.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Probleme 1und1 Surf+Phone, Problem gelöst

Dieses Thema im Forum "1&1 VoIP" wurde erstellt von wuefu, 4 Feb. 2009.

  1. wuefu

    wuefu Neuer User

    Registriert seit:
    4 Feb. 2009
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    #1 wuefu, 4 Feb. 2009
    Zuletzt bearbeitet: 4 Feb. 2009
    Hallo,

    habe mich extra registriert, weil ich hier auf Hilfe hoffen kann. Sufu auch schon benutzt.

    Wir haben kürzlich über gmx einen 1&1 Surf+Phone 6000 Tarif abgeschlossen.
    Vorher analoger Telekomanschluss mit DSL von gmx. Portierung alte Festnetznummer nach 1&1 unterschrieben.
    Fritz-Box 7113 ist angekommen - kein Homeserver. Habe mich strikt an die Schnellstartanleitung gehalten. Dort ist beschrieben, dass die Box schon für die portierte Nummer eingerichtet sei - Startcode eingeben und fertig. Dem war leider nicht so.

    Musste erst im Controlcenter bei 1&1 unsere alte Festnetznummer eingeben. Dort habe ich einen Code erhalten, den ich bei dem Kontrollanruf eingeben soll. Nur dieser Anruf kommt einfach nicht.
    Umschaltungstermin soll der 2.2.09 sein - heute haben wir den 4.2.09. Einfach noch warten?

    War mir dann nicht sicher, ob die Verkabelung stimmt. Dann im CC eine neue Internetnummer testweise erstellt, obwohl laut Vertrag nur eine Nummer zu erhalten ist. Mit der neuen Internetnummer funktioniert es.
    Bekomme ich jetzt eine Rechnung für die zusätzliche Nummer? Bin während der Bestellung nicht darauf hingewiesen worden.

    Ist es so, dass solange unsere alte Festnetznummer auf dem analogen Anschluss noch funktioniert, die portierte Rufnummer über voip gar nicht funktonieren kann?
    Die Hotline kann man vergessen - nach 10min in der Schleife habe ich entnervt aufgegeben.

    Noch ein Frage zum Splitter.
    Brauche ich denn diesen eigentlich überhaupt noch, wenn da analog nichts mehr reinkommt, gibts ja nichts mehr zu splitten?
    Habe im Keller am Hausanschluss den Splitter entfernt und die zwei Adern vom alten Telefonkabel ins Erdgeschoss zur ersten Dose wieder angeklemmt, wie es früher vor DSL-Zeiten war. An diese Dose kommt die Fritz dran.

    1&1kündigt für uns bei der Telekom - bekomme ich da eine Bestätigung?
    Nicht dass die Telekom weiter Gebühren verlangt.

    Nachtrag: Habe mich jetzt durchs Forum gewühlt............
    Ist es richtig, dass ich solange es noch ein R-Anschluss ist, ich so tun muss, als ob es analoge Festnetznummer+DSL ist?
    Also Fritz mit y-Kabel an Splitter hängen? Dann kommt vermutlich auch der Kontrollanruf. Erst wenn das R weg ist, kann der Splitter verschwinden.
    Die haben mir keinen Splitter mitgeschickt, aber vielleicht wissen die von gmx, dass ich schon einen habe.
    In der Anleitung steht, dass wenn kein Splitter mitgeliefert wird, auch keiner dazwischen muss.


    Danke

    Michael
     
  2. Novize

    Novize Moderator
    Forum-Mitarbeiter

    Registriert seit:
    17 Aug. 2004
    Beiträge:
    20,642
    Zustimmungen:
    30
    Punkte für Erfolge:
    48
    Beruf:
    Jepp!
    Ort:
    NRW
    Bist Du denn sicher, dass der Telekom-Anschluss schon futsch ist?
    Wie hast Du die 7113 exakt angeschlossen?
    Was ist genau bei den Telefoneinstellungen eingetragen?
    Was für LEDs leuchten an der 7113 auf, wenn Du Dich versuchst, per Handy anzurufen?

    BtW: All diese Fragen findest Du zuhauf im Forum. Und komischerweise immer in dieser Zusammenstellung ;)
    Trotzdem: Willkommen im Forum!
     
  3. wuefu

    wuefu Neuer User

    Registriert seit:
    4 Feb. 2009
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,

    mittlerweile bin ich mir nicht mehr sicher ob alles richtig verkabelt wurde.
    Habe den Splitter komplett abgeklemmt und die Fritz direkt an die Dose, weil ich der Meinung war, dass eben zum mitgeteilten Termin die Telekom mich vom Netz nimmt.

    Wie ich es nach Lesen hier verstanden habe, brauche ich solange es noch ein R-Anschluss ist, eben doch den Splitter und muss die Fritz über mitgeliefertes Y-Kabel anschließen.

    Ist dem so?

    Michael
     
  4. DWW

    DWW Mitglied

    Registriert seit:
    6 Dez. 2007
    Beiträge:
    611
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Schwobaländle
    Hi,

    solange noch nicht komplett auf Komplett geschalten ist, solange Du noch Deinen "R-Anschluss" hast, brauchst Du den Splitter noch: Anschlussbild Telefonanschluss analog

    Wenn das R weg ist, also Komplett geschalten ist, dann kannst nach Lust und Laune den Splitter weg lassen: Anschlussbild ohne Telefonanschluss

    Wie ist denn im Moment die genaue Tarifbezeichnung im CC?
     
  5. wuefu

    wuefu Neuer User

    Registriert seit:
    4 Feb. 2009
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    #5 wuefu, 4 Feb. 2009
    Zuletzt bearbeitet: 4 Feb. 2009
    Hallo,

    alles klar.
    Dann hoffe ich mal schwer, dass ich abends nach getaner Arbeit meine Frau ganz fest drücken kann!
    Die hat sich nämlich schon beschwert, dass ich seit zwei Tagen überhaupt keine Zeit habe und sie nicht mal telefonieren kann.

    Aber irreführend ist die Anleitung schon. Dort steht, dass wenn mit der FritzBox kein Splitter mitgeliefert wird, auch keiner benötigt wird.
    Woher soll ich wissen, dass die wissen, dass ich vor drei Jahren von gmx schon einen Splitter geschenkt bekommen habe?

    Trotzdem noch eine Frage:
    Kann ich zusätzlich zur portierten Rufnummer noch eine zusätzliche Internetnetrufnummer kostenfrei schalten?
    GMX FreeDSL R mit Speedoption 6000 - obwohl bei "Im Paket enthaltene Bandbreite" nur 2000 kb/s stehen. Verwirrt mich auch noch etwas, das mit den unterschiedlichen Geschwindigkeitsangaben. Das mit der Speedoption steht bisher nur in der Auftragsbestätigung - vor ab wurde unsere Leitung für tauglich befunden.

    Danke
     
  6. wuefu

    wuefu Neuer User

    Registriert seit:
    4 Feb. 2009
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo Jungs und Mädels,

    euer Forum ist Spitze!
    Habe die Geschichte mit dem Y-Kabel an Splitter angeschlossen.
    Der Registrierungsanruf kam prompt nach ein paar Minuten.

    Entscheidend war irgendwo auf Seite 6 hier in den Beiträgen das mit dem R im CC. Dass Telefon in einer Übergangszeit noch analog angeschlossen werden muss. Dachte immer, zum vereinbarten Zeitpunkt klemmt die Telekom alles ab (böser Kunde hat gekündigt) und 1&1 schaltet auf.
    Aber: Was ich immer noch nicht verstehe.

    In der Anleitung steht, dass kein Splitter montiert werden muss, wenn im Routerpaket keiner bei liegt. Bei mir war keiner dabei!

    Anscheinend hat der 1&1 vom gmx verklickert bekommen, dass ich 2006 bei der damaligen gmx-dsl Bestellung schon einen Splitter bekommen habe.

    Na wie auch immer - es geht.
    Wenn das R irgendwann mal weg sein sollte, kann ich doch den Splitter über Bord werfen,oder?

    Danke nochmal


    Michael
     
  7. J.D.

    J.D. Neuer User

    Registriert seit:
    26 Jan. 2009
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Frankfurt a.M.
    So ist es!
     
  8. Novize

    Novize Moderator
    Forum-Mitarbeiter

    Registriert seit:
    17 Aug. 2004
    Beiträge:
    20,642
    Zustimmungen:
    30
    Punkte für Erfolge:
    48
    Beruf:
    Jepp!
    Ort:
    NRW
    Wenn Du schon per DSL unterwegs bist, dann wird einfach (folgerichtig) davon ausgegangen, dass Du einen Splitter hast ;)
    Deshalb war auch kein neuer in Deinem Paket drin.

    BtW: Ob Du bei Komplett (ohne "R") den Splitter abbaust, würde ich davon abhängig machen,. wie gut Dein DSL-Signal ist:
    Es gibt Situationen, da hat sich die Qualität (Signal-Rausch-Verhältnis und / oder Dämpfung) nach dem Entfernen des Splitters verschlechtert, manchmal auch verbessert oder auch keine Änderung des Signals ergeben. Daher kann es keine pauschale Antwort auf diese Frage geben. ;)