.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Problem HFC und ?IRQ?

Dieses Thema im Forum "Asterisk ISDN mit Bristuff (hfc, zaptel)" wurde erstellt von Carbon_Storm, 1 Jan. 2006.

  1. Carbon_Storm

    Carbon_Storm Neuer User

    Registriert seit:
    28 Dez. 2005
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo zusammen,
    nach langem Lesen und Probieren habe ich es geschafft, eine HFC ISDN Karte in aah 2.2 einzubinden. Die Karte hängt direkt am NTBA zu T-Com.

    Die relevanten Systemmeldungen sehen ganz gut aus:

    cat /proc/zaptel/1:
    Meldung von asterisk CLI:

    asterisk1*CLI> zap show status
    Hier fällt mir auf, dass für den IRQ "0" ausgegeben wird. Die HFC-Karte hat aber den IRQ "10".

    Dazu ein Auszug aus meiner dmesg:

    cat /proc/interrupts bringt:
    Ich habe der Karte im BIOS den IRQ "10" zugewiesen. Von anderen Geräten wird dieser IRQ lt. BIOS nicht benutzt. Trotzdem scheint sich die HFC den IRQ "10" mit einem anderen Gerät zu teilen.

    Kann das der Grund sein, warum ich noch keine Verbindung über diese HFC-Karte hinbekommen habe (weder abgehend noch ankommend)?

    Wenn ich die Karte anrufe, kommt diese Meldung ins LOG

    Kann mit bitte jemand helfen und einen Tip geben, was zu tun ist um die Karte korrekt anzusprechen?

    Danke schon mal.
    Heiko
     
  2. lo4dro

    lo4dro Mitglied

    Registriert seit:
    14 Okt. 2004
    Beiträge:
    656
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo.

    So wie es ausieht nutzt dein USB-Controller den selben IRQ wie deine HFC-Karte
    Ich hatte so ein Problem auch, seit ich apic nutze ist das IRQ-Problem gelöst
    Code:
     cat /proc/interrupts 
               CPU0       
      0:   54032681    IO-APIC-edge  timer
      4:     252895    IO-APIC-edge  lirc_serial
      8:          5    IO-APIC-edge  rtc
      9:          0   IO-APIC-level  acpi
     14:      16954    IO-APIC-edge  ide0
     16:  432009867   IO-APIC-level  zaphfc, zaphfc
     18:   11725645   IO-APIC-level  saa7146 (2)
     19:   19560114   IO-APIC-level  saa7146 (0), saa7146 (1)
     21:        522   IO-APIC-level  ehci_hcd:usb1, uhci_hcd:usb2, uhci_hcd:usb3, uhci_hcd:usb4, uhci_hcd:usb5
     23:      37841   IO-APIC-level  eth0
    
    Wie du siehst sind meine zwei HFC-Karten auf IRQ 16
    Zusätzlich nutz ich noch Florz-Patch.
     
  3. kombjuder

    kombjuder IPPF-Promi

    Registriert seit:
    2 Nov. 2004
    Beiträge:
    3,086
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Weil am Rhein
    Das Gerät sieht nach USB aus. Warum nimmst du nicht einen der anderen freien IRQ wie 3 oder 12
    Nein, bei IRQ-Sharring gibt es nur Qualitätsprobleme.


    Zum Rest kann ich dir nichts sagen, da ich aah nicht kenne.
     
  4. Carbon_Storm

    Carbon_Storm Neuer User

    Registriert seit:
    28 Dez. 2005
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Danke Lothar,

    wie schalte ich denn die USB-Unterstützung aus? Brauche die auf diesem Rechner nicht.
    Und ich möchte erst einmal weiterkommen.

    Im BIOS habe ich das schon abgeschaltet, aber Linux stört das nicht.

    Gruß,
    Heiko
     
  5. Carbon_Storm

    Carbon_Storm Neuer User

    Registriert seit:
    28 Dez. 2005
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo kombjuder

    Im Bios habe ich keine anderen IRQ zur Verfügung bzw. er werden mir keine anderen zur Verfügung gestellt. Kann ich beim Start con Linux einen anderen IRQ zuweisen. Das wäre gut.

    Heiko
     
  6. lo4dro

    lo4dro Mitglied

    Registriert seit:
    14 Okt. 2004
    Beiträge:
    656
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Das ist Linux *g*
    Du kannst versuchen, einen Kernel ohne USB zu bauen.
    Dabei kannst du gleich APIC Testen.