.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

[PRBLEM] Snom 190 und 1&1: nach 24h disconnect kein Gesp

Dieses Thema im Forum "snom" wurde erstellt von Cinae, 14 Aug. 2005.

  1. Cinae

    Cinae Neuer User

    Registriert seit:
    1 Nov. 2004
    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,
    ich habe das SNOM 190 3.60i hinter dem Draytek Router. Nach dem 24h disco kann ich die 1und1 Nummer nicht mehr anrufen. Wenn ich das Snom Reboote, läuft alles wieder ohne Probleme.

    Meine Einstellungen bei 1und1:

    +49+nummer
    sip.1und1.de
    ICE ein
    stun.1und1.de:3489.

    Wo könnte das Problem liegen ?

    Gruß
    Cinae
     
  2. Chrif

    Chrif Neuer User

    Registriert seit:
    18 März 2005
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Das gleiche Problem hab ich auch, nur halt nicht mit 1und1 sondern mit dem eigenen Asteriskserver bei uns in der Firma. Nach dem 24 Std Disconnect und IP-Wechel sagt das Telefon nur noch "Network failure" - Der Asterisk-Server (und auch die Firewall) zeigt dann auch keine Requests mehr vom Telefon an.
    Nach einem Reboot des Telefons klappt wieder alles.

    Inzwischen hab ich auf Versions-Nummer snom190-SIP 3.60s geupdated in der Hoffnung auf Besserung. Leider besteht das Problem weiter.

    Du scheinst mehrere Sip-Provider zu benutzen, u.a. Sipgate, betrifft das Problem alle, oder nur 1und1? Ich bin mir immernoch nicht sicher, wo das Problem wirklich liegt und diese Information wuerde da viel aussagen.

    Chrif
     
  3. ahasver

    ahasver Mitglied

    Registriert seit:
    11 Juni 2004
    Beiträge:
    230
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    München
    Bekommt bei Euch das Snom eine eigene öffentliche IP, die sich regelmäßig ändert? Wenn ja, dann liest sich das wie ein Problem, das mich schon lange nervt und für das ich gerade ein Ticket bei Snom aufgemacht habe:

    Der im Telefon verwendete DHCP-Client scheint buggy zu sein und die IP bei Änderung nicht zu aktualisieren.

    Bei mir macht das aber im anderen Zusammenhang Probleme:
    Wenn ich Telefon und Kabelmodem gleichzeitig unter Strom setze (und das mache ich regelmäßig, weil ich den Stecker für PC/Kabelmodem/Telefon zusammen vom Stromnetz nehme), dann ist das Snom schneller hochgefahren, als das Kabelmodem 'ne Verbindung zum Internet hat. Und solange gibt der DHCP-Server meinem Telefon 'ne lokale IP. Wenn das Kabelmodem dann endlich online ist, holt sich das Telefon aber nicht die öffentliche IP und kann so keine Verbindung zu den Registraren aufbauen...
    Ein manueller Neustart hilft dann aber zuverlässig.
     
  4. Chrif

    Chrif Neuer User

    Registriert seit:
    18 März 2005
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Bei mir bekommt das SIP-Telefon nur eine LAN-IP und geht ueber das NAT des Routers ins Internet. Dies duerfte bei Otto-Normal-User das normale sein.

    Die LAN-IP wird dem Telefon vom DHCP des Routers zugewiesen (ich ueberlege gerade warum das Telefon heute morgen beim wiedererweckungs-Reboot eine andere IP als vorher bekommen hat....).

    Chrif
     
  5. Chrif

    Chrif Neuer User

    Registriert seit:
    18 März 2005
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Nach einen Routerupdate auf Firmware V2.10.22 von Netgear scheint das Problem behoben zu sein. Zumindest verbindet sich das Telefon nun nach manuellen Disconnect der Inet-Line und neuer IP alleine mit dem SIP-Server.

    Chrif
     
  6. ahasver

    ahasver Mitglied

    Registriert seit:
    11 Juni 2004
    Beiträge:
    230
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    München
    Mein Problem bleibt, egal, ob hinter dem Router oder direkt am Kabelmodem. Hinter dem Router konnte ich's etwas genauer diagnostizieren, das Szenario ist folgendes:
    - Router, Kabelmodem, Telefon starten gleichzeitig
    - Router und Telfon sind zuerst "oben", Kabelmodem hat noch kein Internet
    - Telefon erhält per DHCP vom Router (bzw. bei Direktanschluss am Kabelmodem, vom Kabelmodem) eine lokale IP, Router (bzw. Kabelmodem) werden als 1. DNS-Server im Snom eingetragen
    - das Kabelmodem ist mit Verbindungsaufbau fertig und gibt per DHCP die beiden DNS-Server und die IP bekannt
    - das Snom trägt den 2. :!: DNS-Server vom Provider als 2. DNS-Server im Snom ein. Der 1. DNS-Server wird aber NICHT aktualisiert!
    - der 2. DNS-Server des Providers ist nicht erreichbar
    - die Folge ist, daß das Snom keinen Namen auflösen kann und folglich auch alle Registrierungen schief gehen :cry: , die Zeitsynchronisation (IP-Adresse vom NTP-Server eingetragen) aber klappt...
    Nach einem Neustart werden beide DNS-Server des Provides verwendet und alles ist in Butter...

    Der DHCP-Client ist also meiner Meinung nach eindeutig buggy (daß mein Internet-Provider da auch nicht ganz sauber ist, ist ein anderes Thema...)
    Es könnte ja sein, daß da bei der 1&1-Zwangstrennung (sowas hab ich hier nicht), DHCP-Messages vom Snom ignoriert werden...
    [hr:94b33f8ff8][Edit als Antwort auf nächsten Beitrag]
    1) Als 1. DNS nimmt das Snom nach dem Start die IP des Routers, weil noch nix anderes erreichbar, nach einem Neustart dann aber sofort die des richtigen DNS-Server beim Provider, da ist nix manuell eingetragen.
    2) Daß der 2. DNS nicht erreichbar ist, dafür kann zwar Snom nix, aber der 2.DNS ist ja nur zur Reserve da, wenn er erreichbar wäre, würde das Problem nicht auffallen.
    [hr:94b33f8ff8]
     
  7. snomy

    snomy snom-Support

    Registriert seit:
    19 Okt. 2004
    Beiträge:
    398
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Berlin
    Ist der 1. DNS Server denn vorher manuell gesetzt worden ? Einfach mal auf Factory Defaults zurücksetzen und die DNS Server komplett über DHCP setzen lassen und nicht manuell.
    Das ist aber nicht die Schuld von snom ? ;-)
     
  8. iqnetwork

    iqnetwork Neuer User

    Registriert seit:
    1 Okt. 2005
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ebenfalls Probleme mit 1und1 und snom 190

    Hallo zusammen,

    ich verwende zur zeit die snom190-SIP 3.60i Version und habe auch Probleme mit 1und1. Eingehende und abgehende Gespräche funktionieren nicht. Das Telefon registriert sich bei 1und1 erfolgreich Die Call signalisierung geht auch raus, allerdings außer Telefon klingeln lassen geht nichts. Sipgate habe ich zum laufen gebracht.
    Wie habt ihr denn euer Telefon zum fliegen gebracht?

    Gruß

    Jürgen
     
  9. shaGa

    shaGa Neuer User

    Registriert seit:
    27 Juni 2005
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    hi!

    ich habe das gleiche problem wie ihr! mein 1und1 inet anschluss wird nachts auch getrennt und wieder neu aufgebaut, leider will mein snom190 danach nicht mehr und ich muss das telefon immer neu booten morgens. allerdings könnte man es doch so machen und zwar eine zeitschaltuhr auf die steckdose setzten an der das telefon angeschlossen ist. praktisch 5 min vor der inet zwangstrennung vom stromnetz nehmen und 5 min nach aufbau der inet verbindung wieder strom zuführen lassen. solche "zeitschaltuhren" gibt es im handel ja zu kaufen. so hat man das problem nicht mehr das snom sich "aufhängt" bzw schon boootet obwohl die zwangstrennung/wiederaufbau der verbindung am router noch nicht abgeschlossen ist! so sollte es doch funktionieren :) ich schau mal das ich es so umsetzte in den nächsten tagen!

    gruß

    shaga
     
  10. ledowski

    ledowski Neuer User

    Registriert seit:
    1 Aug. 2005
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0