.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Problem mit einkommenden Anruf nach Umstellung von ISDN auf Analog

Dieses Thema im Forum "1&1 DSL" wurde erstellt von AchimSt, 10 Feb. 2009.

  1. AchimSt

    AchimSt Neuer User

    Registriert seit:
    10 Feb. 2009
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,

    vorneweg, ich habe schon etwas mit der Suchfunktion gearbeitet, bin aber trotzden nicht richtig schlau geworden.

    Ich habe von 1&1 das DSL16000er Paket seit gut 6 Monaten. Damals hies es, das 1&1 auch das Abmelden bzw. Umstellen meines Telekom-Vertrags (DSL-Flatrate) vornimmt. Leider hatte ich dies nicht kontrolliert, erst vor gut 6 Wochen festgestellt das ich brav nach wie vor 35 Euro für DSL + 1&1 Flat gezahlt habe :-x
    Nun habe ich bei Telekom auf einfachen Analoganschluss umstellen lassen. Internet und ausgehende Anrufe funktionieren reibunglos, bei eingehenden Anrufen erhält man das Besetzt-Zeichen. Ich habe die 7270-Fritzbox im Einsatz.
    Das Telefon selbst ist o.k. funktioniert direkt angeschlossen einwandfrei.

    Als Telefoniegerät das Telefon als Fon 1 - analog eingerichtet, als Rufnummer ausgehend meine Tel-Nr. (komplett) angegeben. Bei einkommende Anrufe ist aktuell "nur auf folgende Rufnummern reagieren" angeklickt, und meine Tel-Nr. eingetragen (kompett, incl. Vorwahl).
    Will man mich erreichen, erhält man immer das 'besetzt'-Zeichen.

    Die Verkabelung habe ich gem. Anleitung Fritzbox durchgeführt.

    Akutell weis ich nicht weiter, ich hoffe hier Hilfestellung zu bekommen.

    Viele Grüße

    Achim
     
  2. lone star

    lone star IPPF-Promi

    Registriert seit:
    23 Mai 2006
    Beiträge:
    4,134
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Fastmoker
    Ort:
    Irgendwo in`t platte Land
    Hallo,

    Rufnummern werden ohne Vorwahl eingetragen.

    Die nächste Frage wäre, wenn Du abgehend telefonierst wie geht dann das Gespräch heraus per VoIP oder per Festnetz.
    Die Antwort dazu findest Du in der Anrufliste, dort sollte eigentlich stehen wie das Gespräch geroutet wird.

    Hast Du denn auch in der FritzBox im Menue Telefonie die Anschlussart auf Analog geändert.

    Mfg Holger
     
  3. AchimSt

    AchimSt Neuer User

    Registriert seit:
    10 Feb. 2009
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Problem mit eingehenden Anrufen nach Umstellung von ISDN auf Analog

    Hallo,

    abgehende Telefonate gehen per VoIP raus und die Anschlussart wurde auf analog umgeschaltet - nützt alles nix!

    Grüße von Silvia Strnad
     
  4. lone star

    lone star IPPF-Promi

    Registriert seit:
    23 Mai 2006
    Beiträge:
    4,134
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Fastmoker
    Ort:
    Irgendwo in`t platte Land
    #4 lone star, 11 Feb. 2009
    Zuletzt bearbeitet: 11 Feb. 2009
    Hallo

    was passiert wenn Du vor einem abgehenden Telefonat einmal den Tastencode *111# vorweg wählst - welche LED der FritzBox geht dann an bzw. was passiert dann?

    Mfg Holger

    Edit: Wenn ich das jetzt richtig gelesen habe, habt Ihr Eure Festnetzrufnummer
    inklusive Vorwahl eingegeben, das ist verkehrt. Die Festnetzrufnummer wird ohne Vorwahl eingegeben.(habt dieses inzwischen korrigiert)

    Edit 2: Was passiert, wenn Ihr Euer analoges Telefon einmal direkt an dem Splitter mittlere Buchse -F anschließt, funktioniert dann die Festnetztelefonie.
    Ist unter Anschluss jetzt wirklich Analog angegeben oder springt die Anzeige nach dem Übernehmen wieder auf ISDN zurück.
    Falls dem nicht so sein sollte, probiert noch einmal folgendes aus
    - wählt unter Anschlussart bewusst die "Verkehrte" also ISDN aus danach auf Übernehmen klicken
    - danach dann wieder die "Richtige" also Analog wählen und wieder auf Übernehmen klicken.
    - funktioniert es eventuell jetzt?
     
  5. AchimSt

    AchimSt Neuer User

    Registriert seit:
    10 Feb. 2009
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,

    bei Anschlussart springt die Anzeige immer wieder auf ISDN um. Heute kam tatsächlich ein Anruf von Nachbarn durch, die auch mit 1&1 per Internet telefonieren und eine Fritzbox haben. Die hatten jedoch keinerlei Probleme!

    Silvia
     
  6. lone star

    lone star IPPF-Promi

    Registriert seit:
    23 Mai 2006
    Beiträge:
    4,134
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Fastmoker
    Ort:
    Irgendwo in`t platte Land
    Hallo

    dann mache bitte einmal folgendes

    1. befindet sich die 7270 im Expertenmodus, falls nicht kann man einstellen

    - Menue FritzBox => System => Ansicht hier dann den Haken bei Expertenansicht aktivieren machen => dann auf Übernehmen klicken.

    2. jetzt Menue Telefonie öffnen => Telefoniegeräte => Reiter Festnetz öffnen

    - manuell die Rufnummern (MSNs) löschen, die bei Anschlussart ISDN vorhanden sind => bitte dort alle Rufnummern entfernen/löschen und auf Übernehmen klicken.

    - danach erst die Anschlussart auf Analog-Anschluss ändern Übernehmen klicken.
    - dann die analoge Festnetzrufnummer ohne Vorwahl eingeben.

    Mfg Holger
     
  7. AchimSt

    AchimSt Neuer User

    Registriert seit:
    10 Feb. 2009
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,

    habe Deine Anweisungen befolgt - wir haben übrigens die Fritzbox 7270 - jetzt bleibt die analoge Einstellung bestehen, aber noch immer kommt nur das Besetztzeichen. Habe auch schon ein Software-Update durchgeführt.

    Silvia
     
  8. lone star

    lone star IPPF-Promi

    Registriert seit:
    23 Mai 2006
    Beiträge:
    4,134
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Fastmoker
    Ort:
    Irgendwo in`t platte Land
    Hallo

    vielleicht könntest Du ja einmal möglichst genau beschreiben wo und wie die FritzBox angeschlossen ist.

    Den NTBA habt Ihr doch wohl bei der Umstellung entfernt.

    Mfg Holger
     
  9. AchimSt

    AchimSt Neuer User

    Registriert seit:
    10 Feb. 2009
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo großer Meister ,

    haben jetzt besagten NTBA (mußte mich erst schlau machen, was das eigentlich ist) mit einem Adapter ("im Lieferumfang enthalten") an den Splitter angesteckt. Und siehe da: es hat geklappt - eingehende Anrufe kommen durch!!

    Vielen herzlichen Dank - Du bist der Beste!!!!!!

    Einen schönen Abend wünscht
    Silvia Strnad
     
  10. lone star

    lone star IPPF-Promi

    Registriert seit:
    23 Mai 2006
    Beiträge:
    4,134
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Fastmoker
    Ort:
    Irgendwo in`t platte Land
    Hallo

    ja danke, bin aber nur eine kleine Leuchte

    hätte da aber trotzdem noch eine kleine Nachfrage:

    laut dem hier:
    habt Ihr/Du den Anschluss auf Analog umstellen lassen, der NTBA ist aber nur bei einem ISDN-Anschluss notwendig.

    Was ist das denn nun für ein Anschluss? sorry ich blicke da im Moment nicht so ganz durch.

    Mfg Holger
     
  11. AchimSt

    AchimSt Neuer User

    Registriert seit:
    10 Feb. 2009
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,

    wir hatten vorher bei der Telekom einen ISDN Anschluss und wollten, um Kosten zu sparen, mit 1&1 Internettelefonie machen. Den ISDN-Vertrag bei der Telekom haben wir gekündigt und somit wurde auf Analog umgestellt(von Telekom).

    Silvia
     
  12. lone star

    lone star IPPF-Promi

    Registriert seit:
    23 Mai 2006
    Beiträge:
    4,134
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Fastmoker
    Ort:
    Irgendwo in`t platte Land
    Hallo

    ja und zu diesem ISDN-Anschluss gehörte ein NTBA - richtig weil sonst hätte ISDN bei Euch nicht funktionieren können - der NTBA ist die Voraussetzung für einen ISDN-Anschluss.

    So nun schreibst Du aber hier:
    Dieses verstehe ich jetzt nicht so ganz, der NTBA müsste doch eigentlich entfernt werden bei einem Analog-Anschluss und nicht angesteckt werden sorry, das wirft mich etwas aus der Bahn.

    Gruß Holger
     
  13. AchimSt

    AchimSt Neuer User

    Registriert seit:
    10 Feb. 2009
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,

    wir haben das schwarze Ende des DSL/Telefon-Kombikabels in den schwarzen Adapter gesteckt und diesen wiederum in den mittleren "F" Anschluss des DSL-Splitters .

    Silvia
     
  14. lone star

    lone star IPPF-Promi

    Registriert seit:
    23 Mai 2006
    Beiträge:
    4,134
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Fastmoker
    Ort:
    Irgendwo in`t platte Land
    Ja,


    alles klar danke für die Info ;)

    Gruß Holger