.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Problem zwischen 1&1 und GMX mit FritzBox Phone

Dieses Thema im Forum "1&1 VoIP" wurde erstellt von thomas_889, 8 Juni 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. thomas_889

    thomas_889 Neuer User

    Registriert seit:
    6 Jan. 2005
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,

    ein Kollege ist mit seiner Fritz!Box Fon bei GMX angemeldet und ordentlich registriert. Ich selbst bin mit meiner Fritz!Box Fon 7050 bei 1&1 angemeldet und kann normalerweise überallhin problemlos telefonieren.

    Will mein Kollege aus dem GMX-Netz bei mir anrufen, kommt er durch. Will hingegen ich aus dem 1&1 Netz bei ihm anrufen, kommt "Nicht erreichbar" und die SIP-Fehlermeldung 408 (Zeitüberschreitung der Anforderung /Request Timeout).

    Das Kuriose dabei : Installiere ich auf meinem PC das 1&1 Softphone, kann ich ihn wunderbar anrufen. Der Fehler muss also mit der FBF zu tun haben. Diverse Anfragen an den Support von 1&1 und GMX haben nichts gebracht.

    Vielen Dank für Eure Hilfe.
     
  2. JSchling

    JSchling Gesperrt

    Registriert seit:
    21 Sep. 2004
    Beiträge:
    1,543
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    jau, kannn ich so bestaetigen, zumindest heute ist dem so
    Kollege hat wie ich die alte Fritzbox-Fon mit aktueller 37er Firmware und ich kan ihn von GMX aus anrufen, wenn er mich anruft bekommt er nach ner Weile "nix" ein Besetztzeichen
    PS: die GMX Software hab ich nicht installiert, aber neben der Fritzbox noch Phoner auf den GMX Account konfiguriert, aber nur als Anrufbeantworter, da klingelt es aber genauso wenig
    PPS: und dann muss man noch ganz vorsichtig sein, wie ich gerade so beim Testen mit dem Kollegen gemerkt habe. Also per se kann nur ich ihn anrufen, das funzt auch auf meiner Seite ganz korrekt, sprich mit Info-LED an der Fritzbox wie es sein soll. Allerdings hat die Info-LED bei mir auch geleuchtet, als das Telefonat via Festnetz reinkam :( war auch etwas die Schuld meines Kollegen, er hatte den 1&1 Account zwar aktiv angemeldet, aber keine Nebenstellen auf diese Internetnummer konfiguriert, von daher auch nicht wirklich normal, aber letzten Endes hat die info-LED bei mir nicht zu leuchten, wenn es ein kostenpflichtiges Festnetztelefonat ist :(
    Workaround: mein Kollege hat jetzt meine DynDNS-SIP-URI als Kurzwahl abgespeichert womit er mich dann natuerlich auch erreichen kann
     
  3. sinus

    sinus Mitglied

    Registriert seit:
    24 Mai 2004
    Beiträge:
    247
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Macht zur übergangsweisen Abhilfe mal folgendes:

    Angenommen der Kollege hat die Rufnummer 02345/123456

    dann wählt einfach 02345/12345600
     
  4. thomas_889

    thomas_889 Neuer User

    Registriert seit:
    6 Jan. 2005
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Mit der 00 am Ende der Rufnummer komme ich durch, lande allerdings auf dem Festnetz des Kollegen, nicht über GMX. Was bedeutet denn die 00 ?
    Habe heute auch nochmal Kontakt mit AVM gehabt. Die haben was von einer neuen Firmware gesagt, mit der das Problem evt. behoben sei.
     
  5. RudatNet

    RudatNet IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    25 Jan. 2005
    Beiträge:
    15,064
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    DSL- und Internet-Service
    Ort:
    Duisburg
    Hast du mal versucht, die sip-Adresse in der FBF zu speichern und darüber anzurufen?
    Hast du evtl. irgendwas an den Codecs der FBF geändert?
     
  6. thomas_889

    thomas_889 Neuer User

    Registriert seit:
    6 Jan. 2005
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Wenn ich die Nummer aus dem GMX-Netz als SIP-Adresse in der Kurzwahlliste speichere kann ich sie anrufen. Ist aber für mich keine Dauerlösung.
    An den Codecs habe ich nichts geändert.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.