.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

[Frage] Portierung von Rufnummer wenn der Anschluss umzieht.

Dieses Thema im Forum "Grundsätzliches" wurde erstellt von Lebewesen, 30 Jan. 2012.

  1. Lebewesen

    Lebewesen Neuer User

    Registriert seit:
    30 März 2011
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    #1 Lebewesen, 30 Jan. 2012
    Zuletzt bearbeitet: 30 Jan. 2012
    Hallo,

    ich wohne mit einem Freund zusammen, und der Anschluss läuft auf mich (O2). Ich ziehe jetzt in eine andere Stadt, und will meinen Anschluss mit umziehen, da ich sehr gute Konditionen habe. Mein Freund würde gerne die Rufnummern behalten. Ist es möglich diese irgendwie zu Portieren? Ich dachte an Personal Voip.

    Die von der O2 Hotline meinten dass das nicht gehe, allerdings habe ich auch schon anderes gelesen. Kann mir jemand vielleicht sagen, ob und wie das möglich ist?

    Danke
    Bastian

    [edit: jetzt habe ich das Forum gefunden, wohin mein Thema gehört, vielleicht kann es ja ein Mod verschieben?]
     
  2. Novize

    Novize Moderator
    Forum-Mitarbeiter

    Registriert seit:
    17 Aug. 2004
    Beiträge:
    20,702
    Zustimmungen:
    45
    Punkte für Erfolge:
    48
    Beruf:
    Jepp!
    Ort:
    NRW
    Will Dein Freund denn alle Nummern für sich behalten oder wollt ihr die wie auch immer dividieren?
    Das geht nicht so einfach:
    Wenn die Nummern portiert werden, fällt die Grundlage für den Anschluss weg, dieser lässt sich in der Regel dann auch nicht mehr portieren. Einzelne Nummern aber lassen sich nicht aus einem Anschluss raus-exportieren, nur immer das gesamte Paket.
    Es bleibt Dir da nur der Versuch, alle Nummern zu opfern (die nimmt sich dann Dein Freund) und O2 versuchen zu überreden, einen neuen Anschluss auf Basis des vorhandenen Vertragsrahmens abzuschließen. Ob das aber gelingen wird... :noidea:
    Dein Freund bzw Du als Vertragsinhaber kannst alle Nummern nach dus.net/sipgate und Co exportieren und dann versuchen, einzelne Nummern dann wieder zum neuen Anschluss zurückzutransferieren. Dann bleibt für Deinen Freund nur noch die Restmenge der Nummern übrig, die dann auf ihn übernommen werden könnten...

    Was Du noch nicht schriebst: Ziehst Du nur in eine andere Straße oder einen anderen Ort mit anderer Vorwahl? Im 2. Fall nämlich hat sich es rein rechtlich erledigt mit Nummern mitnehmen. Dann "darf" Dein Freund alle Nummern behalten
     
  3. Lebewesen

    Lebewesen Neuer User

    Registriert seit:
    30 März 2011
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich ziehe in eine andere Stadt (mit ander Vorwahl), und nehme meine Vertrag mit - die Rufnummern verfallen dann, sofern ich diese nicht exportieren kann. Also fällt die Aufteilung der Nummer weg. Die Frage ist nur, wie ich das mit dem Export mache...

    PS: Danke fürs verschieben...
     
  4. Novize

    Novize Moderator
    Forum-Mitarbeiter

    Registriert seit:
    17 Aug. 2004
    Beiträge:
    20,702
    Zustimmungen:
    45
    Punkte für Erfolge:
    48
    Beruf:
    Jepp!
    Ort:
    NRW
    Konzentriere Dich nicht auf den Export. Der Vorgang ist aus Sicht des jetzigen Providers ein Export, aus Sicht des neuen Telefonproviders ein Import, der Vorgang allgemein nennt sich Portierung. Und genau das ist das Stichwort, das hier ausreichend oft diskutiert wird...
    Du schaffst das schon, Dich da durchzuwühlen und alles dazu zu lernen. ;)