.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Problematik FBF an Arcor DSL

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon: DSL, Internet und Netzwerk" wurde erstellt von markbeu, 7 Jan. 2005.

  1. markbeu

    markbeu IPPF-Promi

    Registriert seit:
    4 Apr. 2004
    Beiträge:
    3,263
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Berlin
    Liebe Mitlesenden,
    wie ihr sicher mitbekommen habt, hatte ich massive Probs mit der FBF an meinem neuen Arcor DSL-Anschluss.
    Mit der Original-Arcor-Starter-Box hatte ich eine
    Signal/Rauschtoleranz dB 28
    Leitungsdämpfung dB 42-50
    und dann schmierte die FBF ab...

    Beim Surfen fiel das nicht sehr auf, beim VoIPen gab es aber permanent Verbindungsabbrueche :-(

    Dank der groszuegigen Unterstuetzung mit einem Original T-Com Splitter und NTBA von Nitana (Bernd), einer FBF ATA von haeberlein (Rene) und fachmaennischem Rat von Kossy sowie endloser Testgespraeche mit diesen drei mir sehr ans Herz gewachsenen Forumsusern ist es mir nun heute endlich gelungen, die FBF mit aktueller Firmware an Nitanas Splitter und NTBA zum Laufen zu bekommen und die
    Signal/Rauschtoleranz auf stabile dB 9 sowie die
    Leitungsdämpfung auf stabile dB 41 zu druecken!

    Es sieht derzeit echt so aus, als ob das Prob geloest ist!

    Vielen Dank nochmals an die drei Herren!

    An diesem von mir geschilderten Beispiel sieht man ganz deutlcih, wie gut es doch ist, das es solch ein grandioses Forum gibt!

    Sorry an Kasoft, das er nun meine FBF doch nicht kaufen kann ;-)

    PS an Obi: Die KTG-Box nehme ich tzrotzdem sehr gern zum Testen! :)

    Morgen (nach Abbau des selbstgebrauten Biers in meinem Koerper ;-) werde ich meinen Router DLink DI 624 dann noch durch einen Linksys WRT 54G austauschen.

    Nun gibt es noch ein letztes Prob: Sipgatenetzinterne Calls zu Nitana und Clemens wollten nicht mehr laufen, liegt das an SG oder der FBF?


    EDIT:
    Leider hatte ich auch in dieser Nacht (von 05.00 bis 10.30Uhr) wieder 7 DSL-Sync-Abbrueche und die Leitungsdaempfung stieg trotz geaenderter Hardware wieder ..Das ist doch alles ein Mist :-(
     
  2. KiRKman

    KiRKman Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27 Okt. 2004
    Beiträge:
    1,077
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Eine sehr gute Wahl, den DI-624 durch einen LinkSys zu ersetzen! Das selbstgebraute Bier war sicherlich auch eine sehr gute Wahl. Schade, daß ich in der genau gegenüberliegenden Seite Deutschlands wohne (direkt an der holländischen Grenze)!

    Die Probleme mit Sipgate-internen Gesprächen habe ich auch bisweilen. Manchmal geht das Anwählen der lokalen Nummer nicht. Die interne Nummer zu wählen geht dann aber. Bisweilen is es auch umgekehrt, d.h. die interne Nummer geht nicht, die lokale Nummer aber! Total wirr. Was auf jeden Fall immer geht, ist, direkt die IP-Adresse des Gegenübers anzurufen, wenn man sie denn kennt.

    Ein Beispiel:
    Manchmal geht 8002xxx, nicht aber 0211-58002xxx.
    Manchmal geht 8002xxx nicht, dafür aber 0211-58002xxx.
    Immer geht **701#. Das ist dann eine Kurzwahl (01), die da lautet 8002xxx@invalid.dyndns.org.
    Wie gesagt, nur ein Beispiel!

    Das sollte aber zeigen, daß es wahrscheinlich an Sipgate liegt...

    EDIT: Was mir noch einfällt - leider geht es ja auch nicht immer, von der lokalen Nummer auf die interne Nummer zu schließen. Also beispielsweise 0211-58002xxx ist dann intern 8002xxx, 01801777yyyyyyy ist intern yyyyyyy, 0231-108722xxx ist intern 8722xxx usw. Ich z.B. habe intern 9000xxx, lokal aber 0211-58389xxx...
     
  3. - ZouL -

    - ZouL - Neuer User

    Registriert seit:
    10 Okt. 2004
    Beiträge:
    113
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo markbeu!

    Ich habe mich vor ein paar Tagen auch für Arcor DSL 3000 entschieden und warte nun auf meine Freischaltung. Habe im Moment noch T-DSL 1000 mit T-Com Splitter und NTBA. Ich glaube, meine Leitungswerte sind derzeit nicht so toll: Leitungsdämpfung ca. 43 dB, Signal/Rauschtoleranz 24.

    Nun bekommt man ja die Starterbox mitgeliefert. Nach Deiner Erfahrung meinst Du also, ich sollte meinen vorhanden Splitter/NTBA NICHT durch diese ersetzen?

    Viele Grüße, - ZouL -
     
  4. MegaFon

    MegaFon Neuer User

    Registriert seit:
    5 Dez. 2004
    Beiträge:
    126
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Hallo markbeu
    Ich habe auch einen Arcor DSL 3000 Anschluss und noch schlechtere Dämfungswerte der Fritz! Box Fon, habe aber keine Probleme beim Voipen oder Surfen. Vielleicht kannst Du es mal mit einem Xavi oder Cellpipe Modem versuchen die kann mann sehr gut auf schlechte Leitungen einstellen siehe hier: http://www.matthoefer.com/ModemHilfe/forum/
    Hallo Zoul
    nach meinen Erfahrungen ist der Orginal T.... Splitter und NTBA immer eine gute wahl wenn man die Analog Anschlüsse der Starterbox nicht braucht.
    mfg
    MegaFon
     
  5. - ZouL -

    - ZouL - Neuer User

    Registriert seit:
    10 Okt. 2004
    Beiträge:
    113
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    @MegaFon

    Vielen Dank für Deine Auskunft! :)

    Viele Grüße, - ZouL -
     
  6. markbeu

    markbeu IPPF-Promi

    Registriert seit:
    4 Apr. 2004
    Beiträge:
    3,263
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Berlin
    Hallole,
    ich habs derzeit erst mal aufgegeben, war zwar gestern per Telnet in meinem Modem Arcor Speedmodem 50 (ist ein Cellpipe) drin, mich dann aber doch nicht so recht da ran getraut :-(
    Ich will erstmal nochmals Arcor auf den Geist gehen, ob sie mir nicht eine andere Leitung schalten koennen.
     
  7. pumana

    pumana Mitglied

    Registriert seit:
    25 Mai 2004
    Beiträge:
    415
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
  8. markbeu

    markbeu IPPF-Promi

    Registriert seit:
    4 Apr. 2004
    Beiträge:
    3,263
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Berlin
    Hallole Maennerz,
    ich muss diesen Thread mal wieder nach oben holen, da es inzwischen Neuigkeiten gibt:

    Nach langem Generve und tapferem Ausgeharre in der Arcor IP-Hotline habe ich mich zwischenzeitlich mal auf 2 MBit down mit Upgrade auf 384kbits upspeed downgarden lassen...

    Was soll ich sagen? Die Probs sind trotzdem dieselben;

    Signal/Rauschtoleranz dB 14
    Leitungsdämpfung dB 41

    In der Zeit von 14.30Uhr gestern bis 21.40 gestern 7 Synclosts...

    Also ahbe ich mal wieder die Arcor-IP-Hotline angerufen und dieses Mal einen faehigen Menschen erwischt:
    Dieser meinte, dass ich laut Arcor Computer eine reelle Daempfung von 35db und eine absolute Leitungslaenge von 2427m zur Vermittlungsstelle haette.
    Damit laege ich absolut im Rahmen und zumindest DSL 2000 muesse absolut zuverlaessig & stoerungsfrei bei mir laufen.
    Nun geht er also auch wie ich davon aus, dass es an der Leitung / Vermittlungsstelle massive Probs geben muss & er will deshalb die Arcor-Techniker mit der Loesung des Probs beauftragen.

    Derzeit habe ich mal wieder die AVM-Fritz!BoxFon mit neuester FW dran; am Tage wie gesagt massive Abbrueche (ein Direct-IP-Call brach mitten im Gespraech ab :-( ) und 7x synclost..das sah so aus, das ich jede Stunde bzw. alle 2h einen Abbruch hatte...
    derzeit laeuft die Kiste tatsaechlich 6 Stunden 9 Minuten 44 Sekunden ohne Unterbrechung durch...;-)
    ich hatte 2x a minimum 1h ins deutsche FN ueber Sipgate getelt & davor einmal kuerzer ueber SG & 3x ueber Direct-IP-Call...
    alles ohne Probs...

    Entweder "steht" mir am Tage einer auf der Leitung oder die Strippe ist wirklich nur verdrillt & hat nen Wackler...

    Mal sehen, ob das Prob nun geloest wird!

    Kurios ist ja, das mit meinem Linksys-Router und dem Sipura-SPA 2000 hintendran am Original-Arcor cellpipe50 Modem keinerlei Abbrueche im Gespraech auftraten!
     
  9. voipuser

    voipuser Mitglied

    Registriert seit:
    3 Nov. 2004
    Beiträge:
    412
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Wenn da Problem tatsächlich tageszeitabhängig ist, könnte es sich auch um Übersprechen von anderen Leitungen handeln, d.h. wenn auf anderen Leitungen Datenübertragung stattfindet, stört deren Signal Dein recht schwaches Signal. Beobachte mal die Sache, ob die Probleme wirklich tageszeitabhängig und eventuell auch wochentagsabhängig stärker und schwächer werden. Sollte es tatsächlich so sein, sollte man dies den Arcor Leuten mitteilen. Je nachdem, wo dass Übersprechen auftritt, könnte es dann etwas bringen, Deine Leitung auf ein anderes Adernpaar im Kabelstrang umzuschalten. Eventuell gelingt es dadurch auch, die Dämpfung auf den errechneten Wert runter zu bringen.
     
  10. markbeu

    markbeu IPPF-Promi

    Registriert seit:
    4 Apr. 2004
    Beiträge:
    3,263
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Berlin
    Hallo voipuser;
    jupp, sowas habe ich auch festgestellt...
    So lief gestern die Line von 21.00Uhr bis fast 3.30Uhr ohne Aussetzer durch & ab da bis eben wieder 7 Aussetzer :-(

    Am Vormittag bis ca 19Uhr ist die Leitung total schlimm.