Rückportierung von 1&1 zur Telekom

groove21

Neuer User
Mitglied seit
9 Dez 2007
Beiträge
128
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Hallo,

nach langem hin und her hat mir 1&1 heute die vorzeitige Kündigung gestattet. Allerdings wurde als Termin heute eingetragen, was nach Angaben von 1&1 nicht mehr zu ändern sei. Der Mitarbeiter teilte mir allerdings mit, dass die Rufnummer noch 30 Tage bei 1&1 verbleibt, bis sie endgültig gelöscht wird. Stimmt diese Aussage?
Ich habe eben im Telekomshop einen neuen Call&Surf Comfort Vertrag abgeschlossen und auch das Rückportierungsformular gleich unterschrieben, welches bereits weggeschickt wurde. Die Frage ist jetzt halt nur: Stimmt die Auskunft des Mitarbeiters von 1&1 oder war dies auch nur eine Lüge?

Hat da jemand Erfahrung von euch?

MfG
groove
 

groove21

Neuer User
Mitglied seit
9 Dez 2007
Beiträge
128
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Sorry, dass ich pushe, aber bitte Erfahrungen posten! Mein Anschluss wird in knapp 2 Stunden abgeschaltet.

MfG
groove
 

Schneewambo

Neuer User
Mitglied seit
28 Aug 2008
Beiträge
84
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
Ich kann zwar jetzt nichts Sinnvolles beitragen:
Aber wenn eh abgeschaltet wird, dann lasse Dich doch einfach überraschen...
Jetzt rollt das Rad, da kann jetzt nicht mehr viel gebremst werden...
 

florianr

Aktives Mitglied
Mitglied seit
8 Nov 2004
Beiträge
2,356
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
36
Kann zwar keine eigenen Erfahrungen posten, aber das mit den 30 Tagen stimmt zumindest aus rechtlicher Sicht. Eine Festnetzrufnummer kann auch noch 30 Tage nach der Abschaltung portiert werden. So wie es bei Mobilfunknummern immer schon war. Das ist im Laufe der letzten Jahre mal geändert worden.

Wenn Deine Rufnummer ursprünglich von der telekom kommt, sollte es eigentlich eh kein Problem geben.

Viel Erfolg!
 

florianr

Aktives Mitglied
Mitglied seit
8 Nov 2004
Beiträge
2,356
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
36
@sinus
Wie soll ihm das denn weiterhelfen? in dem Artikel steht:
Telefonnummern aus bereits beendeten Verträgen können nicht zu einem anderen Anbieter portiert werden.
Was zumindest in der Theorie nicht stimmen sollte.

@groove
Zu welchem Termin hast Du denn gekündigt? 1und1 kann Dir ja nicht einfach den "Saft" abdrehen.
 

groove21

Neuer User
Mitglied seit
9 Dez 2007
Beiträge
128
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Hallo,

doch 1&1 hat mir auf gut Deutsch den Saft abgedreht. Da ich mit dem Komplett-Angebot nicht faxen konnte und dieses Problem auch nicht gelöst werden konnte, bat ich um die vorzeitige Kündigung, jedoch immer mit dem Hinweis, den Termin erst in 2 Wochen zu machen, was 1&1 leider nicht beachtet hat. Gestern bekam ich um 15:06 Uhr eine Mail, dass heute (01.10.2008) abgeschaltet wird. Jetzt ist bereits alles abgeschaltet und die Telekom ist an der Portierung dran. Ob die Telekom die Nummern jetzt jedoch bekommt steht noch in den Sternen. Die melden sich bei mir, wenn alles klar ist, ich hoffe mit positivem Ausgang für mich. Ich weiß jetzt halt nur nicht, wie lang 1&1 die Rufnummern noch hat, bis sie zur Bundesnetzagentur zurückgehen. Das einzige, mit dem ich noch Glück haben könnte ist, dass ich gestern bereits die Portierung gestellt habe. Zu dieser Zeit lief Telefon und Internet noch.

@sinus + florianr

Diese Seite hatte ich bereits auch gelesen und der Satz, welchen florianr auch stutzig gemacht hat, hat mifch auch irritiert. Ist dies mit den 30 Tagen irgendwo rechtmäßig verankert? Das bei Mobilnummer es diese Zeit gibt weiß ich. Ob dies bei Festnetznummern auch so der Fall ist, konnte ich noch nicht herausfinden.

MfG
groove


EDIT: Habe eben mit der Bundesnetzagentur telefoniert: Die gaben mir die Auskunft, dass die Rufnummern zuerst zur Telekom zurückgehen, da die Rufnummern ja auch ursprünglich von diesem Anbieter sind. Der Verbraucherschutz konnte mir nur sagen, dass ich in die AGB bei 1&1 schauen soll. Toller Service bei 1,75 ¤/Minute. Naja, ich hoffe jetzt mal, dass die Auskunft von der Bundesnetzagentur richtig war. Dann ist die Rufnummer -wenn am Schluss alles schief gehen sollte- wieder bei der Telekom, nur ob die sie mir dann auch so ohne weiteres zuteilen ist die andere Frage.
 
Zuletzt bearbeitet:

florianr

Aktives Mitglied
Mitglied seit
8 Nov 2004
Beiträge
2,356
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
36
Jetzt ist bereits alles abgeschaltet und die Telekom ist an der Portierung dran. Ob die Telekom die Nummern jetzt jedoch bekommt steht noch in den Sternen. Die melden sich bei mir, wenn alles klar ist, ich hoffe mit positivem Ausgang für mich.
Es gibt bei den Netzbetreibern Ansprechpartner für Portierungen, ich würde den zuständigen Mitarbeiter bei der Telekom mal kontaktieren, der sollte Dir weiterhelfen könne. Ich habe dort jedenfalls immer kompetente Ansprechpartner finden können.

Ich weiß jetzt halt nur nicht, wie lang 1&1 die Rufnummern noch hat, bis sie zur Bundesnetzagentur zurückgehen.
[...]
Ist dies mit den 30 Tagen irgendwo rechtmäßig verankert? Das bei Mobilnummer es diese Zeit gibt weiß ich. Ob dies bei Festnetznummern auch so der Fall ist, konnte ich noch nicht herausfinden.
Ich habe die Quelle dafür noch nicht finden können, die Auskunft wurde aber von der Portierungsstelle der Telekom bestätigt. Gesettzlich geregelt ist das vielleicht auch nicht, hier ist ja vieles durch Vereinbarungen zwischen den NEtzbetreibern geregelt, ohne dass es dazu formelle Gesetze oder Verordnungen bedarf.

Jedenfalls ist die Auskunft der BNetzA richtig, dass die Rufnummer an die telekom zurückgeht (daher auch mein Kommentar #4).
An die BNetzA gehen die Rufnummern nur zurück, wenn die besonderen Voraussetzungen für einen Einzug der Rufnummer vorliegen.
 

groove21

Neuer User
Mitglied seit
9 Dez 2007
Beiträge
128
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Es gibt bei den Netzbetreibern Ansprechpartner für Portierungen, ich würde den zuständigen Mitarbeiter bei der Telekom mal kontaktieren, der sollte Dir weiterhelfen könne. Ich habe dort jedenfalls immer kompetente Ansprechpartner finden können.
Hey,

was für Ansprechpartner hast du da gehabt. Gibt es da eine Nummer, wo man direkt zur Portierungsstelle kommt? Über den normalen Support unter 08003301000 erfährt man ja nichts brauchbares. Ich wäre dir sehr dankbar, wenn du mir einen Ansprechpartner vermitteln könntest (notfalls auch per PN).

MfG
groove

EDIT: Was sind denn besondere Gründe für einen Einzug der Rufnummer. Ich habe unter den portierten Nummer 1x 5 und 2x eine 6 stellige. Muss ich da was befürchten?
 

florianr

Aktives Mitglied
Mitglied seit
8 Nov 2004
Beiträge
2,356
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
36
Auf den Seiten der BNetzA findest Du die sogenannte Positivliste, in der Du die Ansprechpartner der Netzbetreiber findest. Da musst Du selber mal schauen, ich habe keinen Kontakt gespeichert.

Auch wegen den Rufnummern kann man das nicht so pauschal sagen, ich denke die BNetzA müsste Dir etwas sagen können dazu. Grundsätzlich gehen die Rufnummern zurück, wenn sie nicht mehr die Voraussetzungen erfüllen um vergeben werden zu können. Das kann z.B. mit der Länge der Rufnummern zusammenhängen.
 

groove21

Neuer User
Mitglied seit
9 Dez 2007
Beiträge
128
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Hey,

bin ich blind oder steht da 1&1 gar nicht drin? Habe bisher nur die Telekom gefunden und werde es morgen da probieren.

MfG
groove
 

Frank-DD

Mitglied
Mitglied seit
13 Mai 2007
Beiträge
490
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16

florianr

Aktives Mitglied
Mitglied seit
8 Nov 2004
Beiträge
2,356
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
36
@groove
1und1 steht da nicht drin, weil die kein Netzbetreiber sind. Die beauftragen einen Carier mit der Verwaltung der Rufnummer. Das macht die Sache auch nicht einfacher, sollte aber kein unüberwindliches Problem sein. Zumal die telekom ja alle Informationen hat. Wenn Du mit dem Mitarbeiter der Telekom sprichst solltest Du ihn bitten nachzusehen, bei welchem carier Deine Rufnummer jetzt verwaltet wird.

@FrankDD wie sehen denn die Kosten der telekom für Portierungen derzeit aus?
 

groove21

Neuer User
Mitglied seit
9 Dez 2007
Beiträge
128
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Hallo,

habe eben mit einem Ansprechpartner aus der Positivliste der Telekom Rücksprache gehalten. Es sieht wie folgt aus:

1&1 hat die Rufnummer anscheinend noch 65 Tage zu verwalten, bis sie diese an die Telekom eh automatisch zurückgeben (ist ja eine original Telekomnummer). Der Mitarbeiter sagte mir ebenfalls, dass ich auch generell nach einer Kündigung noch 3 Monate ein Nutzungsrecht auf die Nummer habe, ebenfalls wird die Nummer nicht vor 6 Monaten neu vergeben. Ich hoffe, dass euch diese Infos weiterhelfen, falls ihr ein ähnliches Problem habt. Ich hoffe nur, dass 1&1 meine Nummern jetzt so schnell wie möglich frei gibt.

MfG
groove
 

groove21

Neuer User
Mitglied seit
9 Dez 2007
Beiträge
128
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Hey,

melde mich heut wieder als online zurück. Mit den Rufnummer hat alles geklappt. Sollte eigentlich erst am 22. angeschalten werden, aber ein Freund von mir kennt eine hochrangige Telekommitarbeiterin, welche gestern den Termin schnurstracks auf heute verlegt hat, in die Zeit zwischen 10 und 12 Uhr. Und schwups die wupps heute hatte ich wieder Telefon und eine Sofortkennung habe ich auch gleich bekommen. Ich hoffe, dass dies anderen auch was bringt, die ein ähnliches Problem haben.

MfG
groove
 

3CX PBX - GRATIS
Linux / Win / Cloud

Statistik des Forums

Themen
232,335
Beiträge
2,021,255
Mitglieder
349,886
Neuestes Mitglied
rku