Problem: Fritzfax auf Hyper-V Server Windows Server 2019

Ingho

Neuer User
Mitglied seit
8 Dez 2020
Beiträge
3
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Guten Tag geehrte Forumsmitglieder,

ich bin (nur) Arzt mit etwas Windows, Netzwerk und Fritzbox - Kenntnissen und wäre dankbar, wenn mir jemand bei folgender Frage weiter helfen könnte:

Problem:
Ich versuche vergeblich, das Programm fritzfax.exe auf einer Hyper-V Server-Maschine von Windows Server 2019 zu installieren, damit alle Remote - User faxen können.

Systemkomponenten:

Hardware/Software : Standalone Windows Server 2019 Standard, Fritzbox 6490 Cable
Ich betreibe in kleines Praxisnetzwerk, in dem alle Teilnehmer auf einen (virtuellen) Remote-Applikationsserver auf die Praxissoftware zugreifen. Der Virtuelle Server läuft auf dem Hardwareserver(Von meinem IT-Systemhaus war das so vorkonfiguriert).
Im Hyper-V-Manager für virtuelle Switches ist ein Switch mit Verbindung zum externen Netzwerk eingerichtet.

Systemverhalten:
Ich kann fritzfax.exe problemlos sowohl auf einem Win10 Client im Netzwerk und auch auf dem Hardware-Server installieren und Faxe versenden.
Wenn ich das Programm auf der virtuellen Maschine installiere, kommt die Fehlermeldung "open file ist fehlgeschlagen". Danach kommt noch die Meldung "Es wurde weder eine FritzBox noch ein AVM ISDN Controller gefunden, die Installation wird abgebrochen"
Ich habe schon vieles bei den Einstellungen der virtuellen Maschine versucht, Firewall ausgestellt, ein und ausgehende Regeln für Port 5031 und für fritzfax für udp und tcp erstellt, das Pikatchu Tool hinzugenommen, das Programm mit dem Zusatz "-ipxxx.xxx.xxx" gestartet - nichts hilft.
Ich kann die Fritzbox erfolgreich aus der virtuellen Maschine anpingen, aber fritzfax.exe lässt sich nicht installieren.

Frage:
Weiß jemand einen Rat, ob fritzfax.exe auf einem HyperV-Server 2019 laufen kann?


Vielen Dank für eine Antwort
 
Zuletzt bearbeitet:

KunterBunter

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Okt 2005
Beiträge
26,027
Punkte für Reaktionen
548
Punkte
113
Ich verstehe zwar dein hehres Ansinnen, aber ob das jemals richtig funktioniert, weiß ich auch nicht. Ich würde es in deinem Umfeld erst gar nicht mit einem uralten und nie richtig supportetem Programm wie Fritzfax versuchen.
Aber zu deiner Fehlermeldung gibt es schon einige Beiträge in Verbindung mit Fritzfax hier im Forum. Ich habe sogar auf Anhieb einen eher dubiosen Blog dazu gefunden. :)
 

Ingho

Neuer User
Mitglied seit
8 Dez 2020
Beiträge
3
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
@KunterBunter - Danke für den Link, den hatte ich auch schon mal versucht.
Ich fand auch sogar den Registry Eintrag, wobei da keine "Foundfritzboxes" stand
Ja es stimmt - ich ringe auch täglich mit mir, ob ich mich mir wegen der letzten paar Jahre, wo es Faxe noch geben wird den Kopf weiter zerbrechen sollte, aber ausgerechnet in der Medizinlandschaft sind viele Kommunikations - Teilnehmer (Altenheime, Apotheken, Krankenhäuser etc) mangels datenschutzkompatibler Alternativen noch beim Fax - und werden - wie ich es befürchte, auch noch einige Jahre bleiben.
 

seelenreiter

Neuer User
Mitglied seit
17 Mai 2012
Beiträge
103
Punkte für Reaktionen
8
Punkte
18
Hallo @Ingho
welchen Vorteil erhoffst du dir von einem Server?
Hast du nicht einen zentralen Windows 10 Client, der immer läuft, wenn User im Haus sind? Am Empfang z.B. Dort kann man den Drucker auch freigeben.
Ein eigener virtueller Server ist imho ein großes Geschütz für solch eine kleine Aufgabe.

Startest du Fritzfax im User Kontext? Oder hast du es als Service eingerichtet?
Da sind ggf. völlig unterschiedliche Berechtigungen zu beachten.
Außerdem läuft Fritzfax im ersten Fall nur, wenn der User angemeldet ist.

Fax und Behörden/Ärzte, es gibt noch nichts besseres / schnelleres. :)
 

Ingho

Neuer User
Mitglied seit
8 Dez 2020
Beiträge
3
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Vollzitat entfernt gemäß Boardregeln by stoney
Hallo seelenreiter, vielen Dank für die Antwort, ich möchte ja keinen weiteren Server. Aber Dein Hinweis macht mich nochmal nachdenklich, ich hatte das auch schon versucht, meinen Faxdrucker auf dem Win10 Client im Netzwerk freigeben - nur auf meiner virtuellen Maschine bzw. in den Remotesitzungen sehe ich den nicht. Ich glaube mein Problem ist ein reines Netzwerk/Domaincontrolproblem. Auf meinem Hardwareserver sind zwei virtuelle Maschinen installiert. Ein Domaincontroler (wie auch immer der funktioniert, ich bin da raus) und eben meine Remoteapp-Server auf dem ich mich immer mit meinen Clients einlogge.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Erhalten Sie 3CX für 1 Jahr kostenlos!

Gehostet, in Ihrer privaten Cloud oder on-Premise! Ganz ohne Haken. Geben Sie Ihren Namen und Ihre E-Mail an und los geht´s:

3CX
Für diese E-Mail-Adresse besteht bereits ein 3CX-Konto. Sie werden zum Kundenportal weitergeleitet, wo Sie sich anmelden oder Ihr Passwort zurücksetzen können, falls Sie dieses vergessen haben.
oder via