.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

pppoe-Fehler, kein DSL mehr möglich!!!

Dieses Thema im Forum "GMX" wurde erstellt von harry10, 10 Dez. 2006.

  1. harry10

    harry10 Mitglied

    Registriert seit:
    19 Juli 2005
    Beiträge:
    346
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,
    ich frage hier im Auftrag meines Sohnes nach ( er kann nicht ins Internet (s.o. ). Was ist passiert? Gestern habe ich mit ihm noch über voip telefonieren können. Kurze Zeit später fängt die Info-Leuchte der FB 7141 an zu blinken, kein DSL-Zugang mehr möglich, wobei in den Fehlermeldungen dauernd pppoe-Fehöer und Zeitüberschreitung auftritt. Zur Vorgeschichte: Er hat DSL 1000 bei GMX und hat upgegradet. Schaltungstermin auf DSL 16000 -> vss. 11.12. Könnte es damit etwas zu tun haben. Seit nunmehr 20 Stunden hat er keinen Zugang zum Internet, die Info-Leuchte blinkt, kein Voip möglich. Ein Anruf bei der technischen Hotline ( von GMX ) ergab ( Maschinenstimme!!! ) keine Störung. Mein Sohn sagte, er hätte nichts verändert, keine Zugangsdaten verändert, rein gar nichts! Wie kann man das Problem lösen? Die Einstellungen ( der FB 7141 ) habe ich fernmündlich überprüft, kein Problem.
    Were hat einen guten Tipp, was man da noch machen kann??
    Freundliche Grüße
    harry10
     
  2. Zenith

    Zenith Mitglied

    Registriert seit:
    10 Aug. 2006
    Beiträge:
    217
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,

    bei der zuständigen Störungs-Hotline anrufen. Da hat wahrscheinlich die Telekom beim Schalten von DSL 16000 einen Fehler gemacht.
    Wendet man sich als GMX-Resale Kunde auch an die Störungshotline der t-com ? Weiß ich nicht.
    Bei meinem Wechsel von 1000 auf 16000 war es so das die Telekom mich zwar in ihrem System auf 16000 umgestellt hat, ich aber noch auf einem nicht ADSL2+fähigen Port hing (kann man in der Fritzbox sehen), Effekt ---> nix geht mehr. Erst als dann Tage später der Port tatsächlich gewechselt wurde funktionierte es wieder.

    Gruß
    Christian
     
  3. frank_m24

    frank_m24 IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    20 Aug. 2005
    Beiträge:
    17,571
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Niederrhein
    Hallo,

    wenn es ein Fall für die Störungshotline ist, dann für die von GMX, die T-Com würgt das sofort mit dem Hinweis auf Resale DSL ab.

    Ich würde aber zunächst mal ein bisschen Ursachenforschung betreiben. Was sagen die DSL Informationen der Box? Was sagt exakt das Ereignis Log? Gibts nur PPPOE Fehler oder auch Hinweise auf DSL Sync Verluste?

    Vielleicht seid ihr ein Fall hierfür: Howto: Was tun bei DSL-Verbindungsproblemen

    Viele Grüße

    Frank
     
  4. harry10

    harry10 Mitglied

    Registriert seit:
    19 Juli 2005
    Beiträge:
    346
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,
    ich habe meinen Sohn nochmals angerufen. Es kommen nur pppoe-Fehler -> Zeitüberschreitung.
    @Christian: Woran kann man in der FB sehen, ob der Port adsl2+ - fähig ist?
    Gruß
    harry10
     
  5. frank_m24

    frank_m24 IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    20 Aug. 2005
    Beiträge:
    17,571
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Niederrhein
    Hallo,

    Das sieht man auch in den DSL Informationen - in der Übersichtsseite. Auf den weiteren Seiten dieses Bereiches kann man u.a. sehen, ob ein DSL Sync besteht, mit welcher Geschwindigkeit, und wie es um die Leitungsqualität beschaffen ist. Das würde enorm weiterhelfen bei der Diagnose.

    Viele Grüße

    Frank
     
  6. harry10

    harry10 Mitglied

    Registriert seit:
    19 Juli 2005
    Beiträge:
    346
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,
    ich kann meinen filius jetzt leider nicht erreiche, weiß aber von dem gespräch heute mittag, dass bei No Cell Delineation und COE eine recht hohe Zahl drin stand. In der gleichen Zeile ( COE ) sind sonst nur 0 eingetragen.
    Wenn ich mehr weiß, melde ich mich wieder. Er muss halt morgen bei GMX anrufen und den Damen und Herren das Problemn schildern. Wie gesagt: er hat nichts verändert, absolut nichts. Auch ein Tausch mit der fritzBox SL brachte nicht den gewünschten Erfolg. Folglich líegt es wohl nicht an der Box ?!?!
    Gruß
    harry10
     
  7. frank_m24

    frank_m24 IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    20 Aug. 2005
    Beiträge:
    17,571
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Niederrhein
    Hallo,

    Es kann durchaus mit der Umschaltung zu tun haben - muss aber nicht. Auch die Leitungen im Haus kommen in Frage, z.B. durch Feuchtigkeit. Es kann auch durch falsche Zugangsdaten, Konfig Chaos oder sowas ausgelöst werden, oder durch ein Problem bei GMX, in den Authentifizierungsservern ...
    So völlig ohne Diagnose Informationen kann ich das nicht beurteilen. Jede Aussage wäre unseriös.

    Viele Grüße

    Frank
     
  8. harry10

    harry10 Mitglied

    Registriert seit:
    19 Juli 2005
    Beiträge:
    346
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo Frank,
    ich habe gerade Rücksprache mit meinem Sohn gehalten. Er ist heute vom technischen Kundendienst von GMX angerufen worden. Zuerst Rücksetzen auf Werkseinstellungen, dann Eingabe des Startcodes, dann ---> nichts! Keine Vebrindung zum Internet, obwohl man ihm vorher sagte, dass der Zugang mit der Vorgängerbox auch nicht funktioniert. Dann kam er zum Entschluss, dass es an der T-Com liegen muss und eine Wartezeit von 2-4 Werktagen in Kauf nehmen muss. Das würde alles so automatisch ablaufen...
    Wenn ich so etwa höre, werde ich narrisch. Jetzt muss mein Sohn 2-4 Tage warten, bis die Umstellung auf DSL 16000 durch ist???? Verstehe das, wer will!!!
    Gruß
    harry10
     
  9. dl2sbl

    dl2sbl Mitglied

    Registriert seit:
    19 Mai 2006
    Beiträge:
    319
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    #9 dl2sbl, 12 Dez. 2006
    Zuletzt bearbeitet: 12 Dez. 2006
    tja,das ist leider Resale live!!
    Hauptsache Upgrade gemacht (verkauft),Geld kassiert und dann die Kunden hängen lassen.
    Meist die Hotlines schlecht,garnicht oder noch über 0900 Nummer zu erreichen!!
    Die Probleme haben wir uns doch alle hausgemacht.
    Das waren noch Zeiten,als die Telekom noch der einzige DSL-Anbieter auf dem Markt war.
    Da klappte auch nicht alles und nicht alles war gut,aber man hatte wenigstens eine Ansprechstelle.
    -------------------------------
    noch ne ernshafte Frage (soll keine Ironie sein):
    wozu braucht man DSL 16000?
     
  10. frank_m24

    frank_m24 IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    20 Aug. 2005
    Beiträge:
    17,571
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Niederrhein
    Hallo,

    ich bin nicht davon überzeugt, dass das nötig gewesen ist. Hättet ihr vorher mal das Howto durchgearbeitet, hättet ihr euch die ganze Warterei vielleicht sparen können. Ganz davon abgesehen, dass die T-Com auch nichts macht, wenn sie feststellen, dass der Anschluss bis nur Monopol-TAE ok ist. Dann müsst ihr eh selber ran. Die Alternative ist, dass die DSL Geschwindigkeit reduziert wird, auf 3000 oder 2000.

    Viele Grüße

    Frank
     
  11. harry10

    harry10 Mitglied

    Registriert seit:
    19 Juli 2005
    Beiträge:
    346
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo Frank,
    das muss du mir mal erklären. Mein Sohn hat nur das Angebot von GMX angenommen -> DSL upgrade auf DSL 16000, günstige FritzBox und Internettelefonie. Dadurch spart er jeden Monat eine nciht unbeträchtliche Summe..
    Was ist daran falsch bzw. was hätte man vorher durchlesen müssen??
    Gruß
    harry10
     
  12. dl2sbl

    dl2sbl Mitglied

    Registriert seit:
    19 Mai 2006
    Beiträge:
    319
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    #12 dl2sbl, 12 Dez. 2006
    Zuletzt bearbeitet: 12 Dez. 2006
    sorry,wenn ich mich da einmische,aber Upgrade von DSL 1000 auf 16000 und dann spart er monatlich ne Menge?!!
    Kostet 16000 gleichviel oder weniger als DLS1000?
    Gut,der Paketpreis ist günstig. Frage ist,braucht man das alles,was da drin ist??!!
    Und vor allem,Mindestvertragslaufzeit 24 Monate.
     
  13. frank_m24

    frank_m24 IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    20 Aug. 2005
    Beiträge:
    17,571
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Niederrhein
    Hallo,

    nein, nicht vor dem Wechsel hättet ihr lesen sollen, sondern in dem Augenblick, als die Probleme auftraten. Ich gehe davon aus, dass die Umschaltung auf 16000 längst korrekt erfolgt ist, und dass die Box aufgrund mangelnder Leitungsqualität jetzt Sync Problem hat. So ist es in 95% aller vergleichbaren Fälle.

    Das Problem bei Resale DSL ist es nun mal, dass die T-Com erst mal allen Support abwürgt, und dass der Resaler (GMX) keinen Zugriff auf die Technik hat. Also muss man immer den mühevollen Weg gehen, GMX anzurufen, die müssen dann die T-Com alarmieren, das bedeutet Wartezeit, es gibt Probleme bei der Terminabsprache, die T-Com stellt wahrscheinlich keinen Fehler fest (weil sie die Installation nur bis zur Monopol-TAE überprüfen), das ganze geht zurück an GMX usw. usw. usw. Sehr ärgerlich für die Betroffenen, weil der Fehler häufig nicht behoben wird. Für die Installation hinter der Monopol-TAE ist halt jeder selbst verantwortlich - und nicht selten liegt der Fehler da. Die T-Com kann da drauf gucken, aber das kostet, und zwar nicht wenig. Das Schlimmste ist noch, dass häufig einfach als letzter Ausweg die DSL Geschwindigkeit reduziert wird, wenn man sonst nichts findet. Aber bis man da ist, hat man das ganze (GMX -> T-Com -> GMX) oft mehrfach hinter sich - inkl. der Wartezeit und den Techniker-Kosten.
    Aber die günstigen Resale DSL Angebote haben halt ihren Preis - man muss wissen worauf man sich einlässt.

    Und da kommt das Howto ins Spiel. Das greift nämlich genau an dem Punkt ein, wo die T-Com erst mal nicht hinsieht. Die Hausinstallation, Splitter, Modem, Verkabelung. In sehr vielen Fällen kann man durch Kleinigkeiten seine Installation zum stabilen Betrieb überreden, in wenigen Minuten und nahezu kostenlos. Ohne die langen Wartezeiten, ohne GMX Hotline und T-Com Techniker.

    Deine Beschreibung passt sehr gut auf dieses Szenario. Durch eine massive Erhöhung der Bandbreite werden Probleme verursacht, die Box synct nicht mehr. Bis zur Monopol-TAE hat die T-Com die Leitung berechnet, die Reserven sind sehr groß bei denen, so dass man davon ausgehen kann, das die DSL Leitung bis zu euch ins Haus die Anforderungen erfüllt. Aber was kommt danach? Vielleicht liegt das Problem da. Es ist nicht unwahrscheinlich, dass die Überprüfung durch den T-Com Techniker kein Problem ergibt, und dein Sohn ist so weit als wie zuvor. Dann muss er das Howto doch noch durcharbeiten. Das hätte er aber auch vorher haben können - ohne Hotline Kosten und Wartezeit.
    Sehen kann man das anhand der DSL Informationen und dem Ereignis-Log der Box. Deshalb meine wiederholte Aufforderung, präzise Informationen aus diesen beiden Diagnose-Werkzeugen zu posten. Dann hätte man euch wahrscheinlich sofort sagen können, ob ein Schaltungsfehler der T-Com vorliegt oder ob ihr besser erst mal selbst Hand anlegt.

    Viele Grüße

    Frank
     
  14. harry10

    harry10 Mitglied

    Registriert seit:
    19 Juli 2005
    Beiträge:
    346
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo Frank,
    was kann man denn nun machen? Abwarten und Tee trinken ?!?! Die Hotline nerven, bis das etwas geschieht?!
    Ich verstehe nicht, dass das alles "automatisch" abläuft, wie der Herr der technischen Hotline anmerkte. Wie kann GMX bzw. T-Com feststellen, ob die Leitung einwandfrei bzw. gestört ist?
    Gruß
    harry10
    P.S. Mein Sohn ist wegen seines Studiums dringend auf das Internet angewiesen.
     
  15. Ghostwalker

    Ghostwalker IPPF-Promi

    Registriert seit:
    20 Juni 2005
    Beiträge:
    6,385
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Rastede
    Wie genau GMX das machen kann, weiß ich nicht. Eventuell haben die Zugriff auf die Statusmeldungen der von ihnen genutzten DSL-Ports.
    Die T-Com kann die Statusmeldungen in jedem Fall einsehen, nur wird sie nichts machen, da GMX Dein Ansprechpartner ist.

    P.S. Die Uni stellt kostenlos Hochgeschwindigkeitszugänge zum Internet bereit. Muss Dein Sohn nur hinfahren und nutzen. Werde ich auch machen, falls der Umstieg auf 3DSL heute schief geht.
     
  16. lollor2004

    lollor2004 Neuer User

    Registriert seit:
    16 Dez. 2006
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    hihallo

    Bin mir jetzt nicht so sicher ob dass , was ich jetzt schreiben möchte, hier reinpasst, aber es geht auch um das selbe problem der verzögerungen durch resale.
    am 9.11 war an meinem anschluss bereitstellungstermin für dsl 2000 seitens aol.
    alles ok - angeschlossen - losgelegt - tag genutzt - ging nicht mehr da syncfehler.
    nun haben wir STÄNDIG bei aol angerufen und sie haben uns immer wieder getröstet dass sie unter hochdruck an dem fall arbeiten usw.
    4 techniker termine sind einfach so ohne entschuldigung seitens aol und tcom geplatzt :noidea: und zurzeit tröstet man uns immer wieder weiter raus,dass man für die bearbeitung unser anfragen 7 werktage benötigt .... :wiejetzt:
    bis heute stehen wir immer noch auf dem schlauch und aol hat uns vertraglich an der leine :mad:.
    weiß echt net weiter und die howto-tipps habe i allesamt ohne erfolg durch.
    könnt heulen mit meiner hässlichen fritzbox und aol :blonk: :habenwol:

    dsl und resale ist traurig ...
     
  17. harry10

    harry10 Mitglied

    Registriert seit:
    19 Juli 2005
    Beiträge:
    346
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ja,
    da hast du vollkommen Recht. Was ist bei "uns" weiter passiert - nichts! Nachdem mein Sohn wieder bei GMX angerufen hat ( vorher hieß es, das läuft alles automatisch ab ), wurde ihm mitgeteilt, dass die Störung der T-Com gemeldet wird. Da er zurZeit nicht in seiner Wohnung ist. kann er nicht überprüfen, ob mittlerweile DSL funktioniert. Der GMX-Techniker meinte aber, es läge an dem Knotenpunkt...
    Der 8. Tag ohne DSL-Verbindung, es ist einfach zum Kot......
    Gruß
    harry10
     
  18. beckmann

    beckmann Guest

    @harry10:
    Wenn du nicht zur Mitarbeit bereit bist, siehe frank_m24 mehrfache Aufforderung nach den Daten, so wird dir hier auch keiner weiter helfen... Also nenne uns die Werte die bei Leitungsdämpfung und Signal/Rauschtoleranz und der ATM Datenrate stehen und man kann dir hier weiter helfen...
     
  19. harry10

    harry10 Mitglied

    Registriert seit:
    19 Juli 2005
    Beiträge:
    346
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,
    mein Sophn hat wieder DSL und es klappt sogar. Dass dazu aber ein schwieriger Telefonmarathon nötig war, dürfte klar sein. Also zu den Fakten:
    am 9.12. wurde von der T-Com auf DSL 16000 geschaltet - von da an ging nichts mehr. Unfähige Hotline-Mitarbeiter widersprachen sich teilweise. Das Tollste: am 27.12. hat T-Com den Eingang der Störungsmeldung bestätigt ( eine Frechheit ). Danach wurde wieder geschaltet -> wieder mit Fehler -> kein DSL möglich. Daraufhin bin ich - von anderer Stelle aus - mit den Daten meines Sohnes ins Internet und es hat geklappt. Alaso wieder Störungsmeldung zum x-ten Male rausgegeben -->"es kann aber 2 - 4 Tage dauern". Ich glaube, diese Aussage der GMX-Hotline kennen viele im Forum.
    Am 3.1.2007 hatte mein Sohn wieder DSL, mit 16000 kbit/s .... Endlich, es ist geschafft. Der Fehler lag bei der deutschen T-Com ( haben nur den Port resettet, schon gings wieder... ). Mir wird schlecht, wenn ich an die T-Com denke. Häufig erfolgt der Hinweis mit "Überlastung, viel zu tun und keine Mitarbeiter..." Dabei gibt es 30000 Schläfer in Deutschland, die volle Bezüge von der T-Com kassieren und zu Hause dem süßen Leben fröhnen. Wenn diese Personen bis 10 Uhr keinen Anruf kriegen, dürfen sie zu Hause bleiben. Einfach grandios....