.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Problem, wenn verschlüsselt

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon WLAN: Diskussion zum Funknetzwerk" wurde erstellt von haha, 8 März 2009.

  1. haha

    haha Neuer User

    Registriert seit:
    19 Feb. 2006
    Beiträge:
    78
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Hallo,

    vor dem Problem erst einmal mein Netzwerk:

    PC <--LAN--> Basis 7141 <--WLAN--> Repeater 3030 <--LAN--> Dreambox 7020

    Das WLAN ansich ist mit WPA+WPA2 verschlüsselt. Die Verbindung Basis-Repeater wird mit WPA2 verschlüsselt.

    Das Funknetz dient dazu, die Dreambox mit dem Internet zu verbinden und mit dem PC auf sie zugreifen zu können.

    Grundsätzlich funktioniert auch alles. Ich kann per telnet, fpt und http auf die Dreambox zugreifen. Die Dreamox kommt ins Internet und kann auch Dateien streamen, die auf dem PC liegen, ich kann das WebIF der Box öffnen, die Konfiguration bearbeiten und Dateien von/zur Dreambox übertragen.

    Die Dreambox hat jedoch einen Bootloader mit WebIF, auf den durch das Abbrechen des normalen Bootvorganges zugegriffen werden kann. Wenn ich das mache, kann ich z.B. per Telnet auf das BIOS der Dreambox zugreifen. So habe ich auch die feste IP eingerichtet.
    Was nicht funktioniert ist das übertragen von Dateien und das Flashen der Dreambox in diesem Zustand.
    Dies funktioniert nur, wenn ich die Verschlüsselung der Verbindung Basis-Repeater abschalte. Die normale WLAN-Verschlüsselung bleibt aktiv.

    Das Problem ist also, daß ich keine Dateien zum Flashen zur Dreambox übertragen kann, wenn die zusätzliche Verschlüsselung zwischen Basis und Repeater aktiv ist.

    Woran liegt das?

    Danke
    haha
     
  2. RiVen

    RiVen Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17 Juli 2005
    Beiträge:
    1,918
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Bocholt
    Unabhängig von deinem WLAN-Problem würde ich das Flashen der Dreambox nur bei direktem d.h. LAN-Anschluß durchführen. Es besteht immer das Risiko, daß die WLAN-Verbindung unterbrochen wird.
     
  3. haha

    haha Neuer User

    Registriert seit:
    19 Feb. 2006
    Beiträge:
    78
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Ich denke, das macht nichts. Wenn es wirklich mal schief gehen sollte (was in den letzten Jahren weder bei der d-Box2 noch bei der Dreambox passiert ist), kann ich immer noch mit DreamUp per Nullmodem-Kabel die Sache wieder in Ordnung bringen.

    haha
     
  4. MalkoV2

    MalkoV2 Mitglied

    Registriert seit:
    29 Jan. 2006
    Beiträge:
    783
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hast du bisher Glück gehabt!
    Prinzipiell gilt die Regel: Flashen per Direktverbindung - egal welches Gerät.

    Ob du bisher Probleme hattest oder nicht: Es ist ein Prinzip! Und nicht ohne Grund: spätestens, wenn du GAR NICHT MEHR an deine Box dran kommst - auch nicht über Null-Modem-Kabel - verstehst du warum!

    .
     
  5. frank_m24

    frank_m24 IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    20 Aug. 2005
    Beiträge:
    17,571
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Niederrhein
    Hallo,

    um noch mal auf die Fragestellung zurück zu kommen (;)): Ich finde es grundsätzlich schon interessant, dass die Verschlüsselung zwischen den Repeatern Einfluss aufs Verhalten hat. Was könnte die Ursache sein? Vielleicht Timing? Ist der Flashvorgang der Box von gewissen Timings abhängig?
     
  6. RiVen

    RiVen Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17 Juli 2005
    Beiträge:
    1,918
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Bocholt
    Mit Hub (kein Switch) und LAN-Sniffer an der Repeater-Box könnte man untersuchen, was bei der Repeater-Box ankommt bzw. wo es nicht weiter geht.
     
  7. haha

    haha Neuer User

    Registriert seit:
    19 Feb. 2006
    Beiträge:
    78
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    @ RiVen,
    bei der d-Box2 magst Du ja prinzipiell Recht haben. Aber was soll bei der Dreambox 7020 schon passieren?
    "first-stage" Loader in einem festen Bootrom -> ROM = read only memory

    Aber zurück zum Thema:
    Ich habe weder einen Hub noch kann ich neben der Dreambox weitere Technik am Repeater anschließen. Ich habe nur den PC (Sender) und die Dreambox (Empfänger).

    Nochmal zu meinem Vorgehen: Ich unterbreche den Bootvorgang der Dreambox durch Drücken der "nach unten" Taste beim Einschalten. Im Display erscheint "Stop" und die im BIOS der Dreambox fest eingestellte IP-Adresse.
    Jetzt komme ich von meinem PC aus über Telnet ins BIOS der Dreambox. Hierbei ist es egal, ob die zusätzliche Verschlüsselung zwischen Repeater und Basis aktiv ist.
    Wenn ich jedoch das WebIF des second-stage Loaders durch Eingabe der IP-Adresse im Browser (egal welcher) aufrufe, funktioniert das nur in etwa 50% aller Fälle. Danach gelange ich über den Link des WebIF zur Auswahl der zu flashenden Datei. Diese kann ich noch auswählen, wenn ich aber den "Flashen"-Button drücke, passiert nichts. Es kommt nicht einmal eine Fehlermeldung des Browser von wegen Zeitüberschreitung, nicht erreichbar usw.
    Sobald ich die zusätzliche Verschlüsselung zwischen Repeater und Basis ausschalte, klappt es auch mit dem Flashen.

    Ich wäre jedenfalls für weitere Ratschläge und Lösungen dankbar.

    haha
     
  8. RiVen

    RiVen Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17 Juli 2005
    Beiträge:
    1,918
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Bocholt
    Mein vorheriger Beitrag war als solcher gedacht. Mit einem LAN-Sniffer an der Repeater-Seite siehst du mehr als das, was dir der Browser auf dem PC an der Basis anzeigt.
     
  9. haha

    haha Neuer User

    Registriert seit:
    19 Feb. 2006
    Beiträge:
    78
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Ich muß mich aber entscheiden: Entweder ich benutze den PC an der Basis, um die Daten zu senden, oder ich benutze ihn mit dem LAN-Sniffer am Repeater.
    Mir steht kein Notebook o.ä. zur Verfügung.

    haha