.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Providerwechsel - FB7170 und ISDN?

Dieses Thema im Forum "Telekom DSL" wurde erstellt von knk.souli, 3 Okt. 2008.

  1. knk.souli

    knk.souli Neuer User

    Registriert seit:
    7 Jan. 2008
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Azubi zum FISI
    Hallo erstmal :)

    Ich habe schon mal etwas gestöbert, aber die Problematik in anderen Threads waren etwas andere als die bei mir.

    Zuerst einmal die Ausgangssituation:
    Provider war 1&1, somit VoIP Telefonie
    Genutzt habe ich dazu eine modifizierte 7170, was natürlich eine Vorteile wie den Callmonitor, OpenVPN etc. bringt.
    Angeschlossen sind 2 analoge Telefone, ein PC über LAN und mehrere WLAN-fähige Endgeräte.

    So, nun zu dem kommenden Szenario:
    Ich habe Call & Surf Comfort Universal bei T-Home geordert. Der Grund ist ja ersichtlich - die Nutzung von zwei Telefonen mit 2 eigenen Rufnummern.
    Dazu habe ich angegeben, dass ich nur die Geräte für ISDN benötige, aber keinen Router... Wozu auch? Die FB7170 ist sowieso unschlagbar.
    Nun rufe ich an anch div. Schwierigkeiten beim Providerwechsel... Und was sagt die Dame: Ob ich ISDN-Telefone habe oder eine TK-Anlage. Ich war mir darüber gar nicht im Klaren.
    Nun will sie mir einen Router mitsenden, an den ich 2 Analoge Telefone anschließen kann und den ich als TK-Anlage nutzen kann.

    Problem:
    Ich will diesen Router nicht, aber auch keine Eumex-Anlage für 80¤.
    Die Fritz!Box 7170 besitzt diesen S0-Anschluss für ISDN:
    Kann ich das NTBA mit dem S0 verbinden und die analogen Geräte an die Fritz!Box anschließen? Also ist die Fritz!Box als TK-Anlage zu verwenden?
    Falls nicht, gibt es dann Möglichkeit noch mein Telefonbuch in der FB zu nutzen, ebenso wie den Callmonitor?
    Das sins Annehmlichkeiten an die man sich einfach gewöhnt.

    Danke schon mal für Eure Hilfe! :)
     
  2. chked

    chked IPPF-Promi

    Registriert seit:
    20 Nov. 2006
    Beiträge:
    4,200
    Zustimmungen:
    7
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ja.
    Das hast du bei 1und1 VoIP doch auch.
     
  3. pingping

    pingping Neuer User

    Registriert seit:
    18 März 2006
    Beiträge:
    194
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,
    mehr als die 7170, den Splitter und das NTBA brauchst du nicht. Damit funktioniert es wie du es bereits selbst beschrieben hast.
    Es sei denn, du hast eine 7170SL. Dann musst du das beachten:

    http://www.avm.de/de/Service/Servic...line/14177.php?portal=FRITZ!Box_Fon_WLAN_7170


    Stellt sich die Frage welcher Router das sein soll und was er kostet. Gegebenenfalls kannst du den als Ersatzgerät behalten oder verkaufen.


    Das bezog sich vermutlich auf das Call & Surf Comfort Universal. "Universal" = ISDN = 2 Leitungen. Er hätte ja auch "Standard" = analog = 1 Leitung bestellen können.

    Gruß pingping
     
  4. knk.souli

    knk.souli Neuer User

    Registriert seit:
    7 Jan. 2008
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Azubi zum FISI
    Das verwirrende ist einfach nur, dass in dem Handbuch zur FB7170 steht, wie man ein ISDN-Telefon anschließt oder eine TK-Anlage.
    Allerdings steht dann als Hinweis dabei, dass man auch die bis zu 3 Analoge Endgeräte so anschließen kann, ohne den Umweg über die TK.

    Also ich brauche diesen T-Com Router nicht, da die Fritz!Box die analogen Signale für ISDN ausbereitet und als TK-Anlage fungiert?

    Also würde ich praktisch nur den NTBA zwischen klemmen und sonst nichts verändern?
    Wäre ja echt mal klasse ;)

    @pinping: Richtig. Da Universal und da somit ISDN... Und nun sieht es ja so aus, als sei die FB auch eine kleine TK-Anlage :D
    Wobei ich mich dann echt frage wieso das nicht mal im handbuch steht... So finde ich es etwas verwirrend geschrieben...
     
  5. loeben

    loeben IPPF-Promi

    Registriert seit:
    4 Okt. 2006
    Beiträge:
    4,263
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Beruf:
    Systemarchitekt
    Ort:
    im sonnigen Süden
    ... und warum hat Dir das Kapitel 5 im Handbuch nicht gereicht? Da steht doch vom Einrichten von ISDN-Telefonen bis ISDN alles drin?
    Was oft nicht klar geworden ist, ist, daß die FB an einer ISDN-Leitung jederzeit analoge Telefone und ISDN-Telefone parallel bedienen kann, d.h., daß sie intern eine ISDN/analog-Umsetzung hat, Du also auch keinen a7B Wandler brauchst, weil die FB das schon ist.