.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Portierung O2 -> Sipgate

Dieses Thema im Forum "Grundsätzliches" wurde erstellt von *Bossi, 4 Nov. 2008.

  1. *Bossi

    *Bossi Neuer User

    Registriert seit:
    16 Juni 2008
    Beiträge:
    91
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich habe einen O2 Genion Vertrag.
    Anfangs hatte ich dafür eine Festnetznummer von O2 zugeteilt bekommen.
    Nach etwa 3 Monaten habe ich meinen Telekom Anschluss gekündigt, und die Nummer zu O2 Portieren lassen.

    Diese Festnetznummer würde ich nun gerne zu Sipgate portieren lassen.
    Ist das möglich ohne den O2 Vertrag zu kündigen?
    Ich würde den Handyvertrag gerne weiter behalten, wegen der Handynummer.

    Geht das, dass der Handy-Vertrag dann weiterläuft, und O2 mir dann nur wieder eine andere O2-Festnetznummer zuteilt?

    Gruß
    Bossi
     
  2. alfhh

    alfhh Mitglied

    Registriert seit:
    5 Jan. 2006
    Beiträge:
    329
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ja, das geht in der Regel problemlos. Du bekommst nach der Wegportierung von o2 eine neue Festnetznummer auf dein Handy geschaltet. Das ganze kostet nicht einmal etwas. Habe ich vor drei Wochen für einen Freund durchgezogen. Allerdings war die Festnetznummer danach nicht mehr von o2 zu erreichen.(Nummer nicht vergeben) Nach einer Beschwerde bei der Hotline war das nach ca. einer Woche wieder OK.

    Bye,
    Alf
     
  3. *Bossi

    *Bossi Neuer User

    Registriert seit:
    16 Juni 2008
    Beiträge:
    91
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Da bin ich ja erleichtert dass das geht...
    Wie mach ich das am besten, hab da noch nicht so viel Erfahrung.

    Muss ich O2 irgendwie schriftlich informieren, dass die Nummer wegportiert wird, der Vertrag aber bestehen bleibt?
    Oder reicht ein Anruf bei der Hotline?
    Muss ich bei Sipgate irgendwas besonderes angeben? Normal schreiben die ja in den FAQ, dass der andere Vertrag gekündigt sein muss...
     
  4. alfhh

    alfhh Mitglied

    Registriert seit:
    5 Jan. 2006
    Beiträge:
    329
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Auf keinen Fall ein Wort an o2! ;-) Wenn die das als Kündigung oder Nummernwechsel verstehen, ist die Nummer weg. Einfach bei Sipgate einen Account eröffnen, dann im Webinterface die Portierung starten. Wichtig ist, dass die Daten vom Sipgateaccount und die Daten die o2 hat, 100% übereinstimmen.

    Bye,
    Alf
     
  5. *Bossi

    *Bossi Neuer User

    Registriert seit:
    16 Juni 2008
    Beiträge:
    91
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Also ich fasse zusammen:
    O2 darf nichts davon erfahren, weil die das sonst als Künigung verstehen könnten?
    Versteh ich nicht ganz, ich will ja nicht kündigen, und eine Kündigung wäre auch nicht möglich weil der O2 Vertrag noch 1,5 Jahre läuft...

    Bei Sipgate muss ich also nicht besonderes beachten, das geht dann so einfach, dass die Nummer von einem laufenden Vertrag wegportiert wird?
    Entschuldige meine Unsicherheit, aber sonst steht überall in den Portierunghilfen, auch bei Sipgate, dass der andere Vertrag gekündigt sein muss...

    Was meinst du mit, die Daten müssen 100% übereinstimmen?
    Wenn du damit Name, Adresse, Telefonnummer meinst, dann ist es doch logisch, dass diese immer 100% übereinstimmen.
    Oder gibt es Leute die sich mit falschen Angaben anmelden, oder wie meinst du das?
     
  6. alfhh

    alfhh Mitglied

    Registriert seit:
    5 Jan. 2006
    Beiträge:
    329
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ja, das ist alles so möglich in deinem Fall. Du musst die Portierung nur bei Sipgate starten. Die Daten müssen genau stimmen, also keine Zahlendreher oder Schreibfehler. Ich würde o2 nicht informieren, es ist nicht nötig und könnte höchstens zu Fehlern führen.

    Bye,
    Alf
     
  7. *Bossi

    *Bossi Neuer User

    Registriert seit:
    16 Juni 2008
    Beiträge:
    91
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Also ich war jetzt bei Sipgate in den Einstellungen auf der Seite "Portierung".

    Stutzig machen mich dort zwei Sätze:

    Mit der Portierung wird der betreffende Telefonanschluss automatisch bei Ihrem bisherigen Provider gekündigt!

    Möchte ich nicht, der O2-Handyvertrag soll bestehen beleiben. Nur die damit verbundene Festnetznummer soll portiert werden. Wie teile ich das Sipgate mit?

    Sollte Ihr derzeitiger Telefonanschluss oder ein von Ihnen daran genutzter Tarif mit einer Mindestvertragslaufzeit belegt sein, so ist die Portierung frühestens zum Ende der Mindestvertragslaufzeit möglich.

    Ich denke das bezieht sich auf die automatische Kündigung, was ich aber nicht möchte.

    Momentan habe ich echt etwas Angst das irgendwas schief läuft, und mir die Nummer verloren geht.
     
  8. pengu

    pengu Mitglied

    Registriert seit:
    18 Sep. 2008
    Beiträge:
    644
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Leipzig
    @*Bossi

    Genauso ist auch mein Stand.
    Doch möchte ich genau das tun, da ichan Genion nix vorteilhaftes mehr seh, jedoch die Nummer behalten möchte.

    in spätestens anderthalb Jahren werde ich das dann auch mit meinen "Festnetzrufnummern" machen.

    Sollte das jedoch bei Genion schon vorher gehen, würd ich das sofort machen, solange die Portierung noch kostenlos ist.
     
  9. infraphil909

    infraphil909 Neuer User

    Registriert seit:
    26 Okt. 2008
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    So ist auch mein Stand der Dinge, allerdings hängt bei mir statt einem Handyvertrag ein DSL-Vertrag mit dran, der nicht gekündigt werden soll. Ich habe sipgate dazu angeschrieben, aber leider keine Antwort erhalten. Wenn da jemand was in Erfahrung bringen könnte, wie man seine Rufnummer zu sipgate portieren kann ohne einen Kündigungsprozess in Gang zu setzen für das komplette Vertragspaket (was ja nicht geht wegen der MVLZ) wäre ich auch sehr interssiert.
     
  10. Musenbaron

    Musenbaron Neuer User

    Registriert seit:
    14 März 2006
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Dresden
    #10 Musenbaron, 12 Nov. 2008
    Zuletzt bearbeitet: 12 Nov. 2008
    Moin!
    Ich kann Euch folgendes beisteruern: Ich habe die Festnetzrufnummer von O2 zu Dus.net portiert und es ging problemlos. Auf das O2 Handy kam einen Tag vor der Portierung eine Meldung, dass ich ab morgen folgende Festnetznummer hätte. Also keine Probleme. Vorsicht: Richtig ist aber auch, dass die Mitnahme der Rufnummer IMMER auch eine Kündigung ist (zum Ende der MVL). ABER was hätte O2 lieber als eine Rücknahme diese Kündigung von Dir zu akzeptieren?!

    - Richtig

    - siehe oben, O2 will Dich behalten
    - Brauchst Du nich, maximal O2

    - Unbegründet, entweder sie machen es, dann wandert die Nummer zu Sip oder sie machen esnicht , dann bleibt sie bei O2.
     
  11. dominiks

    dominiks Neuer User

    Registriert seit:
    10 Aug. 2006
    Beiträge:
    105
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    War das komplett kostenlos, oder hat einer oder beide Gebühren dafür verlangt? Von Sipgate heißt es nach Userberichten in den Foren, dass es mal kostet und mal nicht. Wobei nur selten geschrieben wird, welche Seite die für die Portierung maximal (AFAIK von der Bundesnetzagentur) erlaubten 30EUR (in der Regel aber 25EUR) pro Anbieter (und damit im ungünstigsten Fall also zwei Gebühren) erhoben hat.

    MfG

    dominiks
     
  12. Musenbaron

    Musenbaron Neuer User

    Registriert seit:
    14 März 2006
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Dresden
    Dus.net nimmt immer Gebühren. Ob O2 welche verlangt hat kann ich leider nicht mehr sagen...
     
  13. alfhh

    alfhh Mitglied

    Registriert seit:
    5 Jan. 2006
    Beiträge:
    329
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Sagt mal, lest ihr die Postings in diesem Thread nicht? Das rausportieren der (wichtig) Genionfestnetznummer ist jederzeit möglich. Zumindest bei o2 Direktkunden kostet der Vorgang nichts. Wie das bei Genion über Provider ist, entzieht sich meiner Kenntniss. Es wird am Tag der Portierung eine neue Festnetznummer auf die Genionkarte geschaltet. Der Vertrag würde nur gekündigt werden, wenn man die Mobilfunknummer portiert. Das geht bei Sipgate aber sowieso nicht, die machen ja nur Festnetz. Bei Sipgate kostet das im Moment nichts, weil wegen einer Sonderaktion die eingehende Portierung kostenlos ist. (AFAIK bis Ende des Jahres).