.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Portweiterleitung auf MAC-Adresse beschränken

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon: Modifikationen" wurde erstellt von Soul_D, 30 Aug. 2011.

  1. Soul_D

    Soul_D Neuer User

    Registriert seit:
    5 März 2009
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo liebes Forum,

    ich habe ein vielleicht eher seltsames Anliegen:
    Ich habe eine FB7390 auf der eine Portweiterleitung auf ein http-Webinterface eingerichtet ist. Dieses Webinterface erfordert zwar eine Authentifizierung, allerdings reicht mir das nicht - ich würde gerne nur bestimmte Geräte auf das Webinterface von extern darauf zulassen!
    Gibt es hier eine Möglichkeit einen Filter anhand der MAC-Adresse zu konfigurieren???

    Ich hatte zuerst noch versucht mit meinen WRT54GL, auf dem MASQUERADING eingerichtet ist, nochmal eine Portweiterleitung einzurichten (was auch funktioniert hat). Allerdings fiel mir dann erst ein, dass die FritzBox die eingehenden Verbindungen ja auch schon maskiert und ich daher dann die externe MAC-Adresse der FritzBox als Quelle auf dem WRT54GL sehen werde. Das ist doch richtig so, oder???
    Somit ist dieses vorgehen hinfällig.

    Auf der FritzBox habe ich die aktuellste AVM-Firmware installiert, was ich eigentlich auch beibehalten möchte. Ich dachte daher eher an eine Firewallregel via ar7.cfg!? Geht das?

    Über eine Rückmeldung wäre ich sehr dankbar!

    Best Regards,
    Soul_D!"@§$%
     
  2. rollo

    rollo IPPF-Promi

    Registriert seit:
    5 Juli 2004
    Beiträge:
    8,282
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    JO30SK
    Das kann nicht funktionieren. MAC-Adressen sichern die Kommunikation innerhalb eines LAN. Geräte hinter einem Router kennen nur noch dessen MAC, nicht die der Endgeräte.

    jo

    Edit: Hier wird das ganz gut erklärt
     
  3. andilao

    andilao IPPF-Promi

    Registriert seit:
    8 Juni 2006
    Beiträge:
    4,347
    Zustimmungen:
    30
    Punkte für Erfolge:
    48
    MAC-Adressen werden im Internet zwar übertragen bzw. sind abfragbar, doch nur in physikalich miteinander verbunden Netzen (LAN ist etwas zu eng gefasst). Der DSLAM sieht also die MAC Deines Routers und Schluss und dito beim Gegenüber.

    Evtl. könntest Du bestimmte IP-Adressbereiche filtern, alle Script-Kiddies der USA und China fernzuhalten, bringt sicher auch schon was. Wenn Du was für die Sicherheit tun möchtest, solltest Du u.a. mit SSL verhindern, dass die Kennworte im Klartext durch das Internet gehen.
     
  4. Soul_D

    Soul_D Neuer User

    Registriert seit:
    5 März 2009
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Vielen Dank mal für die Info!

    Welche IP-Kreise wären das denn? Gibt es irgendwo sowas wie Blacklisten???
    Die Möglichkeit besteht natürlich noch, dass ich mit den Clientgeräten (in diesem Fall iPhones) einen direkten Tunnel mit der Fritz!Box aufbaue (dann könnte ich die Authentifizierung sogar komplett weg lassen)!

    Best Regards,
    Soul_D!"@§$%
     
  5. andilao

    andilao IPPF-Promi

    Registriert seit:
    8 Juni 2006
    Beiträge:
    4,347
    Zustimmungen:
    30
    Punkte für Erfolge:
    48
    Es gibt hier z.B. eine "FREE IP to Country Database (IPV4 and IPV6)". Direkt zu einem Land findet man keine eindeutigigen IP-Kreise, aber Kontinente aussperren geht prima. Aber da sind die Listen schon recht lang, so dass man besser alles sperrt bis auf die Provider-IP-Bereiche der möglichen Clients.

    Deine Idee mit dem VPN gefällt mir aber am besten.