Problem: 5050 bezieht keine IP über LanA nach entfernen von dsld

nanobit

Neuer User
Mitglied seit
28 Okt 2008
Beiträge
5
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo zusammen

Nach langen basteln habe ich als Windows Bastler ein freetzimage kompiliert und auf meine Box geladen -> Box läuft noch, bezieht aber keine IP mehr über LanA

Doch beginnen wir von vorne:
-> Ich möchte meine fritzbox 5050 mit openvpn (IPsec geht ja leider nicht) erweitern. Dazu habe ich mir StinkyLinux und freetz 1.0 heruntergeladen
-> Netzwerk sieht wie folgt aus Freetzbox als router ohne dsl konfiguriert WAN auf LanA, LAN auf LanB, WAN ist ein Cablecommodem, welches IP plus informationen per DHCP liefert.

-> Um genügend Platz zu schaffen habe ich alles mögliche unter Patches ausgewählt
-- Remove help
-- Remove assistant
-- Remove cdrom.iso
-- Remove dsld
-- remove capiovertcp

-> bei den Paketen nur das OpenVPN mit Managment Console hinzugefügt

auf console folgenden Befehl ausgeführt um noch mehr platz zu bekommen
-> make config-clean-deps

mit "make" das image generiet und per Webupload auf die fritzbox gespielt.

Resultat alles läuft, nur bekomme ich auf LanA (=WAN-Port) keine IP mehr vom Cablecom Modem zugeteilt. UNter Status zeigt die Fritzbox an, dass LanA und LanB verbunden sind (grün) -> die Fritzbox kriegt aber trotzdem keine WAN-IP.

Wenn ich original image wieder einspiele kriege ich sofort wieder IP auf LanA zugeteilt

Kann mir jemand weiterhelfen oder einen Tipp geben??
Gruss und Dank nanobit
 
Zuletzt bearbeitet:

snowyrain

Neuer User
Mitglied seit
31 Jul 2006
Beiträge
125
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Hallo,

ich habe vor einigen Wochen auch sehr viel mit meiner 5050 gespielt. Ganz grau meine ich mich daran erinnern zu können, dass geschiltete Problem am fehlenden dsld lieben könnte. Versuche doch mal ein Image (wie beschrieben) mit Freetz zu machen ohne OpenVPN aber mit dsld zumachen.

Gruß

Snowyrain
 

nanobit

Neuer User
Mitglied seit
28 Okt 2008
Beiträge
5
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Danke snowyrain!

Habe deinen Tipp gerade ausprobiert ... und .... du hast recht sobald ich dsld nicht in das image einpacke, kriege ich keine IP mehr über den LanA ( =WAN) Anschluss ...

Nun stecke ich in der klemme .. ich brauche OPENVPN aber eigentlich kein DSLD (auuser scheinbar für die IP am Kabelanschluss). Jedoch läuft meine Box nicht ohne DSLD und somit kenne ich keinen weg zu OPENVPN (zuwenig speicherplatz)

Hat mir jemand einen Tipp?? :noidea:
 

snowyrain

Neuer User
Mitglied seit
31 Jul 2006
Beiträge
125
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Hallo,

ich weiß nicht ob es einen reinen DHCP-Clienten für die Boxen gibt. Das wäre vielleicht die eleganteste Lösung. Entweder kucken ob Du was fertiges findest, oder was anpassent kannst. Oder das entfernen des dsld iritiert den DHCP-Client. Eine andere Möglichkeit ist den OpenVPN nachzuladen.

Ich würde vielleicht noch den Titel ändern. Es liegt ja am fehlenden DSLD und nicht an Freetz im allgemeinen.

Gruß

Snowyrain

Edit: Es gibt einen Thread der sich mit dem kompletten Ersatz des dsdl beschäftigt. Anscheinent klappt das, also müsste auch der DHCP-Client laufen.

Link
 
Zuletzt bearbeitet:

nanobit

Neuer User
Mitglied seit
28 Okt 2008
Beiträge
5
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Danke für die Antwort, die Tipps und den Link ..... werde einige Zeit brauchen, bis ich das mit dem kompletten ersetzen von dsld durch habe ... ich hoffe am Schluss habe ich dann noch genügend Platz für OPENVPN :). Als Windowsbenutzer ist man nicht gerade im Vorteil wenns ums moden geht ....

edit: -> das ersetzen von dsld krieg ich wegen zuwenig wissen nicht in absehbarer Zeit hin ... der Thread ist was für Insider und nicht für Gelegenheitsnutzer (Windofianer..) ... zudem sehe ich nicht wirklich ein Ziel sondern vermutlich einfach nur mehr Abhängigkeiten und Probleme .... mein Ziel ist ja "nur" OpenVPN zum laufen zu kriegen ...

Mit dem Titel hast du recht ... habe ihn geändert. Melde mich sobald ich eine Lösung habe ... wenn natürlich jemand schon soweit ist und Openvpn auf einer 5050 mit LanA = WAN und LanB = LAN am laufen hat so bin ich SEHR an der Lösung ("Weg zum Ziel" oder firmware:) ) interessiert.
 
Zuletzt bearbeitet:

MaxMuster

IPPF-Promi
Mitglied seit
1 Feb 2005
Beiträge
6,932
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
36
Moin,

dein "Problem" ist, dass der "dsld" (leider) mehr maht, als der Name so sagt ;-)
Du benötigst den z.B. (außer zum Beziehen der IP) auch für die "Firewall" und die NAT, die zum Internet (zum Modem hin) gemacht werden soll...
Der genannte Thread hilft dir deshalb auch nur bedingt weiter, denn dort geht es zwar darum, den dsld zu "ersetzen", aber eben am "DSL-Zweig" und nicht im LAN...

Was du aber versuchen kannst: Wenn du sowieso den DSL-Part nicht brauchst, sollte es möglich sein, auch die DSL Firmware rauszuwerfen (bitte beachte den Konjunktiv ;-), aber bei mir geht es wenn ich analog meine FW lösche). Der Platz reicht dann locker für das OpenVPN! Den dsld musst du aber drin lassen (s.o.)

Nimm doch mal die anhängende "fwmod_custom" (erst die originale "wegsichern") und versuche es damit.


Besorge dir auf alle Fälle vorher mal ein "Recover", falls es schiefgeht !

Jörg

EDIT: So, nachdem ich zunächst dachte, dass die analog für mich gebaute FW nicht geht, klappt es nun doch (mein Problem war, dass die .49-er FW sowieso nicht über LAN funktioniert). Ich habe mal ein ergänztes "fwmod_custom" angehängt, das entfernt nicht nur die Firmware fürs Modem, sondern auch gleich das DSL-kernelmodul. Zudem wird die Box auf "hat kein DSL" gepatched. Wie gesagt, den dsld musst du drinlassen.
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:

nanobit

Neuer User
Mitglied seit
28 Okt 2008
Beiträge
5
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Danke MaxMuster .... ich dachte schon ich habs begriffen. Scheinbar hab ich doch nicht verstanden ....

Folgendes war meine forgehensweise ....

-> fwmod_custom.gz heruntergeladen und entpackt in die Ordner freetz/build/original und freetz/build/modified (einziger Ort, welcher für mich ein wenig Sinn machte ...)
-> mit bash fwmod_custom die beiden Skripts in den oben genannten Verzeichnissen laufen gelassen ...
-> make menuconfig analog Post1, ausser dsld drin gelassen
-> make config-clean-deps
-> make

Resultat image ist 80kByte zu gross ...

kannst du mir auf die Sprünge helfen, was ich falsch mache? Windowsuser .... mit ersten Gehversuchen auf StinkyLinux .....
Dein Skript hat eine Datei gefunden und gelöscht und zwei Dateien verändert ....

Danke im voraus!!
 
Zuletzt bearbeitet:

nanobit

Neuer User
Mitglied seit
28 Okt 2008
Beiträge
5
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
ich habs nochmals versucht nachdem ich bemerkt habe, dass ich deine Datei in den Stammordner von freetz kopieren muss ... -> ursprüngliche Datei im Stammordner in old_fwmode_custom umbenannt und deine Datei in den Ordner freetz entpackt ....

-> make menuconfig analog Post1, ausser dsld drin gelassen
-> make config-clean-deps
-> make

-> Leider bleib das Resultat das gleiche
ERROR: kernel image is 84992 bytes too big
 

MaxMuster

IPPF-Promi
Mitglied seit
1 Feb 2005
Beiträge
6,932
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
36
Ich kann jetzt den PC nicht nochmal hochfahren, und binn jetzt erstmal zwei Tage unterwegs, daher aus dem Kopf:
Das Skript sollte dafür sorgen, dass die Datei "ubik2_irgendwas_dsl.bin" (um die 200k) und tiatm.ko (nochmal etliche k, weiß ich nicht mehr genau) löscht. Damit konnte ich in freetz-1.0 eine FW mit OpenVPN incl. lzo bauen (Kindersicherung ["usermand"] und UPNP ["igdd"] hatte ich auch rausgeworfen) und es ware wenn ich mich recht entsinne noch deutlich über 100k "Luft" im Image?!?

Lösche zur Not nochmal die Datei ".config" und fang von vorne an...

Jörg
 

MaxMuster

IPPF-Promi
Mitglied seit
1 Feb 2005
Beiträge
6,932
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
36
Ach so: Hast du auch "Replace AVM web server by httpd" angewählt? Das hatte ich glaube ich noch mit drin...

Ich poste nachher mal meine ".config"-Datei, mit der es ging...

Jörg

EDIT: Geht auch ohne "Replace AVM-Webserver":
Code:
[...]
  removing oem: none
installing mod base
  copying files
  installing libs
    libcrypt-0.9.28.so
    libdl-0.9.28.so
    ld-uClibc-0.9.28.so
    libpthread-0.9.28.so
    libuClibc-0.9.28.so
    libm-0.9.28.so
    librt-0.9.28.so
    libgcc_s.so.1
    libnsl-0.9.28.so
    libssl.so.0.9.8
    libcrypto.so.0.9.8
    liblzo2.so.2.0.0
replacing busybox
  replacing busybox-4mb_26
  installing symlinks
  installing modules
  generating modules.dep
installing packages
  openvpn-2.1_rc7
  haserl-0.9.24
  modcgi-0.2
invoking custom script
removing ./filesystem/lib/modules/ubik/ubik2-dsl.bin
removing ./filesystem/lib/modules/2.6.13.1-ar7/kernel/drivers/atm/avm_atm/tiatm.ko
changed rc.init
changed rc.conf
done.

STEP 3: PACK
  Checking for left over Subversion directories
squashfs blocksize
  root filesystem: 65536
packing var.tar
creating filesystem image
merging kernel image
  kernel image size: 3759104 (max: 3866624, free: 107520)
packing 5050_04.31-freetz-1.0.de_20081105-184926.image
done.

FINISHED
[email protected]:~/freetz-1.0>
Anbei auch wie versprochen die .config.

Noch zwei Hinweise, die ich vorher verpennt hatte:
- die fwmod_custom muss direkt nach .../freetz-1.0/ und
- zudem ausführbar sein, also evtl. vorher noch ein "chmod +x fwmod_custom"!

Danach nochmal "make" aufrufen, das löscht dann vor dem FW-Bauen die Dateien (invoking custom script)
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:

Zurzeit aktive Besucher

3CX PBX - GRATIS
Linux / Win / Cloud

Statistik des Forums

Themen
232,631
Beiträge
2,024,970
Mitglieder
350,505
Neuestes Mitglied
Megalevel