.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

[Frage] Praktische Grenzen vom 7390 mediaserver?

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon: DSL, Internet und Netzwerk" wurde erstellt von wahnfriedw, 1 Jan. 2012.

  1. wahnfriedw

    wahnfriedw Neuer User

    Registriert seit:
    1 Jan. 2012
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Liebes Forum,

    was sind die praktischen Grenzen des mediaserver in der 7390? Wieviele MP3s lassen sich noch sinnvoll verwalten? Läßt sich eine 2.5" Platte über USB ohne Hub versorgen oder ist der Verbrauch zu hoch?

    Hintergrund: Ich habe eine 7170 und verschiedene DLNA Player (z.B. Panasonic Fernseher). Der mediaserver in der 7170 funktioniert eigentlich ganz Ok, hat aber dieses Limit von 5000 Dateien. Ich hab auch noch nicht herausgefunden, wie Album-Cover funktionieren, und der Player zeigt keinen Fortschritt an (Tips?). Die Idee ist, mit der 7390 meine alte DECT-Basisstation loszuwerden und noch einen DLNA Server zu bekommen, ohne noch mehr Boxen (NAS/WHS/...) rumstehen zu haben.

    Ich habe schon Tversity (u.ä.) auf meinem PC ausprobiert. Das war OK, aber ich möchte nicht den PC als Server benutzen. Das Vor-/Rückspulen hat aus unerfindlichen Gründen auch nicht funktioniert (??).

    Ich bin für alle Praxistipps dankbar. Ich habe gesehen, dass es hier einige hitzige Diskussionen zum Sinn und Unsinn vom mediaserver gab, hab aber daraus keine Schlussfolgerung für mich ziehen können. Ich hab keine 1.000 mp3s und auch keine 50.000 mp3s.

    Viele Grüße,
    Wahnfried
     
  2. effmue

    effmue IPPF-Promi

    Registriert seit:
    12 Dez. 2006
    Beiträge:
    5,300
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Hessen
    Guude,

    also ganz generell: USB-Platten an einer FritzBox sollten eigentlich immer über eine eigene Stromversorgung verfügen.
    Gibt es diese nicht , dann kann die Platte über einen sogenannten aktiven USB-Hub mit eigener Stromversorgung angebunden werden. :doktor:
    Wenn du trotz aktueller Firmware auf deiner 7170 Probleme bekommst, dann schau hier einmal nach einem Lösungsansatz --> Mini-HowTo USB ;)

    Nun zum speziellen:
    In der aktuellen Labor-Firmware zur 7390/7270 hat sich allerlei rund um den Medienserver getan.
    Momentan ist er allerdings sicherlich noch nicht ausgereift, (..manche sagen "verschlimmbessert") aber AVM arbeitet da sicherlich noch nach.

    Sofern du momentan kein VDSL hast, benötigst du eigentlich die 7390er Klasse nicht wirklich...Es sollte eine 7270 V2/3 genügen!

    ..und achja....wg. Album-Cover-Anzeige: Sofern diese ordentlich in den mp3-Tags der Dateien hinterlegt sind, gibt es da keine Probleme. ;)


    PS: Willkommen im Forum ;)
     
  3. wahnfriedw

    wahnfriedw Neuer User

    Registriert seit:
    1 Jan. 2012
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Danke für die nette Antwort!

    Das mit der 7270 ist wirklich eine Option. Ich muss mir also überlegen, ob mir GbE, zweiter USB-Port und ein evtl. zukünftiges VDSL 54 Euro wert sind.

    Wenn du keine Problem mit den Covern hast, ist das schonmal gut. An den Tags liegt es nicht, die sind da. Sie scheinen wohl von der 7170 nicht interpretiert zu werden. Klappt die Anzeige der Dauer in deinen Clients?

    Darf ich mal fragen, wieviel MP3s du auf den Medienserver losgelassen hast? (Du kannst mir auch gerne eine PN schicken ;) )

    Grüße,
    Wahnfried
     
  4. effmue

    effmue IPPF-Promi

    Registriert seit:
    12 Dez. 2006
    Beiträge:
    5,300
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Hessen
    #4 effmue, 4 Jan. 2012
    Zuletzt bearbeitet: 4 Jan. 2012
    Guude,

    ..also momentan dürften es so um die 22k an MP3s sein (als gespiegelter Bestand auf einer 2,5" Pladde am USB-Port per aktivem Hub)
    ....aber da ich ja auch ein reines NAS als Mediaserver im Einsatz habe, kann ich dir nur soviel sagen: Es funktioniert, aber bis in das letzte Detail habe ich den aktuellen Mediaserver (fritz.nas) beim momentanen Labor-FW Stand noch nicht wirklich ausgetestet. ;)
    ..GB...macht bei mir ein externer Switch mit mehr LAN-Ports, weitere 6 USB-Ports stellt mir der aktive USB-Hub zur Verfügung (was wohl ca. der o.g. Preisdiferenz entspricht, aber mehr Stromverbrauch bedeutet ;)) ..und VDSL liegt bei mir momentan nicht an ;)
     
  5. wahnfriedw

    wahnfriedw Neuer User

    Registriert seit:
    1 Jan. 2012
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Das klingt doch erstmal nicht schlecht. Ich werd's mal ausprobieren.

    Danke,
    Wahnfried
     
  6. wahnfriedw

    wahnfriedw Neuer User

    Registriert seit:
    1 Jan. 2012
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    So, ausprobiert, und ... klappt fast. Erstaundlicherweise werden alle MP3s indiziert, alle Cover angezeigt, aber beim Abspielen auf meinem Fernseher kein Ton ausgegeben. Das hat bei der alten 7170 noch geklappt. Beim Windows Media Player geht's bei alter und neuer Fritzbox. Das soll mal einer verstehen... ist dir das bei den anderen Diskussionen untergekommen? Muss ich jetzt einen Labor-Firmware-Stunt machen?

    Prost,
    Wahnfried
     
  7. wahnfriedw

    wahnfriedw Neuer User

    Registriert seit:
    1 Jan. 2012
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0