.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Proxy tunneln -> FBF -> Inet

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon: Modifikationen" wurde erstellt von Perseus, 28 Okt. 2006.

  1. Perseus

    Perseus Neuer User

    Registriert seit:
    2 Okt. 2005
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ahoi.
    Die schönen Tage eines eignen Inetanschlusses sind vorbei, im Studentenwohnheim herrschen strenge Regeln: fast alles ist gesperrt, nach draußen führt der Weg nur über einen HTTP-Proxy.
    Aber auch der lernfleißigste Student muss irgendwann abschalten und will mal ne Runde daddeln - kommt aber auf keinen Server.

    Theoretisch müsste es doch möglich sein, einen Tunnel durch den Proxy zu mir nach Hause zur FritzBox zu bauen und von da weiter zu den betreffenden Spieleservern?
    Da ich eh keine Shooter spiele, ist der vermutlich deutlich erhöhte Ping zu verschmerzen...

    Jetzt hab ich zwar schon stundenlang hier im Forum gesucht und etliches Interessantes gefunden, was meine Theorie zu bestätigen scheint, aber wie genau ich das ganze ans Laufen krieg, weiß ich dennoch nicht...

    Meine Gedanken:
    Ich vermute, ich muss auf der FritzBox erstmal TelNet aktivieren, um überhaupt an erweiterte Einstellungen zu kommen?
    Anschließend muss ich irgendnen Programm installieren (live laden lassen?), dass meine Requests aus dem Tunnel nehmen kann, sie an die entsprechenden Server leitet und deren Antworten mir wieder in den Tunnel schickt.
    Anschließend muss ich dann die Regeln festlegen was überhaupt wohin geforwarded werden soll (konkret sind das 3 Ports), vorteilhaft könnte sich dabei erweisen, dass ich aus dem Wohnheimnetz immer mit der gleichen IP raus-/ reinkomm...

    Auf meinem Rechner im Wohnheim müsst ich lokal nen Proxy o.ä. installieren (lokal - meine MAC ist registriert, schnell irgendwas dazwischen schalten ist nich), der alle nicht HTTP-Requests in den Tunnel zu meiner FBF schickt, alle korrekten HTTP Requests aber normal zum Wohnheimproxy..


    Sind meine Gedanken soweit richtig?
    Wie genau realisiere ich das?
     
  2. caspritz78

    caspritz78 Mitglied

    Registriert seit:
    27 Mai 2006
    Beiträge:
    491
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Gibt es da nicht einfachere Wege um das Proxy-problem zu lösen. Ist der Umweg über die Fritzbox wirklich nötig? ich würde mich erstmal mit den anderen Wohnheimbewohnern kurz schließen. Gibt sicher einen, der weiß wie man durch den Proxy kommt.

    Grüße
    Christoph
     
  3. han-solo

    han-solo Mitglied

    Registriert seit:
    28 Juli 2005
    Beiträge:
    451
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0