.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Port forwarding mit ATA 486 für Filesharing

Dieses Thema im Forum "Grandstream" wurde erstellt von bernd_b, 10 Feb. 2007.

  1. bernd_b

    bernd_b Neuer User

    Registriert seit:
    10 Feb. 2007
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich habe das oben genannte Gerät hinter meinem Modem vom Anbieter ISH. Zwischen PC und dem ATA hängt noch ein D-Link DI 524.

    VOIP technisch scheint alles mehr oder weniger, aber wohl im Rahmen des Möglichen zu funktionieren.

    Mein aMule vergibt mir aber immer ein lowID und zeigt bei KAD zwar connected, aber firewalled an.

    Laut diversen Webseiten liegt das am inkorrektem Portforwarding.

    Daher meine Frage:
    Wie forwarde ich einen Port korrekt weiter?

    Ich habe im Basic Settings des ATA die Ports eingetragen (TCP und UDP, jeweils bei LAN und WAN den gleichen Port) und als IP-Adresse 192.168.2.2, die der ATA via DHCP dem Router von D-Link vergibt.
    Im Router von D-Link dann das gleiche Spiel auf die Adresse 192.168.0.100 (via MAC fest vergeben).

    Ist das so überhaupt korrekt? Oder gibt es noch einen (oder mehrere) Schalter, die ich beim ATA 486 beachten muss?
     
  2. bernd_b

    bernd_b Neuer User

    Registriert seit:
    10 Feb. 2007
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Help yourself:

    Portforwarding im ATA ist gar nicht nötig:

    Im Feld DMZ (Demilitarised Zone oder so ähnlich) einfach die Adresse des Routers (in meinem Fall also 192.168.2.2, da der ATA immer die eigene IP-Adress um 1 erhöht) und alles wird durchgeleitet.

    Da der D-Link 524 eine eigene (sehr viel umfangreichere) Firewall hat, scheint mir das auch die sinnvollste Konfiguration.