Standort bestimmen, dass wiederrum ist für mich -zumindest im IPPF- kein Problem, deswegen bin ich noch lange nicht "nackt". Verstanden, nein, dann Frage nach! ;)



Das kann einem ne menge ärger einbringen, aber freiheit muss erkämpft werden, da stimmst Du mir doch zu? BTW, ~2001 hat mich ein karlsruher usenet-admin durchs halbe usenet gejagt, weil ich keine reale emailaddy angab... Die meisten "profis" löschen emails ohne [email protected] immer noch ungelesen. Viele internetanfänger glauben leider an den vermeintlichen anonymitätsgewinn durch solche IT-kindereien.

Sorry, aber dass ist ja jetzt doch etwas widersprüchlich, setzt dich hier für den Klarnamen als Nickname ein, und hier plätierst du quasi für die Anonymität, und stellst gar einen Teil zu einem dieser Service bereit. Ungegreiflich!!

Was ist Dein grund? Willst Du nicht dazu stehen spass zu haben oder heisst spass für dich spass auf anderer kosten?

Siehe oben!

Warum das? die einzigsten gründe die mir dafür einfallen wären mangelnde zivilcourage,

Ist Zivilcourage mit Klarnamen die bessere Zivilcourage?

pathologische versagensangst

Kann ich nicht mit dienen, kenne ich nicht, hatte ich nicht, und werde ich hoffentlich nie haben.


oder nichtakzeptanz der "realität", dass menschen fehlbar sind.

Nö, kann ich auch nicht mit dienen.

Ein mensch, der sich davon den "spass verderben" lässt erscheint nicht sehr frei.

Was bitte hat Unfreiheit damit gemein, dass ich keinen virtuellen Stripteas veranstalte. Es ist nun einmal so, dass es niemanden! was angeht, was ich was, wo, wie mache. Die Freiheit nehme ich mir.


Was ist Dein grund?

Siehe oben, es weniger ein Grund, als eher meine persönliche Einstellung.

Willst Du nicht dazu stehen spass zu haben oder heisst spass für dich spass auf anderer kosten?

Muss ich dazu öffentlich stehen? Wirklichen Spaß/ Freude ist für mich im übrigen auch was anderes, Freude habe ich zum Beispiel, wenn ich in die lachenden Augen meiner Kiddys schaue. Mit dem Spaß ist es nicht viel anders .... herzlich Lachen tue ich jedenfalls immer noch im realen Leben, in der virtuellen Welt bin ich bis dato über ein Schmuzeln noch nicht gekommen.

Soziale angebote allesamt unter den teppich kommerzielle serviceangebote zu kehren,
und pauschal abzulehnen zeigt eine rein profitorientierte oder etwas technisch "kalte" nutzung des internets auf. Auch das statement widerspricht deiner "freiheit".

Hah du bist ja lustig, ich kehre sie nicht unter dem Teppisch, wieso auch? Ich nutze sie bloß einfach nicht!

und pauschal abzulehnen zeigt eine rein profitorientierte oder etwas technisch "kalte" nutzung des internets auf. Auch das statement widerspricht deiner "freiheit".


Was hast du gegen die profitorientierte Nutzung des WWW?
Wie weit soll das gehen? in einer diskussion 10x den nick zu wechseln macht die diskussion für anderen nicht profitabel, weil nicht mehr verfolgbar und damit zielgefährdend, denke schon dass das relevant ist.

Was du immer für Sachen in meine Postings interpretierst!? In einem Forum sollte man sehr wohl unter einem Nickname disskutieren.


Dazu habe ich bereits hilfe geleistet. in den meisten europäischen sprachstämmen
bezeichnet der ausdruck etwas maskulines. u.a. und damit ist das sichergestellt.

Also bist du der Meinung, dass ein Nickname deren Ursprung man Erfragen muss, besser ist, als ein frei gewählter. Eigenartig! Wie gesagt, mich persönlich interessieren weder Ursprung, noch Hinweise auf das Geschlecht eines Users.

"Fahrlässig" klingt in diesem zusammenhang von Dir wieder nach purer angst.

Ich kenne nur eine Angst, morgen meine Familie nicht mehr ernähren zu können. Soviel dazu!

Ausserdem ist der nick nicht mein realname, sondern mein mit einem alten verfahren kryptographisch verschlüsselter realname ;) .

Und du willst mir irgendwas vorwerfen! :noidea:

Das wort "Grauzonenforen" ist ein rein diskriminierendes politisches wort, dass die exekutiven der weltweiten machthaber erfunden haben, um, wenn technische internetzensur schon nicht möglich ist, diese über propaganda zu betreiben, wer diese verinnerlicht, der hat natürlich wieder angst und meidet kritische foren.

Zu Thema Angst: siehe oben. Der Rest ist für mich, sorry, "be*******sbedürftiges" bla, bla, bla.


Meine äusserungen über die genannten personengruppen basieren auf beobachtungen und auswertungen mithilfe >25 jahren politischer und soziologischer erfahrung und können satire enthalten, manchmal auch bissige, aber das ist freiheit für andersdenkende. Tut mir leid wenn das manche irritiert. Manchmal kann mein hirn auch spuren von alkohol enthalten. ;)

Wow! Eine wissenschaftliche Arbeit also. Nee mal im ernst, deine Beobachtungen sind völlig falsch, die darauf beruhenden Auswertungen ebenso, dass was du Satire und/oder bissig nennst ist quasi Körperverletzung.

Irritieren tuen mich die gemachten Aussagen weniger, ich finde sie einfach geschacklos, haltlos und in Teilen schon menschenverachtend. Da interessiert mich auch nicht, mit was du dein Gehirn vorher vernebelt hast.


Das "überzogen" kann ich deswegen als unbegründet zurückweisen.

Kanst du gerne machen, wenn du daran glaubst was du da niedergeschrieben hast, macht es keinesfalls besser.


"Realitätsfremd" ist noch so ein politisches propagandawort, eine billige rechtfertigung von manchen gewählten abgeordneten, die ihren verfassungsmässigen auftrag, die realität zu gestalten und ggfs. auftragsgemäss im sinne des volkes auch zu verändern, nur aus gründen der unfähigkeit oder korruption nicht wahrnehmen wollen. Oder will hier jemand behaupten, die Bundesrepublik würde nicht von verfassungsorganen regiert? Und Freiheit ist es, die den kleinbürger "erschreckt".

Siehe oben ... bla, bla, bla.
 

susanne

Aktives Mitglied
Mitglied seit
23 Dez 2004
Beiträge
1,861
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
@Beta:shock:,

ich betrachte dein neues Avatar als persönlichen Angriff gegen mich, aber kann sehr gut damit leben. ;)
 
Holen Sie sich 3CX - völlig kostenlos!
Verbinden Sie Ihr Team und Ihre Kunden Telefonie Livechat Videokonferenzen

Gehostet oder selbst-verwaltet. Für bis zu 10 Nutzer dauerhaft kostenlos. Keine Kreditkartendetails erforderlich. Ohne Risiko testen.

3CX
Für diese E-Mail-Adresse besteht bereits ein 3CX-Konto. Sie werden zum Kundenportal weitergeleitet, wo Sie sich anmelden oder Ihr Passwort zurücksetzen können, falls Sie dieses vergessen haben.