.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Prob. mit Speedport W701V und ds-0.2.9_26-13

Dieses Thema im Forum "Freetz" wurde erstellt von free2k, 21 Jan. 2007.

  1. free2k

    free2k Neuer User

    Registriert seit:
    12 Okt. 2006
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    #1 free2k, 21 Jan. 2007
    Zuletzt bearbeitet: 22 Jan. 2007
    Hallo habe ein warscheinlich kleines Problem welches ich nicht gelöst bekomme ! :)

    Und zwar hab ich Fli4Box in der VM-Ware am laufen habe auch den neusten DS mode runtergeladen ( ds-0.2.9_26-13 ) und auch make menuconfig gemacht anschließend make precompiled.... hat auch ohne Probleme geklappt nun wenn ich make mache kommt

    ->

    STEP 2: MODIFY
    applying patches
    applying patches (W701V-de)
    removing TCOM Webinterface
    copying AVM Webinterface
    /home/bofh/ds-0.2.9_26-13/./tools/tar: build/.tk/original/filesystem/etc/default.Fritz_Box_7170/avm: Cannot chdir: Datei oder Verzeichnis nicht gefunden
    /home/bofh/ds-0.2.9_26-13/./tools/tar: Error is not recoverable: exiting now
    patching file etc/profile
    patching file usr/bin/system_status
    patching file etc/init.d/rc.voip
    patching file etc/init.d/rc.S
    Hunk #1 FAILED at 227.
    1 out of 1 hunk FAILED -- saving rejects to file etc/init.d/rc.S.rej
    make: *** [firmware] Fehler 2
    bofh@bofh-debian:~/ds-0.2.9_26-13$


    _____________________

    make --debug hilft mir leider auch nicht weiter ( gleiche meldung )

    Was kann ich noch versuchen / testen bzw. was mache ich falsch ?



    Grüße
    Marcel
     
  2. olistudent

    olistudent IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    19 Okt. 2004
    Beiträge:
    14,756
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Softwareentwickler
    Ort:
    Kaiserslautern
    Nö, mein Fehler. ;-)

    MfG Oliver
     

    Anhänge:

  3. free2k

    free2k Neuer User

    Registriert seit:
    12 Okt. 2006
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    okay, gut zu wissen. :) Aber was ist das jetzt für eine Datei ?

    Hier steht bz2. wenn ich downloade isses ne .gz...


    bekommt sie aber weder mit gunzip entpackt noch mit tar entpackt?

    Stell ich mich zu blöde an ? Weil so wie es im How-To steht klappt es leider nicht.


    Grüße
    Marcel
     
  4. free2k

    free2k Neuer User

    Registriert seit:
    12 Okt. 2006
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Alles klar ! Hab mich dumm angestellt. :) Internet Explorer speichert die Datei falsch ab... naja mit Firefoxx gings :D

    1. tar -xvjf ds-x.y.z.tar.bz2Patch
    2. entpacken bunzip2 ds-x.y.z-patch-name.patch.bz2
    3. Patch anwenden patch -p0 < ds-x.y.z-patch-name.patch


    Grüße
    Marcel
     
  5. free2k

    free2k Neuer User

    Registriert seit:
    12 Okt. 2006
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Einspielen des Images in die Box

    Nachdem das mit dem Fimrware erstellen geklappt hat :) Hab ich nun ein Problem mit dem Einspielen des Images in den Speedport.

    Also ich habe vorher meinen Speedport zu dem Fritz.Box webmenu geupdatet. das Hat soweit geklappt. Nur das Einspielen von DS Mod klappt nicht.

    Gibt es da noch einen Trick ?



    Grüße
    Marcel
     
  6. olistudent

    olistudent IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    19 Okt. 2004
    Beiträge:
    14,756
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Softwareentwickler
    Ort:
    Kaiserslautern
    Dann hast du wahrscheinlich den OEM auf AVM geändert? Das geht dann jetzt nicht übers Webinterface. Du musst zuerst den OEM wieder ändern und die Firmware dann so flashen wie in Speedport2Fritz beschrieben.

    MfG Oliver
     
  7. free2k

    free2k Neuer User

    Registriert seit:
    12 Okt. 2006
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    okay,,,dann versuch ich das nochmal... :) Nachdem ds mod drauf ist und ich etwas ändern will geht das dann über Firmware Update ? Weil jedesmal wenn ich was ändern will knoppix zu starten... :D

    Grüße
    Marcel
     
  8. olistudent

    olistudent IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    19 Okt. 2004
    Beiträge:
    14,756
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Softwareentwickler
    Ort:
    Kaiserslautern
    Kann ich dir nicht versprechen. Aber diese ftp-Update Methode funktioniert doch auch unter Windows. Oder was meinst du?

    MfG Oliver
     
  9. free2k

    free2k Neuer User

    Registriert seit:
    12 Okt. 2006
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Nee Klappt leider nicht, kann ja keine ftp verbindung zu der Box Aufbauen unter Windoof... weil kann ja weder Telnet Aktivieren noch sonst was... :D Gleich wird das Teil bei ebay verkauft und ich kauf mir ne richtige Fritz.Box. Das Branding habe ich nun unter Knoppix wieder auf "tcom" gestellt. Leider klappt das Update nach wie vor nicht. Ich glaub ich hab heute 2 linke Hände.


    Grüße
    Marcel
     
  10. olistudent

    olistudent IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    19 Okt. 2004
    Beiträge:
    14,756
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Softwareentwickler
    Ort:
    Kaiserslautern
    Du kannst unter Knoppix eine FTP-Verbindung zur Box herstellen und unter Windows nicht? Bei mir geht das...

    MfG Oliver
     
  11. free2k

    free2k Neuer User

    Registriert seit:
    12 Okt. 2006
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    ja bei mir gehts auch unter Windows :) Hatte wohl damals was falsch gemacht als ich es getestet habe :)

    Aber wenn ich put .image mtd1 mache...kommt connection time out...das klappt mit dem knoppix... naja wie auch immer. Ich bekomm den DSMOD nicht geflashed. :(

    Grüße
    Marcel
     
  12. olistudent

    olistudent IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    19 Okt. 2004
    Beiträge:
    14,756
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Softwareentwickler
    Ort:
    Kaiserslautern
    Versuch es nochmal. Ich habe beobachtet, dass der Flash sich merkt das er gelöscht ist. Und beim 2x geht das löschen in ein paar Sekunden. Zumindest ist das bei meiner 7170 so.

    MfG Oliver
     
  13. free2k

    free2k Neuer User

    Registriert seit:
    12 Okt. 2006
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    hat leider auch nicht geklappt, nach 20 neustarts und bestimmt 1000 flashen :-( Ich gebs auf :) Werde heute abend Original T-COM Image installieren und es sein lassen. Hat den keiner son W701V schon am laufen ? und kann mir step by step erklären was ich machen soll ? :)


    Grüße
    Marcel
     
  14. free2k

    free2k Neuer User

    Registriert seit:
    12 Okt. 2006
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Immernoch Problem

    So ein Paar mehr Info&acute;s zu meinem Problem :)

    Hintergrund Info&acute;s

    Es ist eine Speedport W701V mit der Aktuellen Firmware für den Speedport 33.04.25

    Das ganze dann per FTP auf das Speedport Webinterface getrieben.... mit dem neusten sp-to-fritz_17_01_2007.tar.gz

    auch schon versucht das Branding von tcom auf avm zu setzen...und nochmal getestet zu falschen...leider ohne erfolg... :(

    Es kommt erst die meldung
    Achtung!
    Die angegebene Datei enthält keine von AVM für dieses Gerät freigegebene Firmware.
    Wenn Sie nicht freigegebene Firmware in der FRITZ!Box installieren, kann dies zum kompletten Funktionsverlust der FRITZ!Box führen. Weiterhin verlieren Sie alle Ansprüche auf Support, Garantie und Gewährleistung für Ihre FRITZ!Box.
    Verwenden Sie ausschließlich Firmware, die von AVM für dieses Gerät freigegeben ist. Nur dafür kann AVM die volle Unterstützung der Funktionalität Ihrer FRITZ!Box sicherstellen.
    Freigegebene Firmware-Dateien für Ihre FRITZ!Box sind:
    - von AVM erstellt und herausgegeben
    - für Ihr FRITZ!Box-Modell erstellt
    - mindestens so aktuell, wie die auf der FRITZ!Box installierte Firmware

    Beim weiterklicken dann die Meldung und wenn ich dann nochmal versuche immer und immer wieder die Meldung...

    FRITZ!Box Anlagensoftware (Firmware)
    Das Firmware-Update ist fehlgeschlagen:
    Die angegebene Datei enthält keine für Ihr Gerät gültige Firmware.
    Wiederholen Sie das Firmware-Update oder starten Sie FRITZ!Box neu.



    Habe nun schon alles versucht...auch die libs mit eingebunden, ohne pakete mit pakete.... :) naja solangsam gehen mir die Idden aus !

    Das ganze hab ich auch schon mit der Original T-Com Firmware gemacht...

    Hat noch wer Hilfe für mich ?


    Grüße
    Marcel
     
  15. olistudent

    olistudent IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    19 Okt. 2004
    Beiträge:
    14,756
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Softwareentwickler
    Ort:
    Kaiserslautern
    Wenn der W701V beim Update über das Webinterface die Signatur überprüft, dann klappt das so nicht. Wie flasht du denn die sp2fritz-Firmware? Das sollte mit dem dsmod genauso gehen. Firmware enttaren und kernel.image nach mtd1 flashen. Und aufpassen, dass OEM=tcom ist.

    MfG Oliver
     
  16. drivingsouth

    drivingsouth Neuer User

    Registriert seit:
    15 Jan. 2007
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    8
    So, also ich bin jetzt so weit, daß ich ein Firmwareimage erstellen konnte. Ich habs dann enttart und die kernel.image via ftp nach mtd1 geschrieben.
    Die Box bootet nun aber nach einiger Zeit (ca. 2 min) startet sie neu. IPs vergibt sie ab und an. Aufs AVM Webinterface komme ich nicht, es erschien einmal eine Fehlermeldung (als Website, nicht im Browser).

    Ich hab dann versucht, das Image neu zu bauen und auf sämtliche packages und patches in menuconfig zu verzichten. Danach hab ich wieder make precompile und make ausgeführt. Das Image war aber komischerweise genauso groß wie das davor (5,2 MB als Firmware und 5 MB als Kernel.image). Das kommt mir etwas komisch vor. Muß ich vor dem Neubauen "make irgendwas-clean" ausführen?

    Die neue Version bootet auch ständig neu.

    Noch was anderes: Ich bekomme am Ende von "make" bevor die Firmware komprimiert wird ständig Fehlermeldungen der Art:

    Code:
    chown: changing ownership of `build/modified/filesystem/usr/bin/httpsdl': Operation not permitted
    chown: changing ownership of `build/modified/filesystem/usr/bin/capiotcp_server': Operation not permitted
    chown: changing ownership of `build/modified/filesystem/usr/bin/modconf': Operation not permitted
    chown: changing ownership of `build/modified/filesystem/usr/bin/dropbearkey': Operation not permitted
    chown: changing ownership of `build/modified/filesystem/usr/bin/test': Operation not permitted
    chown: changing ownership of `build/modified/filesystem/usr/bin/clear': Operation not permitted
    chown: changing ownership of `build/modified/filesystem/usr/bin/scp': Operation not permitted
    chown: changing ownership of `build/modified/filesystem/usr/bin/find': Operation not permitted
    
    Ist das normal?
     
  17. olistudent

    olistudent IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    19 Okt. 2004
    Beiträge:
    14,756
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Softwareentwickler
    Ort:
    Kaiserslautern
    Nein, das ist nicht normal. Kommt das denn für alle Symlinks? Ich hab grad gestern jemand mit einem ähnlichen Problem gehabt.
    Bei der Reboot-Sache würde ich mal ganz stark auf die tr069.cfg tippen. Eine möglich Lösung gibt es hier.

    Und das dass Image nicht kleiner wird kommt daher, dass du die Libraries unter Advanced options abwählen musst. Da die Abhängigkeiten beim Abwählen von Paketen nicht beachtet werden.

    MfG Oliver
     
  18. drivingsouth

    drivingsouth Neuer User

    Registriert seit:
    15 Jan. 2007
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    8
    Hallo,

    erstmal Danke für deine Hilfe! Echt super Support!

    Zur Info: Ich benutze hier Gentoo Linux um die Firmware zu bauen.
    Also die genannte Fehlermeldung kommt für alle Dateien. "make" als root auszuführen funktioniert ja nicht.
    Alle die in der Fehlermeldung aufgeführen Dateien gehören meinem User, sind in der Gruppe "users", Schreibrechte sind immer nur für meinen User gesetzt, nicht aber für die Gruppe.

    Kann es daran liegen, daß ich den dsmod nicht von meinem Homeverzeichnis aus baue? Ich habe die Dateien auf einer extra Partition liegen, darauf habe ich aber normalerweise Schreiberechte.


    Zur tr069.cfg:
    Ich steh da echt irgendwie auf dem Schlauch. Mir ist nicht so ganz klar, wo der Ordner "/var/flash" zu finden sein soll. Ich hab hier zwar mehrere tr069.cfg Dateien, aber die werden ja bei jedem "make" wieder erneuert, sodaß ich da nichts ändern kann.
    Die Dateien, die ich habe:
    Code:
    build/original/filesystem/etc/default.Fritz_Box_SpeedportW701V/tcom/tr069.cfg
    build/modified/filesystem/etc/default.Fritz_Box_SpeedportW701V/tcom/tr069
    build/.tk/original/filesystem/etc/default.Fritz_Box_7170_26/freenet/tr069
    build/.tk/original/filesystem/etc/default.Fritz_Box_7170_26/avm/tr069
    build/.tk/original/filesystem/etc/default.Fritz_Box_7170_26/1und1/tr069
    Oder muß ich nach "make" die kernel.image wieder entpacken (Ist doch ein SquashFS oder?), die Datei ändern und dann wieder zusammenpacken?

    Also schönes Wochenende noch,
    Christoph
     
  19. olistudent

    olistudent IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    19 Okt. 2004
    Beiträge:
    14,756
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Softwareentwickler
    Ort:
    Kaiserslautern
    Du musst die Datei auf der Box verändern (/var/flash/tr069.cfg). ;-)
    Am Einfachsten geht das, wenn mc im Image ist. (nmcedit /var/flash/tr069.cfg)
    Vielleicht schaffst du es bevor die Box rebootet. Ansonten könnte man es noch über die Im-/Export-Funktion probieren.

    MfG Oliver
     
  20. frodo.

    frodo. Neuer User

    Registriert seit:
    9 Juli 2006
    Beiträge:
    168
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    #20 frodo., 31 Jan. 2007
    Zuletzt bearbeitet: 31 Jan. 2007
    @olistudent
    nmcedit /var/flash/tr069.cfg das setz aber vorraus das man mit telnet oder ssh auf die W701V sich verbinden kann was bei mir nicht ging.

    Hier nun meine Kurzbeschreibung wie ich es hinbekommen habe das dsmod ds-0.2.9_26-13 incl. des Patches zu verwenden:

    Siehe Anleitung dsmod für Boxen mit 2.6er Kernel
    1. make menuconfig
    2. "Speedport W701V" auswählen
    3. "Replace kernel" abwählen
    4. "Package selection" nach Bedarf
    5. "Exit" und abspeichern
    6. make precompiled

    Nun zu den speziellen W701V Eigenarten.

    Um die neue Firmware aufzuspielen muß in der /var/flash/tr069.cfg die Zeile

    tr069cfg {
    enabled = no;

    geändert werden da sonst die WEB-GUI nicht geht.
    Leider geht das natürlich nicht soooo Einfach wie bei anderen Fritzboxen :rolleyes:

    Als erstes mußte ich einmal nach der Variante von Spirou Speedport2Fritz
    eine neue Firmware generieren und aufspielen, da man sonst keine Möglichkeit hat den telnet zu aktivieren um tr069.cfg zu ändern, ach ja das geht natürlich auch nur wenn das Branding auf avm geändert wurde.

    Achtung: Damit es nachher zu keinen Problemen (Kennwort wird nicht akzeptiert, ...) kommt tut euch selbst den Gefallen und setzt noch unter der alten TCOM GUI alles auf Werkseinstellungen zurück.

    1. sp-to-fritz_17_01_2007.tar.gz herunterladen
    2. sp-to-fritz.readme.update_17_01_2007.txt herunterladen und lesen
    3. damit der passiv Modus aktiviert wurde mußte ich den Befehl zweimal ausführen
    4. und zum setzten der Firmware_Version muß anstelle von SET -> SETENV verwendet werden

    So wenn ihr das hinbekommen habt solltet Ihr nun einen Speedport mit Fritzbox GUI am laufen haben.

    Telnet soll man auch per Telefon aktivieren können:

    #96*7* für ein
    #96*8* für aus

    Habe ich aber mangels Analog Telefon nicht probiert

    Hier findet man noch andere Lösungen.
    Ich habe es mit der Workaround Fritz!Box SL Variante hinbekommen.

    Nun kann man endlich die tr069.cfg editieren :D

    Eventuell geht es auch einfacher ich habe aber diese Variante verwendet und habe nun telnet und ssh zur Verfügung welches ich bei Webcfg des dsmod aktivieren kann.

    Als nächstes muß man nun das Branding wieder auf tcom ändern da sonst das dsmod kernel.image nicht richtig geht.

    Jetzt nur noch das kernel.image aus dem durch dsmod erzeugten firmware_W701V.de.image per rar extrahieren und mit der ftp adam2 Methode ins mtd1 flashen.
    Die GUI läßt modifizierte Firmware nicht zu.
    Nach einem reboot tut häufig die GUI nicht richt besser ist es den Speedport per Schalter auszuschalten und nach kurzer Wartezeit wieder einzuschalten.

    Nach dieser Orgie solltet ihr nun ein Speedport W701V mit dsmod 0.2.9 und AVM GUI haben.

    Ob alles funktioniert konnte ich noch nicht testen da ich nun doch mehrere Tage benötigt hatte um diese Vorgehensweise mir mit den Hinweisen hier im Forum zusammen zu reimen.

    Ich hoffe hiermit kann ich anderen den steinigen Weg etwas ebenen.

    Alle weiteren Updates gehen leider nur per ftp und kernel.image auf die selbe Weise bekommt man auch wieder die Original Firmware zum laufen (Branding tcom) das sollte aber ja im Moment eh schon für das dsmod Image eingestellt sein.

    Meine Entwicklerplattform ist im übrigen ein Suse 10.0 welches aber ziemlich aufgebohrt wurde und nicht nur die original Pakete der Distri enthält.