.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

[Problem] Probleme mit SIP über Fritzbox hinter Easybox 903

Dieses Thema im Forum "Vodafone VoIP (ehemals Arcor)" wurde erstellt von Coso1412, 23 März 2013.

  1. Coso1412

    Coso1412 Neuer User

    Registriert seit:
    28 Jan. 2012
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo zusammen,

    habe nun einen VDSL-Anschluss classic (mit 1 SIP-Nr.) über Vodafone bekommen. Habe über einen Fremdanbieter einen zusätzlichen SIP-Account, den ich über die Easybox leider nicht aktiviert bekomme. Benutzername beim Anbieter beginnt mit +49..., die Easybox 903 akzeptiert das + aber nicht, daher schlägt die Anmeldung fehl.
    Daher möchte ich die Telefonie komplett über eine FB 7050 laufen lassen, die über LAN-A die Verbindung zur Easybox nutzt.

    Meine Konfiguration:
    - am VDSL-Anschluß hängt die EasyBox 903
    - die SIP von Vodafone und die SIP des Fremdanbieters sind in der FB 7050 konfiguriert . Daran hängen zwei analoge Telefone, für jede Nr. ein Tel.
    - die Easybox 903 wurde von mir manuell konfiguriert

    Nun das Problem:
    Ich kann von beiden Telefonen über beide SIPs an der FB 7050 ein Handy anrufen - funktioniert
    Probleme habe ich, wenn ich z.B. auf eine Telekom-Festnetznummer anrufe. Der Ruf geht zwar durch, doch nach dem Abheben kann ich den Angerufenen nicht hören. Im Gegenzug werde ich aber deutlich verstanden.


    Ich habe nun bereits 2 Tage in diversen Foren gestöbert, komme aber nicht weiter. Das Problem mit der einseitigen Verständigung verstehe ich derzeit auch nicht.

    Bin für jeden Hinweis dankbar.

    Viele Grüße
     
  2. KunterBunter

    KunterBunter IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    12 Okt. 2005
    Beiträge:
    22,005
    Zustimmungen:
    33
    Punkte für Erfolge:
    48
  3. Coso1412

    Coso1412 Neuer User

    Registriert seit:
    28 Jan. 2012
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Danke für den Tipp - hat aber leider nicht geholfen. Weder bei der SIP von VF noch beim Fremdanbieter.

    Ich Frage mich warum es bei Anrufen auf sämtlichen Handys funktioniert, nicht aber beim Festnetz ? Muss ich an der Easybox evtl. was besonderes einstellen ?
     
  4. KunterBunter

    KunterBunter IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    12 Okt. 2005
    Beiträge:
    22,005
    Zustimmungen:
    33
    Punkte für Erfolge:
    48
    Das hatte ich mehr oder weniger erwartet, dass die Vorschläge von AVM in diesem Fall nichts nützen. Du müsstest die Easybox nicht als Router, sondern als Modem betreiben. Da man aber an der Easybox nichts anders einstellen kann, entfällt diese Möglichkeit.
     
  5. Coso1412

    Coso1412 Neuer User

    Registriert seit:
    28 Jan. 2012
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Richtig, die Easyboxen sind diesbezüglich eine Katastrophe.

    Konfiguriere ich die VF-SIP an der Easybox, dann funktioniert das. Ich hoffe es hat noch jemand eine Idee :)

    Alternativ müsste ich versuchen die Config-Datei (bin) mit einem Editor zu ändern, damit ich die Fremdanbieter-SIP einstellen kann. Das funktioniert ja nur wegen dem Sonderzeichen (+) nicht. Gibt es da vielleicht eine Möglichkeit ?
     
  6. koyaanisqatsi

    koyaanisqatsi IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    24 Jan. 2013
    Beiträge:
    10,978
    Zustimmungen:
    163
    Punkte für Erfolge:
    63
    #6 koyaanisqatsi, 23 März 2013
    Zuletzt bearbeitet: 23 März 2013
    Hallo
    Binäre Dateien editieren geht Grundsätzlich mit einem Hexeditor der auch in der Lage ist die Checksumme zu berechnen und die muss er natürlich bei einer Änderrung auch in die Datei schreiben.

    Also, Ja.

    Mach also eine Kopie deiner Konfigdatei und probiers mal mit: klick
     
  7. Coso1412

    Coso1412 Neuer User

    Registriert seit:
    28 Jan. 2012
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Gibt´s dazu nen Thread oder eine Art Anleitung ? Welcher Hexeditor käme da in Frage ?
     
  8. koyaanisqatsi

    koyaanisqatsi IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    24 Jan. 2013
    Beiträge:
    10,978
    Zustimmungen:
    163
    Punkte für Erfolge:
    63
    Wenn du Englisch kannst ist der Link dein Tut (ein Video gibt es auch)
    Im Prinzip so einfach wie ein Texteditor, eben für Binärdateien.
     
  9. scolopender

    scolopender Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13 Mai 2008
    Beiträge:
    2,296
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Die Konfig-Datei der Easybox ist verschlüsselt, da nützt auch ein Hex-Editor mit Prüfsummenberechnung nichts.

    G., -#####o:
     
  10. Coso1412

    Coso1412 Neuer User

    Registriert seit:
    28 Jan. 2012
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Dir Frage habe ich mir auch gestellt. Habe die Datei ja entschlüsselt um das Sprachpasswort auszulesen.

    Meine Idee war nur den entsprechenden Eintrag für den Sprachbenutzernamen mit dem Editor zu finden und zu modifizieren. Nur müsste man danach ja wieder verschlüsseln. Das wird wohl nicht zu bewerkstelligen sein, oder ?
     
  11. Coso1412

    Coso1412 Neuer User

    Registriert seit:
    28 Jan. 2012
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Habe noch was gefunden bei AVM
    -------------

    Richten Sie im Router, der die Internetverbindung herstellt, folgende statische Portweiterleitungen ein:

    Von beliebigen UDP-Ports >= 1024 (z.B. 6078-6097), die noch nicht verwendet werden, auf die Ports 7078-7097 der FRITZ!Box

    Von UDP-Port 5060 auf Port 5060 der FRITZ!Box. Falls Port 5060 bereits verwendet wird, von einem beliebigen UDP-Port >=1024 (z.B. 6060), auf Port 5060 der FRITZ!Box
    -------------------

    Nun verstehe ich nicht wie das funktionieren soll, geschweige denn wie und wo, was ich genau einrichten muss ???
     
  12. koyaanisqatsi

    koyaanisqatsi IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    24 Jan. 2013
    Beiträge:
    10,978
    Zustimmungen:
    163
    Punkte für Erfolge:
    63
    #12 koyaanisqatsi, 24 März 2013
    Zuletzt bearbeitet: 24 März 2013
    Portweiterleitung

    Das ist einfach: Du gibst z.B. an Port 22 an 192.168.178.10 frei aber auf Port 22222 der Fritzbox, sodaß wenn du von Internetseite auf Port 22222 deiner öffentlichen IP zu Port 22 im LAN (192.168.178.10) weitergeleitet wirst.
    (Achte auf die an's sowohl hier im Text als auch im Screenshot)
     

    Anhänge:

    • 22222.jpg
      22222.jpg
      Dateigröße:
      69.9 KB
      Aufrufe:
      39
  13. KunterBunter

    KunterBunter IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    12 Okt. 2005
    Beiträge:
    22,005
    Zustimmungen:
    33
    Punkte für Erfolge:
    48
    Bei der Easybox 903, um die es hier geht, ist es nicht ganz so einfach. Portweiterleitungen einzurichten ist nicht möglich, nur Portfreigaben. Handbuch Seite 122
    Es ist sowieso fraglich, ob die Portweiterleitungen hier etwas nützen, denn Anrufe zum und vom Mobilfunknetz sind ja problemlos auch ohne möglich.
     
  14. Coso1412

    Coso1412 Neuer User

    Registriert seit:
    28 Jan. 2012
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Das ist korrekt. Ich frage mich daher, warum AVM dennoch diese Vorgehensweise vorschlägt.

    Es spricht ja alles dafür, dass es zwischen der EB und der FB liegen muss, da der SIP-Account von VF an der EB problemlos funktioniert.
     
  15. KunterBunter

    KunterBunter IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    12 Okt. 2005
    Beiträge:
    22,005
    Zustimmungen:
    33
    Punkte für Erfolge:
    48
    Wie ich bereits schrieb, liegt die Ursache grundsätzlich daran, dass die Box hinter einem anderen NAT-Router angeschlossen ist. Umgekehrt, wenn die Easybox hinter der Fritzbox angeschlossen wäre, hättest du wahrscheinlich die gleichen Probleme mit dem SIP-Account in der Easybox. Man kann das also schlecht AVM vorwerfen, eher noch Vodafone, weil sie ja das Einrichten von fremden SIP-Accounts in der Easybox erschweren.
     
  16. Coso1412

    Coso1412 Neuer User

    Registriert seit:
    28 Jan. 2012
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich finde es grundsätzlich gut, dass sich AVM damit befasst und einen Lösungsvorschlag bietet. Das ist lobenswert. Ich möchte es in jedem Fall ausprobieren.

    Wozu soll die Weiterleitung 6078-6097 , auf die Ports 7078-7097 der FRITZ!Box ? Das würde dann ja bedeuten, dass die FB nun einen dieser Ports anstatt 5060 nutzen muss ?

    Dann kommt die zweite Frage : Wie richtet man das in der EB ein ? Sieht ja ganz anders aus als bei den FBen
     
  17. KunterBunter

    KunterBunter IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    12 Okt. 2005
    Beiträge:
    22,005
    Zustimmungen:
    33
    Punkte für Erfolge:
    48
    Das habe ich doch in #13 schon geschrieben, dass man in der Easybox, so wie es aussieht, keine Portweiterleitungen einrichten kann.
    Die Fritzbox benutzt die Ports beginnend mit 7078 für die RTP-Streams, jeweils zwei pro Verbindung. Du kannst die Ports 7087-7097 in der Easybox für die Fritzbox freigeben, falls das irgendwas bringt.
     
  18. HabNeFritzbox

    HabNeFritzbox IPPF-Urgestein
    Forum-Mitarbeiter

    Registriert seit:
    12 Dez. 2017
    Beiträge:
    14,792
    Zustimmungen:
    157
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ort:
    fd00:HAM:BURG::/64
    Und woher soll der SIP Server wissen, dass die Daten nicht an 5060 soll, weil dieser durch die EB belegt ist, und die FB aber dort die Daten erwartet?

    Kannst du beim Benutzername das + nicht weglassen oder anderen Benutzername verwenden?
     
  19. Coso1412

    Coso1412 Neuer User

    Registriert seit:
    28 Jan. 2012
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo KunterBbunter, es hat was gebracht. Habe die Ports 7078-7097 auf der EB für die FB freigegeben und nun läuft es seit 1 Tag. Werde das weiter beobachten.

    @HabNeFritzbox: das + ist leider zwingend notwendig. Da ich bei dem Fremdanbieter beschäftigt bin, konnte ich das bei den Engineers direkt in Erfahrung bringen. Leider kann man für einen Account keine Ausahme machen.
     
  20. JensF77

    JensF77 Neuer User

    Registriert seit:
    2 Nov. 2006
    Beiträge:
    158
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Hallo,

    ich weiß dieses Thema ist schon 1 Jahr alt aber die Suche hat es mir ausgespuckt.
    Vielleicht ist ja noch jemand aktiv hier :)

    Ich bin auch schon seit Tagen auf der Suche nach eine Lösung für mein Problem. Und zwar hatte ich es bisher geschafft die EasyBox komplett außen vor zu lassen und alles über die FritzBox laufen zu lassen.
    Seit einigen Tagen scheint mich aber Vodafone ärgern zu wollen und es funktioniert Vodafone TV nicht mehr über die FritzBox.

    Daher habe ich jetzt die EasyBox mit angeschlossen und habe jetzt aber das Problem das die Telefonie wir sie in der FritzBox eingerichtet ist nicht mehr funktioniert.

    Ich habe daher auch den Versich gestartet und die Ports 7078 - 7097 in der EasyBox für die FritzBox freigegeben. Allerdings steht hier das es sich um die UDP Ports handelt. Nur diese scheinen bei mir aber nicht zu funktionieren. Wenn ich TCP&UDP nehme dann läuft es (bisher jedenfalls).

    Kann man das so lassen?? Bin mir mit Portfreigaben immer ein wenig unsicher und befürchte auch irgendwie das das ganze nicht lange läuft sondern bald wieder die Telefonie nicht mehr funzt.