[Problem] Rauschen und Störungen bei Sprachverbindungen

simonszu

Neuer User
Mitglied seit
12 Mrz 2007
Beiträge
73
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
Hi zusammen,

kurz zu meinem Setup: Ich habe ein Gigaset C430A Telefon mit einer voip-fähigen DECT-Basisstation. Diese Basisstation ist über VoIP an einer Fritzbox 7390 angemeldet. Das eingebaute DECT der Fritzbox ist deaktiviert, da mir dessen Reichweite nicht ausgereicht hat. Die Fritzbox selbst ist über den analogen Anschluss an einer Unitymedia-Connectbox angeschlossen, weil Unitymedia mir die Telefonie-Zugangsdaten nicht verraten möchte, und darüber laufen halt meine Telefonate. Netzseitig, also bis zum TAE-Anschluss der Connectbox ist alles in Ordnung. Auf der Fritzbox selbst ist die aktuellste Firmware installiert, und die Box selbst arbeitet nur noch als VoIP-Analog-Umsetzer und nicht mehr als Internet-Router.

Das Problem was ich habe: Die Audioqualität, speziell wenn ich Hotlines o.ä. anrufe ist teilweise mangelhaft. Ich höre Rauschen, und, um eine adäquate Beschreibung zu bieten, es klingt, als würden einige Frequenzen des Sprachsignals wegbrechen, ich höre, dass das Gegenüber spricht, aber kann teilweise nur erahnen, was gesagt wird. Das interessante hierbei ist: Ich rief gestern eine Hotline an, wo ich den Callcenter-Agent wie gesagt nur schwer verstehen konnte. Direkt im Anschluss an das Gespräch hat die Hotline aber auf einen Sprachcomputer umgeschaltet, über den ich meine Zufriedenheit abgeben sollte, und das Gespräch bewerten sollte. Die Stimme des Sprachcomputers habe ich glasklar verstanden.

Da mich die teilweise doch sehr schlechte Audioqualität doch stört, und ich da gerade nicht so den Ansatzpunkt habe, um das zu debuggen, frage ich jetzt einfach mal hier nach, wo denn das Problem liegen könnte. Weitere Info am Rande: Ich habe in meinem Heimnetz auch noch ein Gigaset DE 700 IP Pro, an dem ein DECT-Headset angeschlossen ist. Hier habe ich ähnliche Probleme. Ich wage aber die DECT-Verbindung auszuschließen, da der Abstand vom Headset zur Basis hier nur ein paar cm beträgt, und bei Telefonaten, bei denen das Problem in der Regel nicht auftaucht, glasklar funktioniert. Falls hier Reichweitenprobleme auftreten, äußert sich das eher in abgehacktem Signal oder so. Daher kann mein Problem eigentlich nur auf unpassende Einstellungen der Fritzbox oder der Telefone zurückzuführen sein. Aber welche?
 

KunterBunter

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Okt 2005
Beiträge
26,002
Punkte für Reaktionen
541
Punkte
113
Das eingebaute DECT der Fritzbox ist deaktiviert, da mir dessen Reichweite nicht ausgereicht hat.
Wie ist denn da die Sprachqualität, wenn du das Telefon am DECT der Fritzbox anmeldest?
Dein Problem beruht auf der möglicherweise dreifachen Konvertierung des Sprachsignals DECT Codec -> VoIP Codec -> analog -> Packet Cable Voice und lässt sich deshalb nicht auf unpassende Einstellungen der Fritzbox oder der Telefone zurückführen.
 

simonszu

Neuer User
Mitglied seit
12 Mrz 2007
Beiträge
73
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
Wenn ich das kabelgebundene Gigaset ohne das DECT Handset nutze, ist die Qualität je nach Verbindung immer noch schlecht. Allerdings war es bei der erneut getesteten Hotline wieder ein krasser Unterschied, ob ich mit dem Sprachcomputer geredet habe oder mit einem menschlichen Agenten. Da ich das DECT auf meiner Seite also ausschließen kann, bleibt die Frage, ob die doppelte Umsetzung von VoIP auf Analog auf Packet Cable Voice so gravierend sein kann.
 

erik

IPPF-Promi
Mitglied seit
30 Nov 2004
Beiträge
5,315
Punkte für Reaktionen
130
Punkte
63
Dein "VoIP-Gigaset" hat doch auch einen analogen Eingang, wenn es nicht die abgespeckte Basis ist die die Telekom mal verkauft hat. Wie hört es sich denn an wenn du die Fritzbox wegläßt und das Gigaset direkt am Kabelmodem anschließt?
 

simonszu

Neuer User
Mitglied seit
12 Mrz 2007
Beiträge
73
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
Sieht so aus. Allerdings ist der einzige freie Port an der Basis offenbar auch ein RJ45-Stecker. Adapter von TAE auf RJ11 gibts zur Genüge, aber TAE auf RJ45? Oder ist das irgendein Gigaset-Spezialkabel, was ich (noch) nicht besitze?
Ein rein analoges Telefon was ich hier zu Testzwecken mal anklemmen könnte besitze ich leider nicht.
 

simonszu

Neuer User
Mitglied seit
12 Mrz 2007
Beiträge
73
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
Das Problem ist nicht der fehlende TAE-Anschluss am Router, sondern der fehlende TAE/RJ11-Steckplatz am Telefon bzw. an der Basis.
 

KunterBunter

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Okt 2005
Beiträge
26,002
Punkte für Reaktionen
541
Punkte
113
Genau deshalb soll ja das der Gigaset-Basis beigelegte Telefonkabel verwendet werden, wie Gigaset korrekt schreibt.
 

simonszu

Neuer User
Mitglied seit
12 Mrz 2007
Beiträge
73
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
Ja nur dass da keins bei war. Ich hatte das Telefon seinerzeit mal gebraucht gekauft. Da das also vermutlich ein Spezialkabel ist müsste ich mal schauen ob man das irgendwo als Ersatzteil noch bekommt.
 

Pom-Fritz!

Aktives Mitglied
Mitglied seit
12 Nov 2016
Beiträge
1,244
Punkte für Reaktionen
93
Punkte
48
Ich könnte mir vorstellen, dass das Problem von einer fehlenden Synchronisation herrührt. Die Fritzbox generiert den Takt vermutlich selbst und läuft mit der Gigaset Basis synchron. Am analogen Telefon Anschluss muss das Signal dann noch einmal von der Unitymedia-Connectbox digitalisiert werden. Da diese beiden Systeme nicht synchron laufen, könnten hier die Probleme liegen. Kann aber auch sein, dass nur die zweimalige AD-DA-Wandlung+G.711 Dekodierung das Problem verursacht.
 

sonyKatze

Aktives Mitglied
Mitglied seit
6 Aug 2009
Beiträge
2,520
Punkte für Reaktionen
225
Punkte
63
  1. Welche (DECT-) Geräte hast Du genau?
  2. In welchem Bundesland bist?
Ein Gigaset C430A besteht aus einer Gigaset C430H (Mobilteil) mit einer Gigaset C430A (Basis mit Anrufbeantworter). Diese Basis steckst Du per TAE in Dein Router von Vodafone (ehemals Unitymedia). Wenn Du noch mehr Geräte hast, dann bitte deren Modellbezeichnungen. Eine FRITZ!Box 7x90 hat keinen besonders tollen Analog-Teil. Daher mein Tipp: Das Gigaset Mobilteil direkt ohne die Gigaset Basis betreiben, also in die FRITZ!Box einbuchen. Wenn Du unbedingt einen Anrufbeantworter mit Tasten haben willst, FRITZ!Box nicht verwenden und in eBay die Basis zu Deinen Mobilteil(en) holen, also eine Gigaset C430A.
 

Zurzeit aktive Besucher

3CX

Statistik des Forums

Themen
237,879
Beiträge
2,102,242
Mitglieder
360,374
Neuestes Mitglied
ffwit

Erhalten Sie 3CX für 1 Jahr kostenlos!

Gehostet, in Ihrer privaten Cloud oder on-Premise! Ganz ohne Haken. Geben Sie Ihren Namen und Ihre E-Mail an und los geht´s:

3CX
Für diese E-Mail-Adresse besteht bereits ein 3CX-Konto. Sie werden zum Kundenportal weitergeleitet, wo Sie sich anmelden oder Ihr Passwort zurücksetzen können, falls Sie dieses vergessen haben.
oder via

IPPF im Überblick

Neueste Beiträge

Website-Sponsoren


Kontaktieren Sie uns bei Interesse