.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Preisrutsch ins neue Jahr: Unitymedia startet 2009 mit Tiefpreisangeboten

Dieses Thema im Forum "Kabelinternet" wurde erstellt von Redaktion, 7 Jan. 2009.

  1. Redaktion

    Redaktion IPPF-Reporter

    Registriert seit:
    20 Aug. 2004
    Beiträge:
    1,888
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Preisrutsch ins neue Jahr: Unitymedia startet 2009 mit Tiefpreisangeboten

    * Triple Play zum Tiefpreis: Internet-Flatrate mit bis zu 20.000 kbit/s, Telefon-Flatrate und Digital TV schon ab 25 Euro im Monat
    * DSL-Wechsler-Aktion: Unity3play 20.000 jetzt bis zu sechs Monate kostenlos, danach nur 25 Euro monatlich
    * Triple Play-Paket überzeugt Experten: Unity3play 20.000 gewinnt unabhängigen Verbrauchertest der PC Praxis

    Köln, den 7. Januar 2009 – Unitymedia, der Kabelnetzbetreiber in Nordrhein-Westfalen und Hessen, startet mit Tiefpreisangeboten ins neue Jahr: Mit dem Paket Unity3play 20.000 surfen Kabelkunden mit bis zu 20 Mbit/s Download-Geschwindigkeit im Internet, telefonieren kostenlos ins deutsche Festnetz und sehen über 70 TV-Programme in digitaler Qualität – alles einfach und bequem über den vorhandenen Kabelanschluss von Unitymedia für nur 25 Euro im Monat (30 Euro/Monat ab dem 13. Monat). Die kritischen Tester der PC Praxis bestätigen die Preis- und Leistungsvorteile des Kabels und wählen Unity3play 20.000 zum Testsieger (Heft 11/2008, S. 156) – damit setzt sich zum wiederholten Mal ein Angebot von Unitymedia bei den entscheidenden Bewertungskriterien gegen die DSL-Konkurrenz durch. Wechsler, die schnellstmöglich von den Kabelvorteilen profitieren wollen, können bereits vor Auslaufen des bestehenden DSL-Vertrages Unity3play 20.000 kostenlos nutzen – bis zu sechs Monate.

    Die Kabelangebote sind ebenso rasant wie übersichtlich: Neben dem derzeit beliebtesten Paket Unity3play 20.000 gibt es die Kombination aus Internet, Telefon und Digital TV für Internet-Novizen auch mit einer 10 Mbit-Internet-Flatrate (25 Euro monatlich). Das derzeit beliebteste Paket bestehend aus einer Internet-Flatrate mit bis zu 20 Mbit/s im Download, einer Telefon-Flatrate ins deutsche Festnetz und Digital TV gibt es derzeit für nur 25 Euro monatlich (die ersten zwölf Monate, danach 30 Euro/Monat). Die Kombination aus Internet, Telefon und Digital TV gibt es für Internet-Novizen auch mit einer 10 Mbit-Internet-Flatrate (25 Euro monatlich). Alle Triple Play-Pakete beinhalten eine Internet-Flatrate, eine Telefon-Flatrate ins deutsche Festnetz sowie Digital TV Basic – das TV-Einstiegspaket mit über 70 digitalen TV- und 67 Radioprogrammen bei vorhandenem Unitymedia Kabelanschluss. Zusätzlich haben Kabelkunden Zugang zu dem exklusiven Zusatzdienst „Kino auf Abruf“, mit dem aktuelle Spielfilme auf Bestellung angesehen werden können. Pünktlich zum Jahreswechsel erweitert der Kabelnetzbetreiber zudem seine spektakuläre Wechsel-Option für DSL-Kunden: Alle DSL-Nutzer können bereits bis zu sechs Monate vor Ablauf ihres aktuellen DSL-Vertrages die Angebote Unity3play 20.000 und Unity3play 10.000 nutzen und somit direkt von den Sparmöglichkeiten profitieren – ohne lange Wartezeiten oder zusätzliche Kosten. Die Mindestvertragslaufzeit setzt sich dann aus den bei Unitymedia üblichen zwölf Monaten plus den Monaten der kostenlosen Nutzung der Kabel-Angebote zusammen.

    Quelle: Pressemitteilung

    Über Unitymedia
    Die Unternehmensgruppe Unitymedia mit Sitz in Köln steht als Betreiber der Kabelnetze in Nordrhein-Westfalen und Hessen für Unterhaltung und Multimedia aus einer Hand. Neben den klassischen TV- und Radioprogrammen bietet sie Pay-TV, Internet und Telefondienste. Zum 30. September 2008 meldete Unitymedia 4,7 Millionen Kunden mit Kabelanschluss, 519.000 Internet- und 308.000 Telefonkunden sowie 531.000 Digitale Pay-TV Abonnenten. Die Zahl der Haushalte mit digitalem Kabelanschluss stieg auf 1,12 Millionen. Weitere Informationen im Internet unter www.unitymedia.de.
     
  2. ahnungslos99

    ahnungslos99 Mitglied

    Registriert seit:
    8 Dez. 2007
    Beiträge:
    256
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich habe das Gefühl eine neue Breindbandkluft ensteht. Während hier in einer 20.000 Einwohnerstadt nur max DSL 16000 und in Neubaugebieten sogar teilweise nur DSL-Light mit 384 verfügbar ist, ist das 6km entfernte Nachbardorf mit 500Einwohnern komplett mit Kabelinternet mit 32mbit versorgt. Von wegen auf dem Land gibts kein schnelles Internet, hier ist es mittlerweile genau umgekehrt und die hiesige KDG, die sowiso schon einen grauenhaften Service bieten, werden das Kabelnetz hier definitiv nicht ausbauen, weil:"DSL ist verfügbar" :mad:
     
  3. zirkon

    zirkon Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12 Aug. 2008
    Beiträge:
    906
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Der Ausbau der Kabelnetzbetreiber hat aber nicht zwingend etwas mit deiner jetzigen DSL-Situation zu tun.