.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Probleme bei Umstellung 1&1 zu T-com

Dieses Thema im Forum "Allgemein Breitbandanschlüsse" wurde erstellt von Wenny, 21 Okt. 2008.

  1. Wenny

    Wenny Guest

    Hallo,

    mittlerweile weiss ich nicht mehr wie ich mich verhalten soll. Vielleicht kann mir einer von euch nen Tip geben.

    Fakten:

    - 1&1 3DSL gekündigt zum 07.10.08, Kündigungsbestätigung frühzeitig da gewesen
    - T-Com Calltime 120 analog vorhanden
    - 29.08.08 Bestellung T-com Call and surf comfort universal (also Wechsel von analog zu isdn) über einen Händler im Netz, mit dem ich aber auch schon telefonischen Kontakt hatte, also alles in Ordnung soweit.

    Bis heute hab ich noch keine Auftragsbestätigung der T-com. Die "normale" Kundenhotline / Bestellaufnahme hat noch keinen Auftrag vorliegen. Ich könnte also "nochmal" bestellen.

    Der Händler, über den ich bestellt habe, hat schon des öfteren Rücksprache mit der Vertriebspartnerhotline gehalten, die ihm immer bestätigen, dass alles in Ordnung ist.

    Stand von vor einer Woche: 1&1 hat den Port noch nicht freigegeben, vorher passiert nix. Wohl auch keine Auftragsbestätigung.

    Aktuell liegt noch immer nichts vor. Die Power-LED der FritzBox leuchtet dauerhaft, was doch bedeutet, dass ein DSL-Signal anliegt, oder?

    Naja, langer Rede kurzer Sinn: Ist das normal? Auch das die Kundenhotline keinen Auftrag findet, obwohl die Vertriebspartnerhotline "Alles okay" meldet?

    Ich bin mittlerweile seit zwei Wochen ohne Internet, bei einem ganz normalen Providerwechsel, bei dem alles frühzeitig in die Wege geleitet wurde. In Deutschland im Jahr 2008 normal?

    Viele Grüße

    Wenny
     
  2. vanButen

    vanButen Guest

    Ich denke, Du musst Dich erst einmal an Deinen "Haendler im Netz" halten. Was ist denn eine "Vertriebspartnerhotline"? Hast weder Du noch Dein Haendler direkten Kontakt zu T-home gehabt?
     
  3. Wenny

    Wenny Guest

    Diese Vertriebspartnerhotline ist wohl eine Abteilung der T-Com, die eben die Vertriebspartner der T-Com betreuen und die Aufträge von denen annehmen.

    Laut Händler ist ja alles in Ordnung und geht seinen Gang.

    Will jetzt wissen, ob das sein kann?

    An den Händler hab ich mich natürlich schon gewandt. Mit oben dargstelltem Ergebnis.

    Grüße

    Wenny
     
  4. vanButen

    vanButen Guest

    Wenn ich das richtig verstehe, wäre der "normale" Weg gewesen: Tarifwechsel über Webseite T-home oder im T-Punkt. Damit verbunden die Kündigung 1&1 (re-sell) DSL - im Rahmen der Beauftragung T-home hätten diese auch die Kündigung 1&1 gegenüber ausgeführt. Auftrag/Kündigung/Ausführung in "einer Hand", Thema durch. So habe ich das inwischen zweimal durchgeführt. "Laut Händler ist ja alles in Ordnung und geht seinen Gang", dann dem "Händler" Frist setzen ,wenn sich dann nichts tut stornieren (beim Händler) und bei T-home selbst beantragen (nur meine Idee).