[Gelöst] Qualität der 1&1 PDF Rechnungen immer schlechter ?

Sandra-T

IPPF-Promi
Mitglied seit
7 Nov 2007
Beiträge
3,266
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo,

ich muss leider auch bei der aktuellen PDF Rechnung von 1&1 feststellen, dass Teile der Rechnung (z.B. das 1&1 Logo, oder auch standardisierte Schriftzüge) in den letzen Rechnungen qualitätsmäßig schlechter geworden sind.

Zwar ist das ganze noch lesebar, teilweise sind aber auch starkte Pixel zu erkennen (als ob man mit einer miserabelen Freeware die PDF erstellt hätte). Selbst OpenOffice liefert da bessere Qualität.

Auf die Nachfrage bei der Rechnungsabteilung hieß es nur, man könne ja auch das ganze schriftlich per Brief bestellen (klar, für über 30 Euro pro Jahr extra !). Auch elektronisch signierte Rechnungen gibt es nicht.

Ist bei anderen Kunden die Qualität auch schlechter geworden ? Geöffnet werden die Dateien bei mir mir Adobe Acrobat (nicht Reader).

Gruß
Sandra
 
Zuletzt bearbeitet:
H

Hans Juergen

Guest
Habe mal Mai mit November verglichen, keine Unterschiede... Lediglich das 1&1-Logo erscheint verpixelt, sämtliche Schriften sind auch bei extremer Vergrößerung (1000%) einwandfrei. (Acrobat Professional 6.0)
 

Ecki-No1

IPPF-Promi
Mitglied seit
28 Mai 2006
Beiträge
6,316
Punkte für Reaktionen
13
Punkte
38
Ich hatte mal bei einem Kunden das Problem, dass Adobe Acrobat Prof. 6.0, die mit einem HP All-In-One Gerät erstellten PCF-Dateien nur als ein weißes Blatt darstellte.

Wenn du mit der rechten Taste auf Eigenschaften gehst, werden dir ggf. PDF-Erstellungsprogramm und PDF-Version angezeigt. Das Logo sieht bei mir unverändert pixelig aus.
Mit Adobe Reader 10 kann ich kaum Unterschiede feststellen zwischen einer Rechnung von 08/2005 und 12/2011.
 

Sandra-T

IPPF-Promi
Mitglied seit
7 Nov 2007
Beiträge
3,266
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
So, Problem gelöst.

Erstellt wurden die Rechnungen mit iText 2.0.6 (zu finden unter itextpdf.com), einem offensichtlichem OpenSource Programm. Ich dachte, so große Unternehmen setzen Software des Marktführers ein. PDF Version ist 1.4, also noch aus Acrobat 5.x Zeiten.

Allerdings verwendet 1&1 eine spezielle Schriftart, die nicht im Standard-Fontsatz von Windows und in Acrobat enthalten ist (scheint wohl eine Schriftart von Corel zu sein).

Nach der Installation sehen die Dokumente wieder brauchbar aus. :D

Danke für eure Tipps !

Gruß
Sandra
 

asterixleser

Mitglied
Mitglied seit
20 Jan 2009
Beiträge
739
Punkte für Reaktionen
9
Punkte
18
...verwendet 1&1 eine spezielle Schriftart, die nicht im Standard-Fontsatz von Windows und in Acrobat enthalten ist
Welche Schriftart ist es denn? Und wo kann einer, der die auch brauchen könnte, bekommen / downloaden?

Darüber hinaus: Man kann doch in ein pdf-Dokument Schriftarten einbetten. Insbesondere, wenn es sich um exotische Ausprägungen handelt. Daß das so ein "großer Anbieter" wie 1und1 nicht hinkriegt ...:gruebel:
 
H

Hans Juergen

Guest
Die Schrift ist eingebettet... Bezeichnung: Humnst777BT
 

RalfFriedl

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
22 Apr 2007
Beiträge
12,343
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
PDF Version ist 1.4, also noch aus Acrobat 5.x Zeiten.
In der Rechnung ist vermutlich nichts drin, was mit PDF 1.2 nicht auch funktionieren würde. Es ist sinnvoll, beim Versand von PDF-Dokumenten eine möglichst niedrige Version zu nutzen, damit sind die Chancen, dass der Empfänger das Dokument lesen kann, größer.

Im Acrobar Reader ist übrigens (mal wieder) eine Sicherheitslücke entdeckt worden. Vermutlich in einer der vielen unnötigen Erweiterungen, die seit Version 5 eingeführt wurden.
 

Sandra-T

IPPF-Promi
Mitglied seit
7 Nov 2007
Beiträge
3,266
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Die Schrift ist eingebettet... Bezeichnung: Humnst777BT
Korrekt, daher zeigte Windows ja auch keine fehlende Schriftart an. Aber nach der manuellen Installation der Schrift in den Windows Fontordner war die Qualität deutlich besser.

Gruß
Sandra
 

asterixleser

Mitglied
Mitglied seit
20 Jan 2009
Beiträge
739
Punkte für Reaktionen
9
Punkte
18
Schrift ... Humnst777BT
[GRINS]Cool, das ist ja die Standardschriftfamilie bei mir - daher habe ich wohl auch nie Probleme... :mrgreen: (mit der Schriftart meinte ich natürlich)[/GRINS]
Habe auch eben nachgeschaut: Die Schriftart ist im pdf integriert, so wie man das üblicherweise auch macht. Also problemlos mit dem Reader zu lesen. Aber daß der
Adobe Acrobat (nicht Reader)
das Eingebettete "übersieht", ist wohl eher ein Fall für den Adobe-Support...
 
M

mikrogigant

Guest
Ich dachte, so große Unternehmen setzen Software des Marktführers ein.
Ich schrieb bereits an anderer Stelle, dass man günstige Preise auf 2 verschiedene Arten realisieren kann: entweder reduziert man die angebotenen Produkte qualitativ und quantitativ oder man geht mit dem Geld seiner Kunden vernünftig um, so dass niedrigere Preise ohne Qualitätsabstriche machbar sind. OpenSource-Software statt (teurer) Bezahlsoftware einzusetzen, ordne ich ganz klar unter "vernünftig mit Geld umgehen" ein ;)

Grüßle

Der Mikrogigant
 

Rohrnetzmeister

IPPF-Promi
Mitglied seit
10 Okt 2009
Beiträge
4,885
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
36
Mal eine Frage druckt ihr euch die Rechnungen aus? Ich nehme sie zur Kenntnis und bezahle.
 

Sandra-T

IPPF-Promi
Mitglied seit
7 Nov 2007
Beiträge
3,266
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
OpenSource-Software statt (teurer) Bezahlsoftware einzusetzen, ordne ich ganz klar unter "vernünftig mit Geld umgehen" ein ;)
Wenn die Qualität stimmt, durchaus richtig. Wenn aber die Quaität darunter leidet, dann hat das schon nichts mehr mit günstig und sparen zu tun. Und nicht jede OpenSource Software ist kostenlos zu haben. ;)

Mal eine Frage druckt ihr euch die Rechnungen aus? Ich nehme sie zur Kenntnis und bezahle.
Ja, ich schon. Wird alles fein säuberlich in einen Ordner einsortiert, in dem auch sämtliche anderen Unterlagen von 1&1 (AGB, Sicherheitsbriefe etc.) sind. Zusätzlich werden die PDF auch extern auf DVD gesichert. Mache ich aber mit allen Unterlagen so, vor allem bei denen, die keine signierten Rechnungen verschicken.

Gruß
Sandra
 
A

andilao

Guest
Der Zwang (für Gewerbetreibende!) zu signierten Rechnungen ist jetzt ja vom Tisch, allerdings muss man jetzt auch die Email mit der PDF-Rechnnung aufheben.
 

Sandra-T

IPPF-Promi
Mitglied seit
7 Nov 2007
Beiträge
3,266
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Die signierten Rechnungen haben auch immer noch den Vorteil, sie prüfen zu können, unabhängig von der Anerkennung beim Finanzamt o.ä. Nur will 1&1 leider kein solchen Rechnungen versenden...

Gruß
Sandra
 

mobafan

Mitglied
Mitglied seit
3 Okt 2006
Beiträge
389
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Die signierten Rechnungen haben auch immer noch den Vorteil, sie prüfen zu können, unabhängig von der Anerkennung beim Finanzamt o.ä. Nur will 1&1 leider kein solchen Rechnungen versenden...
Was willst Du prüfen? Du weißt doch, dass du mit denen einen Vertrag hast und über die Rechnungshöhe bringt dir Signatur vorhanden oder nicht keinen Unterschied. Und notwendig ist die Signatur nicht mehr.
 

3CX PBX - GRATIS
Linux / Win / Cloud

Statistik des Forums

Themen
232,863
Beiträge
2,027,497
Mitglieder
350,977
Neuestes Mitglied
Neuer__User