.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

probleme mit isey-internetanschluss :mad:

Dieses Thema im Forum "Allgemein Breitbandanschlüsse" wurde erstellt von max.h, 18 Feb. 2006.

  1. max.h

    max.h Neuer User

    Registriert seit:
    18 Feb. 2006
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    hallo

    ich habe seit ein paar tagen einen isey-internet anschluss.
    im keller wurde ein surfboard sb5100e cable modem installiert.
    dieses habe ich nun an ein switch angeschlossen mit welchem die 2 computer im haus vernetzt sind. bei dem ersten pc funktioniert alles einwandfrei. der zweite kann jedoch keine ip addresse beziehen, was zur folge hat, das ich mit ihm nicht ins internet komme.
    mit meinem alten dsl-modem hat das aber alles funktioniert.

    die von isey haben erst gesagt, das würde funktionieren sobald ich das cable-modem an das switch anschließe. als ich nochmal mit ihnen gesprochen habe haben sie gesagt, dass das modem nur eine ip vergeben kann.

    kann mir jemand weiterhelfen????
     
  2. frank_m24

    frank_m24 IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    20 Aug. 2005
    Beiträge:
    17,571
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Niederrhein
    Hallo,

    ich denke mal, das Modem ist nur ein Modem und kein Router. Das alte DSL Modem war ein eigentlich Router, richtig?

    Jetzt sind die Zugangsdaten im PC eingetragen, richtig? Da kann dann nur dieser PC ins Internet, der zweite natürlich nicht, denn eine doppelte Anmeldung ist nicht möglich.

    Du könntest den Switch durch einen Router ersetzen, den man über einen WAN Ethernetport an das Modem anschließen kann. Der baut dann die Internetverbindung auf, in ihn werden die Zugangsdaten eingetragen. Er sorgt dann auch dafür, dass die Clients ins Internet kommen und verteilt die IP-Adressen.

    Alternativ kannst du auf dem ersten PC die Internetverbindungsfreigabe nutzen, und den zweiten PC über den ersten ins Internet lassen. Nachteil: Der 1. PC muss immer laufen, damit der zweite ins Netz kann, und es ist wesentlich unsicherer, weil du keine ordentliche Firewall hast.

    Viele Grüße

    Frank
     
  3. beckmann

    beckmann Guest

    Setze hinter das Kabelmodem ein Router. Dieser bekommt per DHCP dann eine IP Adresse von deinem Kabel anbieter.
    Anschluss:
    Kabelmodemaugang -> WAN Port des Routers -> Deine PC's (am LAN Port des Routers)

    Im Router dann noch einstellen dass er im LAN als DHCP Server arbeitet (oder halt jedem Rechner eine eigene IP zuweisen)

    Nachdem der Router angschloßen wurde das Kabelmodem reseten (Stekcer ziehen sollte schon helfen) dann bekommt der Router eine IP zugewiesen und alles sollte laufen.