.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Probleme 7170 mit ISDN Telefonen am S0 nach Umstieg von 7050

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon mit internem ISDN-S0-Bus" wurde erstellt von magicdreamer, 13 Okt. 2006.

  1. magicdreamer

    magicdreamer Neuer User

    Registriert seit:
    13 Okt. 2006
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo zusammen,
    ich habe folgendes Problem:
    Ich habe 6 Doppel-ISDN Dosen zentral auf einem Pachtfeld verdrahtet. Ursprünglich klassisch NTBA -> Dose1 -> Dose2 ... > Terminierung. Am Bus laufen ein ASCOM Eurit 40, zwei ASCOM Eurit 25 und ein ASCOM Schnurlos (auch reines ISDN). Nur das Schnurlose hat einen eigenen Trafo, alle anderen holen sich die Spannung über den NTBA.
    Das ging nun seit 5 Jahren perfekt, bis ich mich für Voip entschlossen habe.
    Kurzfristig habe ich nun eine 7050 von meinem Freund bekommen. Ich habe einfach meinen Bus an den S0 der Fritz angeschossen. Alles lief perfekt!!!

    Nun habe ich meine 7170 von 1und1 bekommen und seitdem läuft nur noch das 1. Telefon (Eurit 40) und das schnurlose mit Netzteil. Die beiden anderen bekommen kein Amt mehr und nach ca. 5 Sekunden kommt auf dem Display Installationsfehler. Falls ich das Eurit 40 abklemme geht das nächste usw.

    Mit ist klar das AVM nur ein Telefon ohne Netzteil unterstützt, warum gingen aber gleich 3 mit der 7050? Ich habe mit AVM Kontakt aufgenommen und die haben gesagt für dieses Problem gist es leider keine Lösung...

    In der letzten Hoffnung habe ich wie in diesem Forum beschrieben einen 2. NTBA in den S0 der Fritz gehängt. Am Ende mit Terminierung, gleich nach der Fritz ohne... Das Ergebnis war immer negativ.

    Kann mir jemand noch weitere Tipps geben???
    Vielen Dank im Vorraus.
     
  2. FonFan

    FonFan Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30 Aug. 2005
    Beiträge:
    1,063
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    CUXland, seeehr ländlich
    Hallo magicdreamer,

    unter dem Gesichtspunkt "ISDN-Verkabelung" wundert mich eigentlich eher, daß es bisher gut gelaufen ist.

    In einem frühen Buch über ISDN habe ich mal gelesen, daß der Bus mit bis zu 12 Dosen bestückt werden darf (allgemein bekannt), das ergibt 12 sogenannte Stoßstellen. Das setzt aber voraus, daß die Leitung ohne jeden weiteren Schnitt jeweils von Dose zu Dose geführt wird (allgemein unbekannt).

    Jede einzelne Auftrennung der Leitung zwischendurch, ob Flickstelle oder Stecker-Buchse-Verbindung, ist jeweils auch eine Stoßstelle, und mehr als 12 Stoßstellen sind im Bus eben nicht zugelassen. (Sonst könnte man ja auch mehr Dosen anschließen; mehr als 8 Geräte dürfen aber sowieso nicht angeschlossen werden.)

    Oft funktioniert etwas, obwohl die Spezifikationen nicht eingehalten worden sind, aber man kann sich eben nicht unter allen Umständen darauf verlassen.

    Zähl nun mal die Stoßstellen in Deinem Bus nach, und Du wirst auf erheblich mehr als 12 kommen. Steck mal versuchsweise all Deine Telefone möglichst "direkt" (unter Vermeidung des Patchfeldes) an und probiere, ob es dann geht. Wenn ja, was ich vermute, wirst Du Dir vielleicht etwas zur Verkabelung einfallen lassen müssen, auch, wenn ein Patchfeld eine sehr elegante Lösung ist.
     
  3. magicdreamer

    magicdreamer Neuer User

    Registriert seit:
    13 Okt. 2006
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo Wulf,
    erstmal danke für die schnelle Antwort.
    zum Thema ISDN-Verkabelung...
    Ich habe auch schon versucht den Bus zu kürzen, d.h. nur zwei Doppeldosen und dann Terminierung. Gleicher Effekt. Auch ist bei mir keine Sternkopplung sondern von Dose zu Dose halt zentral über das Patchfeld.
    Ich vermute das es an der Spannung liegt. Die 7170 ist halt nicht so stark am S0. Darum auch der Versuch mit dem 2. NTBA...
     
  4. FonFan

    FonFan Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30 Aug. 2005
    Beiträge:
    1,063
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    CUXland, seeehr ländlich
    Ein intakter NTBA, richtig an den Bus und an 230 V angeschlossen, muß die Versorgung Deiner Geräte gewährleisten.

    Also werden doch irgendwelche Probleme am Bus vorliegen, es sei denn, die neue Box ist definitiv defekt.

    Kannst Du es mal mit einem einfachen ISDN-Verteiler testen?

    Nebenbei: Es wird immer vorausgesetzt, daß die Telefonanschlußkabel die max. erlaubte Länge von 10m nicht überschreiten. (Alles schon dagewesen!)
     
  5. magicdreamer

    magicdreamer Neuer User

    Registriert seit:
    13 Okt. 2006
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Busprobleme kann ich ja fast ausschließen da es ja auch mit der 7050 super gelaufen ist trotz langem Bus.
    Vielleicht ist ja auch die Box defekt und kann nur zwei Telefone adressieren. Werde heute mal noch versuchen zwei Telefone ohne Netzteil anzusprechen und das Schnurlose abklemmen. Und die ca. 40 Volt messen. Die müsste ja von meiner Logig her zusammenbrechen wenn ich das 3. Telefon betreibe.

    Noch ne Frage zu zweiter NTBA korrekt anschleißen...
    Ich habe einfach den NTBA an 220 Volt und dann mit einem Pachkabel an einen der zwei S0-Anschlüsse am Ende des Bus gehängt. Die Jumper sind auf Werkseinstellung, d.h. mit Terminierung. Ist das so o.k.???

    Gruß und danke für deine Mühe!!!
     
  6. FonFan

    FonFan Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30 Aug. 2005
    Beiträge:
    1,063
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    CUXland, seeehr ländlich
    Das ist kein Beweis, sondern kann, falls irgendeine Abweichung von den Spezifikationen vorliegt, einfach ein glücklicher Zufall sein.

    Ganz bestimmt keine Beschränkung der Anzahl auf zwei!

    Falls Du die normale Terminierung vorher entfernt hast, ja. Es darf und muß an jedem Ende nur ein mal terminiert werden.

    Etwas in der Art kann auch auftreten bei Kabeldrehern.

    Ich rate ganz dringend zu einem Versuch mit einem Verteiler (mit und ohne NTBA), damit alle eventuellen Bus-Probleme mit Sicherheit ausgeschlossen sind. Da die meisten Verteiler aber terminiert sind, solltest Du dann die Terminierung im NTBA abschalten.

    Gib doch mal alle Kabellängen einzeln an!