Portforward-Änderung in ar7.cfg wird nicht übernommen

Heiko_Heider

Mitglied
Mitglied seit
8 Jan 2005
Beiträge
236
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Hallo,

wollte gerade mit NVI meinen Portforward für SSH von außen von 22 auf 443 legen (siehe ).
Ich ändere also den entsprechenden Eintrag in der ar7.cfg, von 0.0.0.0:22 auf 0.0.0.0:443 und verlasse VI mit :wq
Anschließend führe ich ar7cfgchanged aus.

Öffne ich die ar7.cfg nochmal, so steht meine Änderung noch drin.
Nach einem Reboot der Box steht jedoch wieder der alte Portforward drin.

Was mache ich falsch.

Viele Grüße,

Heiko
 

Duff

Neuer User
Mitglied seit
18 Jun 2005
Beiträge
157
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Die Änderunge sollte dann in etwa so aussehen:

Code:
0.0.0.0:443 auf <IP-Adresse deiner Box>:22
 

Heiko_Heider

Mitglied
Mitglied seit
8 Jan 2005
Beiträge
236
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Ja, schon.
Ich speichere diese Änderung in nvi ja auch durch :wq
Öffne ich die ar7.cfg dann nochmal, steht meine Änderung auch noch drin.

Aber rufe ich ar7cfgchanged auf, dann ändert sich nichts.
Im Webinterface steht immer noch meine alte Zuweisung Port 22 extern -> Port 22 intern drin!

Nach einem Reboot steht dann auch in der ar7.cfg wieder die alte Zuweisung drin.

Woran könnte das liegen?

Heiko
 

Duff

Neuer User
Mitglied seit
18 Jun 2005
Beiträge
157
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Nach einem Reboot steht dann auch in der ar7.cfg wieder die alte Zuweisung drin.
Dass heißt, dass die Änderungen nicht gespeichert wurden bei dir?
Hast du denn überhaupt Schreibrechte auf die Datei oder kannst bzw. hast du schon mal was in der Datei oder einer anderen editieren und speichern können?
 

Heiko_Heider

Mitglied
Mitglied seit
8 Jan 2005
Beiträge
236
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Ja, ich logge mich über SSH als Root ein.
Erst vor 3 Wochen habe ich 3 Portforwards in der ar7.cfg geändert.
Damals kannte ich aber ar7cfgchanged noch nicht, also habe ich einfach einen reboot gemacht und danach waren die Änderungen aktiv.

Diesmal klappt aber irgendwie gar nichts.

Wenn ich vi verlasse und anschließend die Datei nochmal öffne, ist meine Änderung noch drin!
Erst nach einem Reboot ist sie wieder weg komischerweise!

Heiko
 

Duff

Neuer User
Mitglied seit
18 Jun 2005
Beiträge
157
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Mal blöd nachgefragt, aber du nimmst schon die ar7.cfg im Verzeichnis /var/flash?
 

staubsauger-nono

Aktives Mitglied
Mitglied seit
27 Apr 2005
Beiträge
1,519
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
38
Was ist bitte "ar7cfgchanged" und wofür brauche ich das ?
Wenn ich die richtige Datei bearbeite und mir :x den NVI beende, bleibt auch beim reboot alles erhalten.
 

Heiko_Heider

Mitglied
Mitglied seit
8 Jan 2005
Beiträge
236
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Duff schrieb:
Mal blöd nachgefragt, aber du nimmst schon die ar7.cfg im Verzeichnis /var/flash?
Ja, natürlich.
Mittlerweile hat es funktioniert.

Aber nur, wenn ich nach dem Speichern der Änderung mit nvi :)w, dann :q!) einen Reboot mache. Führe ich dagegen ar7cfgchanged aus, wird die Portänderung nicht übernommen, bleibt zwar weiterhin in der ar7.cfg stehen, beim nächsten Reboot steht da aber wie das alte Zeugs drin.

Sehr komisch.
 

chrish

Neuer User
Mitglied seit
3 Aug 2005
Beiträge
123
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
vor dem gleichen Problem stehe ich auch.
mit nvi geändert und anschließend ar7cfgchanged ausgeführt.

wie bringe ich die FB dazu die Portforward änderungen zu Übernehmen ohne die ganze FB neu zu starten?
 

chrish

Neuer User
Mitglied seit
3 Aug 2005
Beiträge
123
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Kann mir hierbei keiner helfen??

Ich will die Box nicht neu starten um die änderungen gültig zu machen.
 

ppa

Neuer User
Mitglied seit
17 Jan 2006
Beiträge
12
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Bei mir funktioniert die Port-forwarding sofort nach dem ich ar7.cfg mit nvi editiere und den dsld-deamon mit einem HANGUP signialisiere:

kill -SIGHUP `cat /var/run/dsld.pid`

Aber nach einem reboot werden alle manuelle Änderungen in ar7.cfg irgendwie entfernt ??? Es ist seit FB 7170 so, mit dem Fon WLAN war alles in /var/flash erhalten
 

Hanno_Gera

Neuer User
Mitglied seit
18 Nov 2005
Beiträge
72
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Ich empfehle Dir folgende Alternative:
In die debug.cfg schreibst Du

ifconfig eth0:1 192.168.178.253 netmask 255.255.255.0 broadcast 192.168.178.255 up

Danach hast Du die Möglichkeit, jegliches Portforwarding über das Webinterface durchzuführen.
Dabei gibst Du für die IP der FritzBox einfach 192.168.178.253 an.
 

3CX PBX - GRATIS
Linux / Win / Cloud

Neueste Beiträge

Statistik des Forums

Themen
232,891
Beiträge
2,027,816
Mitglieder
351,017
Neuestes Mitglied
mucfaber