.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

"Proxy Authentication Req": Kein Erreichen von auß

Dieses Thema im Forum "Nikotel-Störungsstelle" wurde erstellt von der_Gersthofer, 24 Okt. 2004.

  1. der_Gersthofer

    der_Gersthofer Admin-Team

    Registriert seit:
    17 Apr. 2004
    Beiträge:
    3,585
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hallo,

    ich habe ein Problem:

    Ich habe meine Telekom-Festnetznummer als ENUM registriert und einen Eintrag zur Nikotel SIP URI (ID2@calamar0.nikotel.com) gemacht. Meinen Sipura SPA-2000 habe ich mit diesem Nikotel-Account (ID2) konfiguriert. Wenn mich nun jemand auf meiner Telekom-Festnetznummer anruft und ein ENUM-Lookup gemacht wird, dann wird der Anruf auf die SIP URI geleitet und es klingelt am Sipura.

    Proxy Authentification Required

    Versuchanordnung:
    SNOM 190 (mit Web.de konfiguriert; ENUM-Lookup aktiviert) -> Anruf auf PSTN-Nr, für welche eine Nikotel-SIP URI hinterlegt ist (ID2) -> Sipura (mit Nikotel ID2): Fehlermeldung "Proxy Athentification Req."

    SNOM 190 (mit Web.de konfiguriert) -> Anruf auf PSTN-Nr, für welche eine Bluesip.net-SIP URI hinterlegt ist -> Sipura (mit Bluesip.net): klappt

    Beschreibung des Problems:
    Ruft die dritte Person von deren SNOM nicht über Nikotel-Account, sondern beispielsweise über den web.de Account (mit ENUM-Lookup) abgehend meine Telekom-Festnetznummer (für die eine Nikotel SIP URI hinterlegt ist) an, dann erscheint im Display des SNOMs: "Proxy Athentification Req."

    Ist für die Telekom-Festnetznummer aber nicht eine Nikotel SIP URI (ID2@calamar0.nikotel.com) hinterlegt sondern die SIP URI eines anderen VoIP Providers (ID5@bluesip.net), dann funktioniert alles.


    Woran liegt das?
     
  2. der_Gersthofer

    der_Gersthofer Admin-Team

    Registriert seit:
    17 Apr. 2004
    Beiträge:
    3,585
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    --
     
  3. rollo

    rollo IPPF-Promi

    Registriert seit:
    5 Juli 2004
    Beiträge:
    8,281
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    JO30SK
    Zu Problem 2

    AFAIK sind nikotel accounts nicht über SIP URI erreichbar, ausser man ist selbst bei Nikotel angemeldet. Von daher macht ein ENUM Eintrag auf eine Nikotel Nummer wenig Sinn.

    jo
     
  4. betateilchen

    betateilchen Grandstream-Guru

    Registriert seit:
    30 Juni 2004
    Beiträge:
    12,882
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    am Letzenberg
    ich meine, ich hätte das schonmal getestet. Also zumindest "username@calamar0.nikotel.com" sollte funktionieren - denn dahin werden ja auch die 99-internRufnummer umgeleitet.

    Was natürlich wirklich nicht geht, ist die Erreichbarkeit der 99-internRufnummer von außen.
     
  5. der_Gersthofer

    der_Gersthofer Admin-Team

    Registriert seit:
    17 Apr. 2004
    Beiträge:
    3,585
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Aber warum klappt es dann, wenn ich von einem VoIP-Gerät1 (mit Nikotel-Account (ID1) konfiguriert) meine normale Telekom-Festnetznummer (für die eine Nikotel SIP URI (ID2) hinterlegt ist und welche auf ein VoIP-Gerät2 mit Nikotel-Account (ID2) zeigt) anrufe?
    Da findet ja auch ein ENUM-Lookup statt, dies ergibt, dass für diese Telekom-Festnetznummer eine SIP URI (ID2@calamar0.nikotel.com) hinterlegt ist, mit der sodann verbunden wird.

    Es klappt nur dann nicht, wenn ich von vom VoIP-Gerät1 (mit Nicht-Nikotel-Account (z. B. Web.de)) meine normale Telekom-Festnetznummer (für die eine Nikotel SIP URI (ID2) hinterlegt ist und welche auf ein VoIP-Gerät2 mit Nikotel-Account (ID2) zeigt) anrufe anrufe. Auch hier findet ja wiederum ein ENUM Lookup statt; dieses ergibt, dass für diese Telekom-Festnetznummer eine SIP URI (ID2@calamar0.nikotel.com) hinterlegt ist, mit der sodann verbunden wird bzw. werden sollte.

    Technisch vermag ich daran keinen Unterschied zu erkennen.


    Außer: Wird das also von Nikotel bewusst geblockt, da der Anruf von einem nicht @calamar0.nikotel.com Account kommt?