.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Probleme mit analogem Fax

Dieses Thema im Forum "Asterisk ISDN mit mISDN" wurde erstellt von phone-man, 6 Feb. 2007.

  1. phone-man

    phone-man Neuer User

    Registriert seit:
    27 Feb. 2005
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    #1 phone-man, 6 Feb. 2007
    Zuletzt bearbeitet: 6 Feb. 2007
    Hallo

    Die Geschichte Fax over Voice over IP ist ja wirklich ein Thema für sich und es gibt auch schon unzählige Threads dazu. Leider haben mir diese nur bedingt weitergeholfen.
    Ich möchte ein analoges Fax, genauer ein T-Fax 304 TA an Asterisk anbinden, um Faxe über ISDN, mit misdn, zu verschicken und zu empfangen. Am liebsten wäre mir die Anbindung an den Asterisk per IP mit einem ATA. Das ganze ist für ein privates Umfeld, daß heißt, das Faxvolumen ist eher gering aber es sollte eben doch recht zuverlässig in beiden Richtungen funktionieren.

    Bisher habe ich es mit einem Zyxel 2002L und einem Sipura SPA-1001 versucht. Ich habe an den ATAs das Echo Canceling abgeschaltet und als Codec alaw eingestellt. Ebenso in der misdn.conf habe ich testweise echocancel=0 und jitterbuffer=0 gesetzt.
    Leider klappt so das Senden nur sehr sporadisch und geht in den meisten Fällen schief, obwohl die ATAs direkt mit dem Asterisk an einem Switch hängen, über den beim Testbetrieb kein weiterer Traffic lief.
    Was lässt sich hier noch optimieren oder ausprobieren, sowohl bei misdn als auch bei den ATAs?

    Als Notlösung hatte ich dann das Fax mit einem DeTeWe Terminal Adapter an eine HFC Karte im NT Modus angeschlossen. Beim Verbindungsaufbau ist auf der CLI ersichtlich, daß die Kanäle gebrigded werden und das Echo Canceling abgeschaltet wird. Hier war die Wahrscheinlichkeit einer erfolgreichen Faxübertragung schon größer aber es kam doch öfters zu Übertragungsfehlern und spätestens bei mehrseitigen Faxen brach die Übermittlung ab.

    In einigen Threads habe ich gelesen, daß bei manchen die Reduzierung der Übertragungsgeschwindigkeit geholfen hat. Leider kann man dies bei dem T-Fax nicht global einstellen, sondern müsste es vor jedem Fax kompliziert im Menu einstellen, von daher fällt diese Möglichkeit leider weg.

    Ich bin für alle Tips dankbar, die zu einem stabileren Faxbetrieb verhelfen.
     
  2. pluto70

    pluto70 Neuer User

    Registriert seit:
    5 Apr. 2005
    Beiträge:
    120
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Selbstständig
    Ort:
    Paderborn
    Hi,

    entgegen allen Behauptungen funktioniert bei uns das faxen über einen ATA-Adapter eigentlich reibungslos (Damals mit einem SPA 1001 und derzeit mit einen Allied Telesyn 504 FXS). Bei einigen Faxen mit > 10 Seiten gibt es hin und wieder Abbrüche, aber solche Faxe sind bei uns eher die Ausnahme.

    Eingehende Faxe laufen bei uns direkt auf einem Faxserver auf (Capisuite mit AVM Fritz!PCI), auch hier keine nennenswerte Probleme bisher.

    Wichtig ist; EC muss generell für Faxanrufe ausgeschaltet sein, auch DTMF-Detect sollte sicherheitshalber für das Fax ausgeschaltet sein. Das waren bei mir zumindest die Problemfälle.

    Bei einem Bekannten gab es Probleme beim verwenden von aLaw auf seinem SPA 1001, nach dem Umstellen auf uLaw ging es reibungslos. Warum kann ich Dir aber nicht erklären, eigentlich dachte ich das in DE aLaw verwendet wird, aber aus irgendeinem Grund ging es mit uLaw DEUTLICH besser als mit aLaw.

    Derzeit experimentieren wir mit IAXModem und Hylafax als Faxserver, laut Aussage einiger Leute soll das eine sehr brauchbare Lösung sein.
     
  3. phone-man

    phone-man Neuer User

    Registriert seit:
    27 Feb. 2005
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Das hört sich gut an. Solche langen Faxe sind hier auch wirklich die Ausnahme.

    Ich nehme an, du faxt ebenfalls per misdn ins Festnetz. Welche Einstellungen hast du genau vorgenommen?
    Hast du Echo Cancel mit misdn_set_opt abgeschaltet und welchen Wert hast du für den Jitterbuffer angegeben?

    Klingt zwar unlogisch aber ich werde es dennoch testen.
    Das habe ich später auch noch vor aber das Hardwarefax sollte vorher auf alle Fälle laufen.


    Für weitere Vorschläge wäre ich ebenfalls dankbar.
     
  4. pluto70

    pluto70 Neuer User

    Registriert seit:
    5 Apr. 2005
    Beiträge:
    120
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Selbstständig
    Ort:
    Paderborn
    Ja richtig EC mit misdn_set_opt ausgeschaltet, den JB habe ich bis heute in keiner meiner Konfigs verändert (ausser zu Testzwecken). Sonst wüsste ich nichts von irgendwelchen besonderen Einstellungen.

    Das war bei mir eine reine ich-weiss-nicht-mehr-weiter-einstellung und komischerweise hats geklappt. Habe ich bis heute auch nicht verstanden, aber vielleichts hilfts ja.