.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

QoS und ATA 486

Dieses Thema im Forum "Grandstream" wurde erstellt von timcgn, 26 Mai 2004.

  1. timcgn

    timcgn Neuer User

    Registriert seit:
    25 Mai 2004
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich bin VoIP Anfänger und konnte durch den Suchfunktion keine passende Anwort finden.

    Ich will meinen Telekomanschluss völlig durch Sipgate ersetzten lassen, möchte aber E-Mule und Co auch

    gleichzeitig über die Internetleitung laufen lassen.

    Sipgate haben mir per Mail versichert, dass der ATA 486, die Sprachdaten Priorität geben kann, sodass

    ich weiterhin anrufen und angerufen werden kann auch, wenn Emule im Hintergrund läuft.

    Hat jemand Erfahrungen damit? Kann der 486 das tatsächlich?
    Im neuen Beuntzerhandbuch (online) werden nur die gleichen QoS/ToS Fähigkeiten, wie der ATA 286,

    aufgelistet und er kann QoS bekanntlich nicht.

    Es kommt mir vor, dass es recht wenige QoS-fähige Geräte gibt. Da ich kein WLAN brauche, möchte ich

    mich nicht mit dem Linksys WRT54G und Firmware Upadate umschlagen.

    Hat jemand sonst eine Lösung? Ovislink 9000VPN oder der Fritz Fon Box, (ob dass auch mit einem

    Kabelinternetanschluss funktioniert)??

    Oder weiß jemand, ob neue Geräte bald erscheinen, die dieses Problem bewältigen können?
     
  2. Anonymous

    Anonymous Mitglied

    Registriert seit:
    20 Feb. 2004
    Beiträge:
    701
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Der ATA286 KANN QoS nicht können, weil er keine Pakete routet, sondern eben nur ein Endgerät im Netzwerk ist. Der ATA486 macht DEFINITV QoS. Und im übrigen bin ich sowieso dafür, die Tauschbörsen auszurotten. Aber das ist hier offtopic.
     
  3. Robinson

    Robinson Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    24 März 2004
    Beiträge:
    1,751
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Wismar
    Er meinte den ATA486, den mit Routerfunktion!
     
  4. Anonymous

    Anonymous Mitglied

    Registriert seit:
    20 Feb. 2004
    Beiträge:
    701
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    wer lesen kann, ist klar im Vorteil @Robinson ! Timcgn redet eindeutig von beiden Geräten !
     
  5. Robinson

    Robinson Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    24 März 2004
    Beiträge:
    1,751
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Wismar
    Such bei den Einstellungen IP QoS und Du weiß, was er meint! Unter dem neueren http-Interface sind sogar 2 Einträge möglich.

    Meine Irritation jetzt verständlicher? :keks:
     
  6. timcgn

    timcgn Neuer User

    Registriert seit:
    25 Mai 2004
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ihr habt beide Recht gehabt !?! (Deutsch ist nicht meine Muttersprache, also vielleicht habe ich mich schlecht ausgedrückt oder Kommas falsch gesetzt. Wenn ja, sorry)

    Es ging mir darum, dass sowohl der ATA 486 mit Routingfunktion als auch der ATA 286 ohne Routingfunktion, nach den Handbüchern und Beschreibungen anscheinend identische QoS Eigenschaften besitzen, nämlich " Layer 2 QoS (802.1Q VLAN, 802.1p) und Layer 3 QoS (ToS, DiffServ, MPLS)"

    Ich konnte dann nicht glauben, dass der ATA 486 QoS hinkriegt, weil ich gar keinen Unterschied zwischen

    den QoS-Fähigkeiten des ATA 486 und denen des ATA 286 sehen konnte und weil es bekannt ist, dass der ATA 286 kein QoS kann.

    Wenn es wirklich so ist, dass der 486 QoS kann, weil er routet, dann ist meine Frage beantwortet. Danke :)

    Hat jemand den ATA 486 schon erfolgreich zum laufen gebracht hat, bei gleichzeitgem File-Sharing?

    Wenn nicht- wollte ich fragen, was für andere Lösungen und Geräte VoIP Nutzer einsetzen, um eingehende und ausgehenede Telefonverbindungen zu ermöglichen oder aufrechtzuerhalten, während Emule im Hintergrund läuft.
     
  7. rincewind

    rincewind Neuer User

    Registriert seit:
    23 Apr. 2004
    Beiträge:
    179
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    ich versichere dir, du machst das besser als die meisten Muttersprachler (hab grade Deutsch Aufsätze zum korrigieren ;) )
    Wenn dich das mit dem Firmware Upgrade stört, dabei kann ich dir gerne helfen :)
    Finaziell dürfte die Linksys Variante eher preiswerter kommen in Verbindung mit nem Sipura1000 oder nem ATA286, trotz WLAN
     
  8. Anonymous

    Anonymous Mitglied

    Registriert seit:
    20 Feb. 2004
    Beiträge:
    701
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    timcgn bei mir läuft ein ATA 486 und am LAN-Ausgang hängt ein Linux Rechner mit laufendem eDonkey. Wenn ich nun über Sipgate telefoniere, kann ich im Download Fenster schön beobachten, wie die Upload-Geschwindigkeit von 12 kB/s auf 1-2 kB/s zurückgeht und nach dem Ende des Telefonats wieder den ursprünglichen Wert (12) annimmt. Telefonieren geht problemlos.
    Hoffe, Deine Frage ist nun abschließend beantwortet.
     
  9. timcgn

    timcgn Neuer User

    Registriert seit:
    25 Mai 2004
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Danke Monsterhase 65,

    damit ist meine Frage beantwortet :)

    Danke auch Rincewind, dass Du angeboten hast, mir mit dem Linksys Firmware-Update zu helfen. Aber ich glaube ich hole mir dann den ATA 486.

    Es hört sich so an, als ob er genau das macht, was ich brauche und das bei ca. 100EUR.
     
  10. prof.inti

    prof.inti Neuer User

    Registriert seit:
    2 März 2004
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Infos zum Thema QoS -> http://www.ip-phone-forum.de/forum/viewtopic.php?p=2494&highlight=#2494

    Hier findet ihr weiter unten, zwei Geräte mit QoS-Funktionalität.

    OT
    Sehr interessant, weil einen Post weiter nun folgendes stand ->
    Na was denn nun :twisted:

    => zurück zum Tagesgeschäft
     
  11. TheChaos

    TheChaos Mitglied

    Registriert seit:
    23 Apr. 2004
    Beiträge:
    479
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    wo gibts den für diesen preis, weil ich bin auch am überlegen ... :)
     
  12. Anonymous

    Anonymous Mitglied

    Registriert seit:
    20 Feb. 2004
    Beiträge:
    701
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    @profi bzgl. Tauschbörse: die hatte ich aktiviert, um die Frage von timcgn mit ZAHLEN zu belegen und nicht nur auf "theoretischen" Werten rumzureiten. Als Netzwerkadministrator MUSS man Tauschbörsen kennen, um auf manchmal "merkwürdige" Phänomene im Netzwerk eine Antwort zu finden. Das heißt aber nicht, daß man das auch nutzt.
     
  13. alfa-mike

    alfa-mike Neuer User

    Registriert seit:
    13 Apr. 2004
    Beiträge:
    93
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Angenommen das das PPPoE des 486 auch in D richtig funktioniert, könnte man den 486 also zwischen DSL Modem und den Router stecken. Damit hat man dann alle Probleme mit VoIP und QoS im Griff, oder ?
     
  14. TheChaos

    TheChaos Mitglied

    Registriert seit:
    23 Apr. 2004
    Beiträge:
    479
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    den aussagen zufolge schon, allerdings brauchst du den router nicht mehr wirklich, würde ein handelsüblicher switch für 15€ reichen
     
  15. Anonymous

    Anonymous Mitglied

    Registriert seit:
    20 Feb. 2004
    Beiträge:
    701
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    1.) Das PPPoE in D funktioniert DEFINITIV mit dem ATA 486 - ich arbeite damit.
    2.) Die Probleme mit VoIP und QOS sind damit im Griff
    3.) Die Sache mit dem handelsüblichen Switch ist genau richtig

    Der ATA486 übernimmt ALLE Routerfunktionen und funktioniert sowohl als Firewall wie auch als DHCP-Server und vergibt die IPs für ein komplett angeschlossenes Netzwerk.

    Gruß, Udo