.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Probleme mit meinem Internetanschluss

Dieses Thema im Forum "1&1 DSL" wurde erstellt von Wokwurt, 3 Dez. 2008.

  1. Wokwurt

    Wokwurt Neuer User

    Registriert seit:
    3 Dez. 2008
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    #1 Wokwurt, 3 Dez. 2008
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 3 Dez. 2008
    Hallo,

    ich bin seit April 2008 bei 1&1 und habe das 16.000 Surf & Phone Paket geordert. Bekommen habe ich dieses erst nach gut 4 Wochen, weil unsere Wohnung am Hausanschluss auf Port 3+4 lief und 1&1 auf Port 7&8 geschaltet wurde. Nachdem der Telekom-Techniker damals alles umgewitched hatte, hörte auch prompt das Blinken an der FritzBox auf. Ich hatte Internet. Allerdings hielt meine Freude nur kurz - die Verbindunggeschwindigkeit hatte ich gegenüber meinem alten Anschluss bei Arcor nicht verändert - 6000kbit/s :(

    Nach ewigen Telefonaten mit der 1&1 Hotline rief mich ca. 4 Wochen später ein Techniker an und wollte von mir noch einmal wissen, was denn jetzt genau mein Problem wäre. Ich schilderte ihm, dass mir die 6000kbit/s zu wenig seien. Er zeigte sich sofort einsichtig und nach ca. 4 weiteren Stunden hatte sich meine FritzBox 7270 plötzlich stabil mit 13000kbit/s im Download und 1100kbit/s im Upload verbunden. Für ca. einen Monat lief alles prima. Als ich dann mal wieder die FritzBox prüfte viel mir auf, dass die Box nur noch mit 9000kbit/s im Download und weiterhin 1100kbit/ im Upload verbindet. Nach einem Anruf bei der Hotline sagte man mir, dass dies wohl mit einer schlechten Leitungskapazität zusammen hänge und sie mich deshalb auf 9000kbit/s drosseln mussten. Am Upload hatte sich zu diesem Zeitpunkt noch nix geändert - das waren wie bisher 1100kbit/s.

    Jetzt seit 3-4 Wochen schmeisst mich die FritzBox permanent raus - ich weiß nicht mehr, ob es nach dem Aufspielen der .59 Firmware passierte. Seitdem werde ich am Tag mehrmals rausgeschmissen - habe sehr viele ReSynchs - VoIP geht ist auch zum Glückspiel geworden. Mitten im Gespräch kann es aber mal passieren, dass man meint ein Faxgerät wäre plötzlich an der anderen Seite der Strippe und nach kurzer Zeit hört man gar nix mehr und die Verbindung wurde aufgelöst. Das geht jetzt schon seit mehreren Wochen so. Gestern hatte ich mich dann entschieden noch einmal bei der kompetenten 1&1 Hotline anzurufen. Die sagten mir, dass es bei überlasteten Leitungen zu einem späteren Zeitpunkt durchaus zu Leitungsproblemen kommen könnten. Abhilfe würde bei mir nur eine Drosselung des Ports bringen. Damit habe ich mich bisher aber nicht einverstanden erklärt. Ich hatte im Sommer stabile 13.000kbit/s - wurde wenn dann nur bei einer Zwangstrennung rausgeworfen. Mittlerweile haben sich die Leitungsdaten dratsisch verschlechtert. ich habe mal Screenshots meiner DSL-Informationen beigefügt. Vielleicht könnt Ihr damit mehr anfangen.

    Hier also erstmal das Fehlerprotokoll...

    Code:
    03.12.08 20:53:28 Internetverbindung wurde erfolgreich hergestellt. IP-Adresse: XX.XXX.XX.XX, DNS-Server: 62.53.236.4 und 193.189.244.205, Gateway: 213.20.56.2, Breitband-PoP: rdsl-frnk-de01
    
    03.12.08 20:53:24 DSL ist verfügbar (DSL-Synchronisierung besteht mit 8811/780 kbit/s).
    
    03.12.08 20:53:07 DSL-Synchronisierung beginnt (Training).
    
    03.12.08 20:52:57 Internetverbindung wurde getrennt.
    
    03.12.08 20:52:57 DSL antwortet nicht (Keine DSL-Synchronisierung Too many downstream CRC errors).
    
    03.12.08 20:34:37 Internetverbindung wurde erfolgreich hergestellt. IP-Adresse: XX.XXX.XX.XX, DNS-Server: 62.53.236.4 und 193.189.244.205, Gateway: 213.20.56.2, Breitband-PoP: rdsl-frnk-de01
    
    03.12.08 20:34:33 DSL ist verfügbar (DSL-Synchronisierung besteht mit 8735/787 kbit/s).
    
    03.12.08 20:34:16 DSL-Synchronisierung beginnt (Training).
    
    03.12.08 20:34:07 Internetverbindung wurde getrennt.
    
    03.12.08 20:34:07 DSL antwortet nicht (Keine DSL-Synchronisierung Too many downstream CRC errors).
    
    03.12.08 20:08:09 Internetverbindung wurde erfolgreich hergestellt. IP-Adresse: XX.XXX.XX.XX, DNS-Server: 62.53.236.4 und 193.189.244.205, Gateway: 213.20.56.2, Breitband-PoP: rdsl-frnk-de01
    
    03.12.08 20:08:05 DSL ist verfügbar (DSL-Synchronisierung besteht mit 9083/780 kbit/s).
    
    03.12.08 20:07:48 DSL-Synchronisierung beginnt (Training).
    
    03.12.08 20:07:38 Internetverbindung wurde getrennt.
    
    03.12.08 20:07:38 DSL antwortet nicht (Keine DSL-Synchronisierung Too many downstream CRC errors).
    
    03.12.08 20:01:01 Internetverbindung wurde erfolgreich hergestellt. IP-Adresse: XX.XXX.XX.XX, DNS-Server: 62.53.236.4 und 193.189.244.205, Gateway: 213.20.56.2, Breitband-PoP: rdsl-frnk-de01
    
    03.12.08 20:00:50 Internetverbindung wurde getrennt.
    
    03.12.08 20:00:50 PPPoE-Fehler: Zeitüberschreitung. 
    
    03.12.08 20:00:44 DSL ist verfügbar (DSL-Synchronisierung besteht mit 7661/783 kbit/s).
    
    03.12.08 20:00:27 DSL-Synchronisierung beginnt (Training).
    
    03.12.08 20:00:18 Internetverbindung wurde getrennt.
    
    03.12.08 20:00:17 DSL antwortet nicht (Keine DSL-Synchronisierung Too many downstream CRC errors).
    
    03.12.08 19:53:00 Internetverbindung wurde erfolgreich hergestellt. IP-Adresse: XX.XXX.XX.XX, DNS-Server: 62.53.236.4 und 193.189.244.205, Gateway: 213.20.56.2, Breitband-PoP: rdsl-frnk-de01
    
    03.12.08 19:52:56 DSL ist verfügbar (DSL-Synchronisierung besteht mit 9083/780 kbit/s).
    
    03.12.08 19:52:56 DSL-Synchronisierung beginnt (Training).
    
    Ich hoffe Ihr könnt mir hier wirklich weiterhelfen
    Posting 2:
    Nachtrag:
    Die Forward Error Corrections steigen seit Beginn der Probleme drastisch an - bis zu einem Resynch eben. Und dann steigen sie wieder drastisch an - pro Sekunde im schlimmsten Fall ca. 5000 !!! Das hatte ich so noch nie...
     

    Anhänge:

  2. Ecki-No1

    Ecki-No1 IPPF-Promi

    Registriert seit:
    28 Mai 2006
    Beiträge:
    6,280
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Beruf:
    selbständiger PC-Techniker
    Ort:
    im geilen Süden (48.04°N 11.52°O)
    Willkommen im Forum.

    Du kannst maximal das HowTo abarbeiten, so dass sich evtl. Deine Dämpfung reduziert und Dein Spektrum etwas weniger abgefressen aussieht.
    Anbei mein Spektrum - weitere Daten in meiner Signatur
     

    Anhänge:

    • 1.JPG
      1.JPG
      Dateigröße:
      135.5 KB
      Aufrufe:
      19
  3. Wokwurt

    Wokwurt Neuer User

    Registriert seit:
    3 Dez. 2008
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo ecki,

    danke für die Willkommensgrüße.

    In Deiner Grafik sehe ich wirklich nur wunderschöne Berge ohne diese tiefen Täler wie bei mir... :cool:

    Die Leitungskapazität schwankt bei mir um 3-4 MBit/s. Der maximale DSLAM bleibt immer gleich.

    Ich hatte diese Verbindungsabbrüche und schlechte Dämpfungswerte am Anfang definitiv nicht gehabt. Vielleicht sagt mit der 1&1 Mitarbeiter bald, dass es am Wetter liegt. Ich werde hier echt wahnsinnig mit denen. Am liebsten würde ich denen 200,00 Ocken gehen und das Kapitel ein für alle Mal schließen.

    Lt. der Telekom können die mir VDSL25 und VDSL50 legen. Und 1&1 bekommt nicht mal 10000kbit/s hin... :mad:
     
  4. Ecki-No1

    Ecki-No1 IPPF-Promi

    Registriert seit:
    28 Mai 2006
    Beiträge:
    6,280
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Beruf:
    selbständiger PC-Techniker
    Ort:
    im geilen Süden (48.04°N 11.52°O)
    Zuerst Fehlersuche im eigenen Umfeld, wenn technisch möglich.
    Wenn Du Fehler in Deinem eigenen Wirkungsbereich ausschließen kannst, dann sollte 1und1 aktiv werden.

    Also zuerst, je nach techn. Kenntnisstand das o.g. HowTo durchackern.

    Danach kannst Du immer noch wahnsinnig werden. :lach:

    EDIT: Wenn durch die Hilfe des Forum Dein Problem gelöst wird, kannst ja die 200,00 Ocken dem Forum spenden.
     
  5. Wokwurt

    Wokwurt Neuer User

    Registriert seit:
    3 Dez. 2008
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Das HowTo würde ich ja gerne durchackern. Allerdings muss mir da erstmal einer erklären, wie ich die Box am Hausanschlusskasten anschließe - ich wohne in einem Mehrfamilienhaus (3 Parteien) und habe kein Bock hier alles lahm zu legen.

    Das mit der Dose ist auch sowas. Die hat mein Bruder beim Einzug gelegt. Ich habe keine TAE Dose sondern eine CAT5 Netzwerkdose - dort hat der die Adern angeklemmt. Wer weiß, vielleicht liegen ja auch darin meine schlechten Rauschabstände erklärt. Nur, woher soll ich das wissen. Ich habe da bisher überhaupt gar keine Aktien im Spiel. Am besten wäre es wohl, einen Telekom Techniker zu holen, der die Leitung mal ordentlich durchmißt und prüft. Nur wer weiß, was die T-Com dafür haben will ?! 1&1 wird da sowieso nix unternehmen. Mir droht vielmehr jetzt eine Portdrosselung auf wahnsinnige 3000kbit/s.

    Ich hatte vor Jahren mal QDSL - da wurde mir eine extra Leitung aus dem Keller nach oben gelegt. Mit CAT5 Kabel der T-Com - auch dafür habe ich eine extra Dose. Direkt neben der CAT5 Netzwerkdose, aus der momentan das DSL Signal ins Modem eingespeist wird.

    Den Splitter habe ich schon entfernt. Hat aber nix gebracht. Habe kürze Kabel verwendet - hat auch nix geklappt.

    Komischerweise habe ich jetzt aktuell keine Fehler mehr - das ist alles komisch. COE und CPE Werte erhöhen sich aktuell nicht mehr.